Anzeige
Advertisement
Anzeige
Advertisement
Anzeige

Magnet-Shuttle-Lösung von B&R

Anzeige

Ab Februar 2021 verstärkt Wolfgang Kräußlich das Team des TeDo Verlags und die Chefredaktion des SPS-MAGAZINs. Gemeinsam mit Mathis Bayerdörfer, der seit 2014 Chefredakteur des SPS-MAGAZINs ist, wird er die Position des markt­führenden Fachmediums für Automatisierungstechnik weiter ausbauen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Einfach und schnell gelingt Ihnen der Einstieg in die Automatisierung mit dem 6-Achs-Industrieroboter HORST von fruitcore robotics. Startklar mit einem Touch und in fast allen Branchen einsetzbar und das zu einem unschlagbaren Preis! Bild: Fruitcore Robotics GmbH ‣ Mehr Infos

Die ROBOTIK UND PRODUKTION hat auf LinkedIn ein eigenes Profil! Hier posten wir brandaktuelle News und Neuheiten, spannende Fachbeiträge, unsere regelmäßigen Kolumnen sowie Berichte von Top-Events der Branche, bei denen wir live vor Ort waren. Am besten gleich folgen! ‣ weiterlesen

Anzeige

Im polnischen Nowa Ruda produziert das Joint Venture Morat Swoboda Motion Antriebskomponenten für elektromobile Applikationen. Zum Einsatz kommen hier Bearbeitungsmaschinen inklusive Palettiersystem und Roboter. Die Sechsachser sorgen für das Teile-Handling sowie die Be- und Entladung der Werkzeugmaschinen.‣ weiterlesen

Anzeige

Robotern gelingt es beim Griff in die Teilekiste nicht immer, Stücke zuverlässig zu identifizieren. Benteler Automotive hat mit dem Startup HD Vision Systems einen neuen Lösungsansatz getestet: die lichtfeldbasierte Bildverarbeitung durch das LumiScan Object Handling. Sie ermöglicht das treffsichere Leergreifen von Kisten selbst unter erschwerten Bedingungen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Zahl der weltweit installierten Industrieroboter hat sich innerhalb von zehn Jahren (2010 bis 2019) mehr als verdreifacht und erreichte zuletzt eine Stückzahl von 381.000 Einheiten pro Jahr. Die International Federation of Robotics hat nun die Top-5-Trends gesammelt, die die industrielle Fertigung rund um den Globus derzeit prägen. Trend 1: Roboter lernen neue Tricks: Industrieroboter werden zunehmend mit KI-Software, Bildverarbeitung und anderen Sensorsystemen ausgestattet, um neue anspruchsvolle Aufgaben zu meistern. Trend 2: Roboter arbeiten in intelligenten Fabriken: Die Zukunft gehört dem vernetzten Zusammenspiel von Robotern und autonomen mobilen Robotern. Ausgestattet mit modernster Navigationstechnik sind mobile Roboter wesentlich flexibler als herkömmliche Fertigungsstraßen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um z.B. im Karosseriebau einzelne Aluminiumbauteile mittels Punktschweißen zu einer Seitenwand verbinden zu können, muss die Oberfläche der Bleche von Fremdpartikeln oder Schmutzfilmen befreit werden. Das Acerios-System von Fronius ermöglicht mittels Plasmatechnologie eine besonders umweltschonende und wirtschaftliche Oberflächenreinigung.  ‣ weiterlesen

Die Fertigung von Spindelhubgetrieben, elektromechanische Antriebe, die eine Drehbewegung in einer lineare Bewegung umsetzen, war bei der Firma Zimm aus Österreich in der Vergangenheit ein mühsamer Prozess. So wurden z.B. die einzelnen Bauteile früher manuell auf Paletten gespannt. Dieses Vorgehen war zeitaufwändig und verursachte auch hohe Kosten. Dass es auch einfacher geht, zeigt ein Projekt des Lindauer Unternehmens Vischer & Bolli. Hierfür wurde eine flexible Fertigungszelle für rund 30 unterschiedliche Arten von Spindelhubgetrieben entwickelt.‣ weiterlesen

Neben dem Cobot GoFa hat ABB den Swifti CRB 1100 vorgestellt. Er basiert auf dem Industrieroboter IRB 1100, der sich durch hohe Geschwindigkeit und Genauigkeit auszeichnet. Die neue Variante ist einfach zu bedienen und verbindet eine Traglast von 4kg mit 580mm Reichweite. ‣ weiterlesen

Auf der Online-Veranstaltung Future Days Online von Neura Robotics ging es nicht nur um den Leichtbau-Cobot Lara und das FTS Mav, sondern vor allem um den neuen ‚kognitiven‘ Cobot Maira. CEO David Reger führte durch den Online Event und demonstrierte die verschiedenen technischen Eigenschaften des neuen Roboters. Der siebenachsige Cobot wird in drei Versionen mit unterschiedlichen Traglasten und Reichweiten angeboten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen seiner neuen Generation an Cobots hat ABB den sechsachsigen GoFa CRB 15000 vorgestellt. Der Roboter ist einfach zu installieren und zu bedienen. Außerdem ist er dafür ausgelegt, direkt und kontinuierlich mit Menschen zusammenzuarbeiten.  ‣ weiterlesen

Das Lackieren von Möbeln ist für Mitarbeiter nicht nur sehr aufwendig, sondern auch gesundheitsschädigend. Daher gibt es mittlerweile Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, Möbelteile automatisch mithilfe von anthropomorphen Robotern zu beschichten, wie z.B. ein OEM-Unternehmen aus Italien.  ‣ weiterlesen

Denso Robotics hat zwei neue Roboterserien präsentiert, die für anspruchsvolle, industrielle Anwendungen entwickelt wurden, die eine hohe Traglast und Reichweite benötigen. Beide Roboterserien sind mit dem voll integrierten RC9-Controller ausgestattet. Die VM-1500/1800-Modelle zeichnen sich u.a. durch ein komplett geschlossenes Gehäuse mit darin voll integrierter Kabel- und Leitungsführung aus und bieten optional entweder einen besonderen Staub- und Spritzwasserschutz (Schutzart IP67) oder mit der Schutzklasse ISO-Klasse 5 die Voraussetzung für den Einsatz in Reinraumbereichen.  ‣ weiterlesen

Der Distributor Distrelec hat eine Partnerschaft mit dem Roboterhersteller Automata bekanntgegeben. Damit will Distrelec sein Automationportfolio mit Schwerpunkt auf Sensorik und Befehlselemente nach oben abrunden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Locus Robotics hat eine Serie-E-Finanzierung in Höhe von 150Mio.US$ bekanntgegeben, angeführt von Tiger Global Management und Bond. ‣ weiterlesen

Die Unternehmensgruppe Asti Mobile Robotics umfasst seit 2019 auch InSystems Automation. Ab sofort firmiert das deutsche Unternehmen für Transportroboter unter dem Firmennamen Asti Mobile Robotics. Zum 20. Februar wechselt auch die Geschäftsleitung am deutschen Standort. Henry Stubert und Torsten Gast ziehen sich nach über 20 Jahren in der Geschäftsführung zurück.

Am 2. März findet ab 14 Uhr (MEZ) im Rahmen der inVISION TechTalks ein Webinar zum Thema Bin Picking statt. Dort geben drei Firmen in jeweils 20-minütigen Vorträgen einen Überblick über aktuelle Trends und Lösungen. ‣ weiterlesen

Die zweite Generation kollaborativer Roboter von ABB steht in den Startlöchern. Am 24. Februar um 9 Uhr präsentieren Sami Atiya, Leiter des Geschäftsbereichs Robotik & Fertigungsautomation, sowie Andie Zhang, Global Product Manager Collaborative Robots, das neue Cobot-Portfolio. ‣ weiterlesen

Anzeige

Industrie- und Konsumgüter mit hohem Individualisierungsgrad und Qualitätsanspruch in entsprechend kleinen Stückzahlen wirtschaftlich und konkurrenzfähig herzustellen, erfordert geeignete Fertigungsprozesse. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) entwickeln daher gemeinsam mit Industriepartnern ein neuartiges Produktionsplanungssystem, das die hohe Produktivität und Genauigkeit von Spezialmaschinen mit der Flexibilität und Wandlungsfähigkeit von Industrierobotern kombiniert und sich sehr einfach bedienen lässt.  ‣ weiterlesen

ABI Research hat in einer Studie festgestellt, dass der Markt für Consumer-Robotik im Jahr 2020 insgesamt einen Umsatz von 10,4Mrd.US$ erwirtschaftet hat, ein Plus von 448Mio.US$ bzw. 4,3% gegenüber den Erwartungen vor Beginn der Pandemie.  ‣ weiterlesen

Anfang Februar erfolgte die offizielle Eröffnung eines neuen Cenit-Standortes im chinesischen Suzhou. Im Fokus der Aktivitäten in China steht das Geschäft mit der 3D-Simulationssoftware Fastsuite in den Gebieten Robotik und digitale Fabrik. ‣ weiterlesen

Kuka will auf der digitalen Hannover Messe 2021 eine Vorschau auf ein Betriebssystem der Zukunft präsentieren. Es soll einfache Bedienung und einen intuitiven Umgang mit Automatisierungslösungen und Robotern bieten. ‣ weiterlesen

Die komplett ausgestattete Schweißzelle Cobot WeldSpace 4.0 von Demmeler ist von bis zu fünf Seiten zugänglich und lässt sich auch per Kran beladen. Die während des Schweißvorgangs komplett geschlossene Umhausung entspricht hohen Umwelt- und Sicherheitsstandards. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige