Boom bei Haushaltsrobotern als Chance

Nachdem deutsche Unternehmen im Bereich der Consumer Electronics über Jahre hinweg dramatisch an Boden verloren haben, ist Synapticon nach der CES2018 für den Standort Deutschland wieder zuversichtlich. Auch wenn wesentliche Entwicklungen wie Smartphones, Navigationsgeräte, smarte TVs, Digitalradio und IoT-Geräten von den deutschen Unternehmen verpasst wurden, so bietet der Boom bei Haushalts- und Servicerobotern den deutschen Zulieferern große Chancen. Am deutlichsten findet aktuell die Robotisierung der Privathaushalte im Garten und auf dem Teppichboden statt. Autonome Rasenmäh- und Staubsaugerroboter erfreuen sich wachsender Beliebtheit und werden sogar erfolgreich von europäischen Herstellern entwickelt. Synapticon selbst trägt dazu mit seiner autonomen Navigationslösung Lona bei. Sie macht die Funktionalität und Leistungsfähigkeit autonomer Roboterlokalisierung und -navigation für Consumer-Anwendungen verfügbar. Unter anderem wird sie für einen autonomen Rasenmähroboter eingesetzt, der im Garten ohne die Installation des bisher notwendigen Begrenzungsdrahtes auskommt und den Rasen systematisch und intelligent nach Benutzervorgaben mäht.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Stringer TT1400ECA von Teamtechnik dient dem Verbinden von HJT-Solarzellen. Die Anlage verbindet die Zellen bei niedriger Prozesstemperatur mit einer speziellen Klebetechnik, die den thermischen und mechanischen Stress für die empfindlichen Zellen reduziert und zu einer hohen String-Qualität führt.

Anzeige

Rethink Robotics hat ein neues Software Development Kit für seinen kollaborativen Roboter Sawyer vorgestellt. Das Software-Upgrade wurde speziell für Wissenschaftler und Studierende entwickelt, um Programme auf dem Roboter zu testen. Es bietet wissenschaftlichen Forscherteams sowie Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in Unternehmen eine große Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten.‣ weiterlesen

Anzeige

Piab hat Feba Automation, einen Entwickler und Hersteller roboterbasierter Greiferlösungen für die Fertigungsindustrie, übernommen. Piab konnte seinen Umsatz in den letzten vier Jahren verdoppeln.

Mit einem Technologiemix aus verschiedenen Messmethoden und 3D-Punktewolken vereint das neue System von Isra Vision 3D-Roboterführung und -Messtechnik. Aufgrund verschiedener Software-Pakete passt es sich an verschiedene Aufgaben an und ermöglicht Anwendern so ein breites Einsatzspektrum in der Produktionslinie.

Das Jahr 2017 ist für den Produktbereich Robotik der Wittmann-Gruppe sehr erfolgreich verlaufen. Die Robotersparte des Unternehmens erzielte einen neuen Absatzrekord.

Auf einer Fläche von ca. 20.000m2 bietet der neu eröffnete Dürr-Standort in Shanghai ein modernes Umfeld für über 1.000 Mitarbeiter. Mit dem Test- und Trainingscenter steht dort zudem eine Einrichtung bereit, um neue Technologien zu erproben und den Umgang mit Roboter- und Applikationstechnik zu erlernen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige