Anzeige
Anzeige

Flexibles Distributionssystem

Auf der Motek hat Ferag sein Skyfall-System vorgestellt. Die aktuellen Taschensorter können Fördergut bis 10kg Gewicht handhaben. Neben der bislang vorrangig als Anwendungsfeld angepeilten Warendistribution lassen sie sich auch zum Transport von Kleinteilen im Bereich der Montageversorgung einsetzen.

 (Bild: Ferag AG)

(Bild: Ferag AG)

Die neu konzipierten Sky-Sortertaschen besitzen Wände aus elastischen Kunstfasern. Sie sind so konstruiert, dass sie sich von selbst bestücken und wieder leeren lassen. Die Stationen zum automatischen Be- und Entladen können bis zu 2.000 Taschen pro Stunde verarbeiten. Die hohe Anpassungsfähigkeit des Systems für eine Vielzahl von Einsatzbereichen basiert größtenteils darauf, dass die einzelnen Gehänge nicht nur mit Taschen, sondern mit den unterschiedlichsten Ladungsträgern kombiniert werden können. Linien, die mit solchen Gehängen bestückt sind, lassen sich zur Verknüpfung unterschiedlicher Montageprozesse und als Produktionsspeicher einsetzen. Die dabei zum Zuge kommenden Shuttles können Lasten bis 30kg transportieren.

Flexibles Distributionssystem
Bild: Ferag AG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf der diesjährigen EMO präsentierte Zoller das kollaborative Robotersystem Cora. Es besteht aus den Komponenten CoraArm und CoraTransporter und eignet sich zum Kommissionieren von Aufträgen, zum Inventarisieren und zum Auffinden von Einzelkomponenten in Schrank- und Lagersystemen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Staplerhersteller Crown setzt am Standort Roding auf den Einsatz von Roboterzellen für die Schweißfertigung. Dort stehen mehrere komplexe Anlagen mit bis zu 13 Achsen. Um die Roboter effizienter zu nutzen, hat Crown Cenit beauftragt, das aufwendige manuelle Teachen durch eine simulationsbasierte Offline-Programmierung zu ersetzen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Beladegerät Erowa Robot Easy 800 eignet sich für die Maschinenbeladung und bringt Teilgrößen von durchschnittlich 850×1.000mm mit einem maximalen Gewicht von 800kg zuverlässig in den Arbeitsbereich. Der integrierte Schwenkkran und drehbare Magazinteller sollen dabei das Rüsten und Einrichten vereinfachen. ‣ weiterlesen

Moderne Lösungen für das Robotergreifen umfassen Machine-Learning-Methoden, die auch das sichere Greifen unbekannter Werkstücke mit variablen Geometrien ermöglichen. Das befähigt Industrieroboter, Objekte zu erkennen, zu lokalisieren und schließlich zu greifen.‣ weiterlesen

Anzeige

Im Ofenbau spielen saubere Schweißnähte eine entscheidende Rolle, vor allem beim Verschweißen der Abschirmplatte für die Brennkammer. Das kann durch einen anspruchsvollen Werkstoff, wie austenitischen Edelstahl, erschwert werden, der einer genauen Kontrolle der Schweißtemperatur und Stromstärke bedarf. Eine Roboterzelle zum WIG-Schweißen sorgt hier mithilfe eines Sechsachs-Schweißroboters für gleichbleibend hohe Schweißqualität.‣ weiterlesen

Medizin, Pharmazie, Baustoffe, Chemie, Kunststoff, Elektronik oder Nahrung - jede Branche kann von der Automatisierung profitieren. Intelligente und individuell abgestimmte Roboteranlagen von Erler bieten hierfür eine gute Lösung. Sie eignen sich sowohl für die High-Speed-Montage als auch für das Bin Picking oder andere Greifvorgänge.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige