Anzeige
Anzeige

Veranstaltungs-Highlights im Herbst

Die Robotik im Rampenlicht

Motek, Euroblech oder K: Viele Fachmessen in den kommenden Wochen zeigen, dass die moderne Robotik in der Automatisierungstechnik weiter an Bedeutung gewinnt. Die Veranstaltungen zeigen die neuesten Produkte und greifen aktuelle Trends auf. Beispielsweise die Kooperation von Mensch und Maschine in der Fertigung.
Die 35. Motek in Stuttgart präsentiert sich vom 10. bis 13. Oktober als führende Veranstaltung in den Bereichen Produktions- und Montageautomatisierung, Zuführtechnik und Materialfluss, Rationalisierung durch Handhabungstechnik und Industrial Handling. Ziel der Messe ist es, Konstrukteuren und Anwendern aus dem Bereich Automation Lösungsansätze zu vermitteln, um ihre Maschinen und Anlagen kundengerecht zu realisieren. Auf 60.000m2 Ausstellungsfläche treffen auf dem neuen Messegelände neben dem Flughafen Stuttgart über 1.000 Aussteller auf ein internationales Publikum von rund 35.000 Fachbesuchern. Hauptzielgruppe der Messe sind der Automobil-, Maschinen- und Gerätebau, die Elektro- und Elektronikindustrie, die Medizintechnik und Solarproduktion sowie die metall- und kunststoffverarbeitenden Unternehmen und deren Zulieferer.

Schwerpunkt Robotersystemintegration

Die moderne Robotik findet in immer mehr Branchen und Prozessen neue Anwendungsfelder, die über die angestammten Industriesegmente Automotive und Schweiß- oder Lackiertechnik hinausgehen. Die Motek 2016 veranschaulicht den Themenbereich Roboterintegration mit visualisierten und in Haptik erlebbaren Roboterprozessen in verschiedenen Anwendungsbereichen. Mehr als 150 Sondermaschinen- und Roboterhersteller sowie Systemintegratoren bilden dabei die Grundlage für einen speziellen Messeführer zum Thema Robotersystemintegration. Aussteller wie Robert Bosch, Denso Robotics, Güdel, Hiwin, IAI Industrieroboter oder Kuka Systems repräsentieren die weltweite Roboterszene dabei auf breiter Ebene. Das Roboterangebot von weiteren Herstellern, deren Produkte in schlüsselfertige Automatisierungs- und Montageanlagen integriert sind, ergänzt das Leistungsspektrum der diesjährigen Messe. In Halle 7 ist des Weiteren das Fraunhofer IPA mit zwei Präsentationsflächen vertreten. Eine Fläche stellt das Projekt Lean Intelligent Assembly Automation (LIAA) vor. Hier finden sich gemäß dem Application-Road-Konzept in unmittelbarer Nähe der Sondermaschinen- und Roboterhersteller sowie Robotersystemintegratoren maßgebliche Hersteller und Anbieter von Greifsystemen und Roboterperipherie sowie von Handhabungstechnik und Materialflussausrüstungen.

Aktuelle Trends der Blechbearbeitung

Die EuroBlech findet in diesem Jahr vom 25. bis 29. Oktober auf dem Messegelände in Hannover statt. Die Fachmesse ist Anlaufstelle für Blechbearbeitungsspezialisten aus aller Welt, die nach neuen Maschinen und Lösungen suchen, um sich einen Überblick über aktuelle Branchentrends zu verschaffen. Mit ihrem diesjährigen Motto ‚Die nächste Generation der Blechbearbeitung‘ greift die Messe den derzeitigen Trend zur vernetzten Fabrik auf. Insgesamt 1.410 Aussteller aus 40 Ländern haben sich bereits ihre Standflächen auf der 24. EuroBlech gesichert. Sie belegen insgesamt 89.000m2 in acht Hallen. Livedemonstrationen einer Vielzahl von Maschinen und Systemen stehen auch dieses Jahr wieder im Mittelpunkt der Messe.

Die Robotik im Rampenlicht
Bild: P.E. Schall GmbH & Co. KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die EMO Hannover 2019 findet vom 16. bis 21. September unter dem Motto 'Smart technologies driving tomorrow's production!' statt. Neben zahlreichen Automatisierungslösungen und dem neuen Ausstellungsbereich IoT in der Produktion stehen dieses Jahr vor allem kollaborative Roboter im Fokus der Messe.‣ weiterlesen

Anzeige

'Morgen entsteht beim Machen' heißt der Slogan der FachPack, der europäischen Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik. Vom 24. bis 26. September 2019 zeigen in Nürnberg über 1.500 Aussteller ihre Verpackungslösungen für Konsum- und Industriegüter. Rund 45.000 erwartete Fachbesucher nutzen das Angebot in den zwölf Messehallen, um Antworten auf ihre Fragen rund um die Verpackung zu bekommen.‣ weiterlesen

Stein Automation feiert in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen. Das Unternehmen hat sich vor allem mit standardisierten und dennoch flexiblen Transferlösungen einen Namen gemacht. Ein wichtiger Aspekt für den Erfolg: die eigene Steuerungstechnik.‣ weiterlesen

Anzeige

Im März hat Ralf Escher als CFO die kaufmännische Geschäftsführung bei Teamtechnik übernommen. Zuvor war er CFO für Nidec und kaufmännischer Geschäftsführer bei Schuler Automation. ‣ weiterlesen

Ende Mai veranstaltete Tünkers unter dem Motto 'Agile Automation' seine alljährliche Fachtagung im Industriepark Ratingen und zeigte hierbei Highlights zu den Themen Spannen, Positionieren, Greifen, Umformen und Transportieren.‣ weiterlesen

Schnaithmann hat seit Juli eine neue Geschäftsführung. Karl Schnaithmann, geschäftsführender Gesellschafter und Unternehmensgründer, hat Thomas Schill und Thilo Hottmann (im Bild v. l.n.r.) in die Geschäftsführung berufen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige