Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fachtagung zu Assistenzrobotik und MRK

Auf der zweitägigen Fachtagung ‚Assistenzrobotik und Mensch/Roboter-Kollaboration‘ vom 21. bis 22. Juni im Rahmen der 20. IFF-Wissenschaftstage des Fraunhofer IFF in Magdeburg drehte sich alles um den Einsatz von kollaborativen Robotersystemen, deren Zukunftschancen und zu erfüllende Voraussetzungen. Die Referenten aus Forschung und Industrie stellten Forschungsprojekte sowie aktuelle und geplante Robotersysteme vor und informierten über kommende Normen, das Potenzial neuer Märkte und weitere Entwicklungsschritte.

 (Bild: Fraunhofer-Institut IFF)

(Bild: Fraunhofer-Institut IFF)

Unter den Vortragenden befanden sich u.a. Vertreter der Firmen Kuka, Airbus, Volkswagen und Procter&Gamble. Die Fachvorträge z.B. zum Forschungsprojekt Robokoop zur Gestaltung kollaborativer Montagearbeitsplätze oder zum Human Brain Project im Bereich Neurobotik stammten von Vertretern des Fraunhofer IAO und der TU München. Das Fraunhofer IFF stellte darüber hinaus ein neuartiges projektionsbasiertes Sensorsystem vor und informierte in der Begleitausstellung ‚Technologien zur Assistenzrobotik und Mensch/Roboter-Kollaboration‘ über weitere Forschungsprojekte wie die Kombination von optischen und taktilen Sensoren für das Bin Picking oder die roboterassistierte Radiofrequenzablation in der Medizintechnik.

Fachtagung zu Assistenzrobotik und MRK
Bild: Fraunhofer-Institut IFF


Das könnte Sie auch interessieren

Agile Robots und das Startup Voraus Robotik (ehemals Yuanda Robotics) gehen eine Kooperation im Cobot-Bereich ein. Wesentliche Ziele sind unter anderem das kontinuierliche Wachstum beider Unternehmen sowie die Erweiterung des Angebots an Cobot-Lösungen im Hard- und Softwarebereich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Waku Robotics schließt eine 1,5Mio.€ Seed-Investitionsrunde ab. Der Erlös wird verwendet, um die Entwicklung der Logistik-Software Waku Sense zu beschleunigen.‣ weiterlesen

Bälleparadies: So spielerisch kam das diesjährige Motto des Konstruktionswettbewerbs für das Sommersemester 2022 an der Hochschule Heilbronn daher. Aber die Aufgabe war anspruchsvoll: Automatisiert und in einer definierten Zeit waren möglichst viele Bälle von einem Behälter in einen anderen zu bringen. ‣ weiterlesen

Island hat es dem Maler und Druckgrafiker Peter Lang angetan. Nun hat ihn die herbe Schönheit der Insel zu einer ungewöhnlichen Kunstaktion inspiriert. Gemeinsam mit Fit, einem Unternehmen für die additive Fertigung, hat er ein neuartiges Verfahren zum virtuellen Entwerfen und der digitalen Fertigung von Plastiken entwickelt.‣ weiterlesen

Cogniteam, der Entwickler des Roboterbetriebssystems Nimbus, geht eine Partnerschaft mit dem Entwickler und Hersteller von industriellen IoT- und Edge-KI-Lösungen Aaeon ein, um neue Roboterhardware zu entwickeln. ‣ weiterlesen

Linde Material Handling erweitert sein Angebot um zwei Produkte von Idealworks, den autonomen mobilen Roboter IW.Hub und die zentrale Cloud-Plattform AnyFleet. ‣ weiterlesen