Anzeige

Antriebsrollen-Technologie in dritter Generation

Die Firma Schwäbische Werkzeugmaschinen, Hersteller von werkstückspezifischen Fertigungssystemen zur Metallbearbeitung, erweitert ihr Portfolio um eine dritte Plug&Play Fertigungszelle. Das Unternehmen präsentiert das Komplettsystem auf der diesjährigen AMB.

Anzeige

Zur AMB stellt Fastems eine neue Version seiner Manufacturing Management Software (MMS) vor, die zusätzlich zum Paletten-Handling in Automationsprozessen der spanabhebenden Fertigung nun neue Funktionen für eine Werkstückhandhabung beinhaltet. Die Software ist eine Lösung zur Planung, Prognose, Steuerung, Visualisierung und Überwachung der automatisierten Fertigung.

Anzeige

Im Rahmen des Forschungsprojektes ´MAproFli – Multivariable Automatisierungsentscheidungen für die volumen- und produktflexible Fließ-montage´ führt das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen eine Expertenstudie durch. 

Anzeige

Fitzpatrick setzt den kollaborierenden Roboter Sawyer von Rethink in der CNC-Fertigung ein. Er hilft beim Schleifen von Teilen, die als Komponenten für antriebstechnische Lösungen dienen.

Peter Pühringer übernimmt die Leitung von Stäubli Robotics Bayreuth von Gerald Vogt, der als Group Division Manager das weltweite Robotergeschäft vom Firmenstammsitz in Faverges aus steuert. Pühringer startete seine berufliche Laufbahn in der Robotik bei Bosch und wechselte im Jahr 2005, als Stäubli die Scara-Baureihen von Bosch Rexroth übernahm, nach Bayreuth.‣ weiterlesen

Stäubli hat 70 Prozent der Anteile an WFT, dem Hersteller für Sondermaschinen und mobile Plattformen, übernommen. Sämtliche Mitarbeitende des Unternehmens werden in die Robotics-Division von Stäubli integriert.

Halter zeigt auf der AMB den Load Assistant, ein Beladerobotersystem für CNC-Maschinen in verschiedenen Ausführungen. Die Lösung eignet sich für das automatische Beladen von kleinen bis mittelgroßen Serien und ist einfach zu bedienen, so dass nach Angaben des Herstellers keine Roboterkenntnisse erforderlich sind.‣ weiterlesen

Das URCaps Plug-In von Asyril ist jetzt auf der Plattform UR+ Solutions verfügbar. Es ermöglicht eine nahtlose Integration von Asycube-Produkten mit Robotern von Universal Robots.‣ weiterlesen

Die Delta-Robotermechanik von Autonox24 bietet im Vergleich zu Standard-Deltarobotern bei gleicher Baugröße einen doppelt so großen Z-Hub. Das ist vor allem für Anwendungen in der Verpackungsindustrie interessant, denn durch den größeren Verfahrweg eignet sich der RLZ zum Verpacken in tiefe Behältnisse.‣ weiterlesen

Die Industrieroboterserie Melfa FR von Mitsubishi kombiniert reduzierte Zykluszeiten mit skalierbaren Sicherheitsfunktionen und bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten zur Integration in Produktionssysteme. Sicherheitsfunktionen wie SLS, SLP und STO sorgen dafür, dass das Personal effizient am Roboter arbeiten kann.‣ weiterlesen

Auf der AMB zeigt Yaskawa eine Weiterentwicklung des kollaborativen Roboters Motoman HC10: Bei der Modellvariante HC10DT (DT steht für Direct Teach) kann die Programmierung optional direkt über den Roboterarm erfolgen. Möglich machen dieses Easy Teaching zusätzliche Funktionstasten auf dem Roboterarm.‣ weiterlesen

Das VDI Wissensforum zeigt vom 11. bis 12. Dezember in Baden-Baden mit dem Event ´Robotik für die Smart Factory´, Neuheiten im Bereich der Industrierobotik auf. Im Mittelpunkt steht dabei u.a die Frage, welche Anknüpfungsmöglichkeiten an etablierte Robotertechnik besteht.

Auf der Fachpack zeigt Transnova-Ruf den aktuellen Entwicklungsstand seiner Robotertechnik für die Automatisierung von Prozessen im End-of-Line-Packaging und Palettieren. Das Robot-Flexline-Konzept kommt für das Produkt-Handling bei der Kartonbefüllung zum Einsatz, sowie zum Kartonaufrichten und -verdeckeln.

Die Fachmesse für Kunststoffverarbeitung Fakuma findet dieses Jahr vom 16. bis 20. Oktober in Friedrichshafen statt. Auf der Messe präsentieren Rohstofferzeuger, Maschinenbauer und Hersteller von technischen Teilen ihre Neuheiten.

Kawasaki Robotics präsentiert im September auf der Fachpack in Nürnberg, Roboterlösungen für Verpackung und Intralogistik. Das Unternehmen stellt die automatisierte Etikettierung K-Label sowie einen Prototypen des autonomen K-Shuttles vor.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige