Anzeige

Roboter und Stromquelle für das automatisierte Schweißen

Anzeige

Der Sechsachsroboter Horst wird gemeinsam mit einer intuitiv bedienbaren Software sowie einer individuell anpassbaren Steuereinheit angeboten. Er soll als ganzheitliche Lösung aus einer Hand die Automatisierungskomplexität vereinfachen und für geringe Anschaffungskosten sorgen.‣ weiterlesen

Anzeige

Aufgrund ihrer schnellen und wiederholgenauen Bewegungen eignen sich Scararoboter vor allem für Montage- und Fügeaufgaben sowie für Pick&Place-Anwendungen. Warum die Modelle der Reihe EZ03 schneller und wirtschaftlicher als bisherige Scararoboter Bauteile platzieren und montieren, erläutert Dirk Schickedanz, Geschäftsbereich Robotics, im Interview mit ROBOTIK UND PRODUKTION.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Brexit ist beschlossene Sache. Doch deutsche Unternehmen zeigen sich seltsam unbeeindruckt von den wirtschaftlichen Folgen, die der Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union ihnen bescheren dürfte.‣ weiterlesen

Anzeige

Ralf Steinmann ist ein Urgestein in der Greiferbranche. Bei Schunk in Lauffen hat er seit 1991 - mit einer vierjährigen Unterbrechung - verschiedene Führungspositionen bekleidet und zeichnet aktuell als Chief Business Development Officer für die strategische Geschäftsentwicklung verantwortlich. Steinmann sprach mit ROBOTIK UND PRODUKTION über Entwicklungstrends in der Greifertechnik sowie in den Zielmärkten und -branchen von Schunk.‣ weiterlesen

Industrieroboter sind je nach Anwendungsbereich in verschiedenen Größen überall im Einsatz. Ein neu entwickelter Sechsachsroboter deckt mit einem Gewicht von weniger als 5kg nun selbst Einsatzfelder ab, in denen es um sehr hohe Präzision geht, wie bei Operationen oder der Montage kleiner Uhrwerke. Bürstenlose Flachmotoren erreichen dabei trotz geringer Größe eine hohe Leistung.‣ weiterlesen

Das Prozessketten-Duo Blechexpo und Schweisstec zeigt sich dieses Jahr in neuem Gewand. Ein neues Hallen-Layout, das alle verfügbaren Flächen der Landesmesse Stuttgart einbezieht, eine thematisch sich an der Prozesskette ausrichtende Produkt- und Leistungsdarstellung, durch verstärkte Einbindung von thermischen und mechanischen Füge-/Verbindungstechnologien eine in sich schlüssige Prozesskette für die komplette Blech-, Rohr- und Profilbearbeitung ab dem Materialeingang bis zur Auslieferung einbaufertiger Komponenten und Baugruppen – das sind die Highlights, die Aussteller wie Fachbesucher erwarten.

Seit September dieses Jahres widmet Olaf Gehrels sich seinen neuen Aufgaben als General Manager der Midea Robot Company bei der Kuka-Konzernmutter Midea. In seinen Verantwortungsbereich fallen Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von Roboteranwendungen und Automatisierungslösungen.

Robotersteuer, Fachkräftemangel, Maschinenrevolution: Roboter erobern weltweit die Industrien. Vor allem Automobilhersteller, Zulieferer und Systemintegratoren beschleunigen durch Innovationen diesen Trend.

Maschinen ohne Internetanschluss? Gibt es das überhaupt noch? Die vernetzte Produktion hat eine neue Dimension des technischen Fortschritts geschaffen: Bei der vernetzten Maschine verschmilzt die Hardware (z.B. beim Fräsroboter) mit einem Datenumfeld, und erst die Kombination aus beidem ergibt das fertige Produkt. So neu wie diese hybriden Produkte und ihre Geschäftsmodelle sind auch die damit verknüpften rechtlichen Herausforderungen.‣ weiterlesen

Welche Sicherheitsanforderungen gilt es, bei kollaborierenden Robotersystemen zu beachten? Welche neuen und effektiven Lösungen existieren derzeit in der Mensch/Roboter-Kollaboration? Wie können aktuelle Herausforderungen in der MRK gelöst werden?