Anzeige

Fanuc Akademie

Fanuc-Schulungszentrum plus Gästehaus

Wer künftig eine Schulung bei Fanuc in Neuhausen absolviert, lernt und wohnt unter einem Dach. Ergänzend zur neuen Akademie hat das Unternehmen seit Oktober auch ein Gästehaus am deutschen Stammsitz für Schulungsteilnehmer geöffnet. Erste Roboterschulungen fanden bereits statt, der Volllastbetrieb wurde bereits während der AMB getestet.

Das Gästehaus und die neue Akademie von Fanuc wurden Mitte September offiziell eröffnet und sind nun in Betrieb. (Bild: GKK+Architekten/Fanuc)

Das Gästehaus und die neue Akademie von Fanuc wurden Mitte September offiziell eröffnet und sind nun in Betrieb. (Bild: GKK+Architekten/Fanuc)

Das neue Gästehaus von Fanuc hat 67 Einzelzimmer, die modern und komfortabel eingerichtet sind. Die Buchung erfolgt ebenso wie die Anmeldung zur Schulung über das Onlineportal. Frühstück und Mittagessen sind bei Übernachtungen der Schulungsteilnehmer inklusive und nicht einmal zum Abendessen muss man das Haus verlassen. Die Wege zwischen Zimmern und Schulungsräumen sind kurz. Parkplätze sind kostenlos und in ausreichender Zahl vorhanden.

Das neue Gästehaus verfügt über 67 modern und komfortabel eingerichtete Einzelzimmer. (Bild: GKK+Architekten/Fanuc)

Das neue Gästehaus verfügt über 67 modern und komfortabel eingerichtete Einzelzimmer. (Bild: GKK+Architekten/Fanuc)

Volle Konzentration auf die Schulung

Mit diesem Komfortangebot will Fanuc erreichen, dass sich die Schulungsteilnehmer ohne Abstriche auf ihre Weiterbildung konzentrieren können. Weil auch Ruhepausen die Konzentration auf die Unterrichtseinheiten fördern, bieten die Terrasse, ein japanischer Garten und Atriumhöfe eine entsprechend ruhige Abwechslung. Das Restaurant für 450 Personen mit angegliederter Bar im obersten Stock der Akademie bringt alle Teilnehmer nach einem erfolgreichen Trainingstag zum entspannten Austausch zusammen. Die Akademie liegt nur wenige Autominuten von der A8 entfernt, der Stuttgarter Flughafen ist fast in Sichtweite des Schulungsgebäudes in der Bernhäuser Straße. Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind zu Fuß erreichbar.

Fanuc Akademie
Bild: GKK+Architekten/Fanuc


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Am vergangenen Dienstag ist der Automation Product Newsletter zum 300. Mal erschienen. Digitale Kanäle haben auch in den Fachmedien der Automatisierungsbranche längst einen hohen Stellenwert, z.B. dann, wenn es um spannende Produktneuheiten geht, die auf den Markt kommen.‣ weiterlesen

Der niederländische Systemintegrator VanRiet gehört ab sofort zu Material Handling Systems, einem Unternehmen der Investmentgesellschaft Thomas H. Lee Partners.‣ weiterlesen

Das Sicherheitssystem Safe Robotics Area Protection von Sick soll eine prozessorientierte Absicherung kooperativer Roboterapplikationen ermöglichen. Es besteht aus der Sicherheitssteuerung Flexi Soft und einem Sicherheits-Laserscanner – entweder dem platzsparenden S300 Mini Remote für kürzere Reichweiten oder dem MicroScan3 Core für größere Überwachungsfelder.‣ weiterlesen

Der Roboter Panda, den Voith auf der Automatica vorgestellt hat, soll die Fertigung durch einen Systemanbieteransatz verbessern, der auch kundenspezifische Anwendungen und Prozessintegration beinhaltet. Plattform- und herstellerunabhängig soll der Roboter die Integrationskosten für die Anwender verringern.‣ weiterlesen

Gudrun Litzenberger, Generalsekretärin der International Federation of Robotics (IFR), hat während der vergangenen Automatica den Joseph F. Engelberger Robotics Award erhalten.‣ weiterlesen

Isra Vision präsentiert den 3D Sensor X-Gage3D, der mit vier hochauflösenden Kameras und einer Hochleistungs-LED ausgestattet ist. Die Multistereotechnik erstellt laut Anbieter eine vollständige, besonders feine Punktewolke, da stereometrische Aufnahmen mit sechs verschiedenen Kamerapaaren möglich werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige