Anzeige
Anzeige

3D-Sensor für kleinere Robotersysteme und Cobots

Blitzt überall

Das optische 3D-Messsystem qFlash-A ist für kleinere Prüfzellen in der Werksumgebung. Als eine kosteneffiziente Inspektionslösung mit hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit bei gleichzeitig geringem Platzbedarf kombiniert der Sensor digitale Bildverarbeitungstechnik mit blauer LED-Beleuchtung in einem leichten Gerät, das sich für kompakte oder kollaborative Roboter eignet.

Um Hochgeschwindigkeitsmessungen in den Fertigungsablauf zu integrieren, ist der 3D-Sensor qFlash-A auch für kleinere Fertigungsbetriebe eine interessante Alternative. (Bild: Hexagon Metrology GmbH)

Um Hochgeschwindigkeitsmessungen in den Fertigungsablauf zu integrieren, ist der 3D-Sensor qFlash-A auch für kleinere Fertigungsbetriebe eine interessante Alternative. (Bild: Hexagon Metrology GmbH)

Der Weißlichtsensor wurde für die Anwendung auf einem Stativ entwickelt, kann aber auch handgeführt oder an einem Roboter bedient werden. Das Messgerät projiziert ein Zufallsmuster auf ein Messobjekt und analysiert die Oberflächen, Elemente und Kantenlinien mithilfe der Stereo-Vision-Technologie. Ein 350x350mm Sichtfeld ermöglicht kürzere Arbeitsabstände und die Messung von Kleinteilen. Dank ultraschneller Projektions- und Bilderfassungsvorgänge werden Daten präzise und schnell erfasst und das System gleichzeitig vor den Auswirkungen von Vibrationen sowie Veränderungen des Umgebungslichts geschützt. Der Sensor eignet sich daher gut für Messaufgaben in der Werksumgebung. Aufgrund des integrierten Dynamic Slide Processing und drei integrierter CMOS-Kameras, bietet er hohe Bildraten und einen großen Dynamikbereich für die schnelle Digitalisierung von Freiformflächen ohne Vorbehandlung, Vorbereitung oder Markierungen. Eine verbesserte Bildauswertung und Kantenerkennung gewährleistet die genaue Erfassung von Elementen, sodass der Sensor insbesondere einen Mehrwert für eine Reihe von Messanwendungen bietet, die umfangreiche Punktwolkendaten erfordern. Das Messsystem ist gemäß VDI/VDE-Standards zertifiziert und wird standardmäßig mit der Messsoftware CoreView geliefert. „Aufgrund ihres Produktivitätspotenzials besteht eine hohe Nachfrage nach automatischen Prüfsystemen für den Einsatz in der Werksumgebung. Kleinere Fertigungsbetriebe werden jedoch häufig vom Platzbedarf der großen Roboteranlagen abgeschreckt oder machen sich Sorgen über die Höhe der notwendigen Investition“, erklärt Amit Baharal, Product Marketing Manager Automated Solutions bei Hexagon Manufacturing Intelligence: „Die qFlash-A-Lösung bietet dieselben Technologiestandards sowie die Vorteile unserer High-End-Lösungen für die automatische Inspektion, wurde aber speziell für den Einsatz mit kleineren Robotern entwickelt, um sowohl den Platzbedarf als auch die Kosten für die Prüfzelle zu reduzieren.“

3D-Sensor für kleinere Robotersysteme und Cobots
Bild: Hexagon Metrology GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf der diesjährigen EMO präsentierte Zoller das kollaborative Robotersystem Cora. Es besteht aus den Komponenten CoraArm und CoraTransporter und eignet sich zum Kommissionieren von Aufträgen, zum Inventarisieren und zum Auffinden von Einzelkomponenten in Schrank- und Lagersystemen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Moderne Lösungen für das Robotergreifen umfassen Machine-Learning-Methoden, die auch das sichere Greifen unbekannter Werkstücke mit variablen Geometrien ermöglichen. Das befähigt Industrieroboter, Objekte zu erkennen, zu lokalisieren und schließlich zu greifen.‣ weiterlesen

Anzeige

Im Ofenbau spielen saubere Schweißnähte eine entscheidende Rolle, vor allem beim Verschweißen der Abschirmplatte für die Brennkammer. Das kann durch einen anspruchsvollen Werkstoff, wie austenitischen Edelstahl, erschwert werden, der einer genauen Kontrolle der Schweißtemperatur und Stromstärke bedarf. Eine Roboterzelle zum WIG-Schweißen sorgt hier mithilfe eines Sechsachs-Schweißroboters für gleichbleibend hohe Schweißqualität.‣ weiterlesen

Medizin, Pharmazie, Baustoffe, Chemie, Kunststoff, Elektronik oder Nahrung - jede Branche kann von der Automatisierung profitieren. Intelligente und individuell abgestimmte Roboteranlagen von Erler bieten hierfür eine gute Lösung. Sie eignen sich sowohl für die High-Speed-Montage als auch für das Bin Picking oder andere Greifvorgänge.‣ weiterlesen

Anzeige

Funktionssicherheit und Flexibilität von Vision-Anwendungen sind immer direkt verknüpft mit der installierten Beleuchtungsqualität und deren Steuerung. Die passende Ausleuchtung unter wechselnden Bedingungen ist extrem wichtig. Eine Lösung für anspruchsvolle Anwendungen der industriellen Bildverarbeitung liegt daher in einer Kombination von leistungsstarken LED-Beleuchtungssystemen mit einer intelligenten Lichtsteuerung.‣ weiterlesen

In order to reach the cycle time at an automated bin picking application at Renault Cléon, a double gripper was designed and associated to a vision system.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige