Anzeige

Autonome, mobile Roboter für Produktion und Logistik

Um eine Logistikaufgabe real abzubilden, präsentierte Omron auf der Logimat eine Applikation mit zwei mobilen Adept-Lynx-Robotern, einer Fließbandstation und zwei Abholstationen. Hier arbeiten mobile Roboter in einer Steurungsarchitektur mit Omron-Sicherheitskomponenten und SPSen zusammen.

Die Adept-Lynx-Roboter von Omron sorgen autonom für den Materialtransport. (Bild: Omron Adept Technologies GmbH)

Die mobilen Roboter ermöglichen autonomen Materialtransport für eine Vielzahl von Branchen. Aufgrund intelligenter Steuerungen sowie einer integrierten Softwarearchitektur und Entwicklungsumgebung erfüllen sie dabei die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an einfache Prozessgestaltung, flexiblen Betrieb und planbare Wartung. Durch ihre Flexibilität und Mobilität eignen sie sich für Transportaufgaben in Produktion, Logistik, Reinraum, Medizin oder Verpackung. Zu den verfügbaren Applikationen gehören der Transport von Waren zum Wiederauffüllen von Beständen, das Bewegen von Durchlaufregalen, das Transportieren unfertiger Erzeugnisse zwischen den einzelnen Arbeitsschritten sowie das Befördern fertiger Waren zum Lager.

Autonome, mobile Roboter für Produktion und Logistik
Die Adept-Lynx-Roboter von Omron sorgen autonom für den Materialtransport. (Bild: Omron Adept Technologies GmbH)


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Um die Büromöbelproduktion von Sedus Stoll weiter zu automatisieren, hat die Firma Trafö Förderanlagen eine Roboterzelle entwickelt. In der vollautomatischen Anlage führt ein Kuka-Roboter der KR-Quantec-Baureihe einem Laser Rohre zur Weiterbearbeitung zu.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Handschuhscanner Mark Display von ProGlove bringt relevante Informationen dorthin, wo sie die Mitarbeiter in den globalen Supply Chains am meisten benötigen: auf den Handrücken. ‣ weiterlesen

Anzeige

Covid-19 hat sich zu einer weltweiten Pandemie entwickelt, die das Leben von Milliarden Menschen auf den Kopf stellt und das Geschäfts-, Arbeits- und Privatleben grundlegend verändert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Team von Machineering will seine Kunden dabei unterstützen, auch in der aktuellen Situation und im Homeoffice flexibel zu arbeiten und den Arbeitsalltag wie gewohnt zu gestalten. ‣ weiterlesen

Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU haben eine neue intelligente Industriegreifergeneration entwickelt. Dabei werden die Sensoren zur Druck- oder Temperaturmessung schon während der Fertigung der Greifer im 3D-Drucker integriert. Das soll Produktionsanlagen und Fabriken effizienter, flexibler und sicherer machen. ‣ weiterlesen

Fipa hat sein Blechsaugersortiment um zwei neue Serien erweitert. Die Glockensaugerfamilien SM-G und SM-OG ermöglichen das dynamische Handling stark gewölbter Bleche bei geringen Taktzeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige