Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Finalisten des Robotikwettbewerbs EuRoC stehen fest

Das Team FLA²IR des FZI Forschungszentrums Informatik aus Karlsruhe ist eines von zwei Teams im Finale des europäischen Robotikwettbewerbs EuRoC. Das Team überzeugte die internationale Jury aus Robotikexperten mit guten Ergebnissen in den drei Qualifizierungsrunden Benchmarking, Freestyle und Showcase.

 (Bild: FZI Forschungszentrum Informatik)

(Bild: FZI Forschungszentrum Informatik)

Insgesamt nahmen 30 Forscherteams aus ganz Europa an dem Wettbewerb teil, die sich mit Systemintegratoren, Technologieanbietern und Endnutzern aus der Industrie zusammenschlossen. Das FZI-Team setzte die Aufgaben mit einem Industrieroboter vom Typ Kuka KR16 um. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA richtet den Wettbewerb der Gruppe mit Schwerpunkt Produktion aus, an dem auch das FZI-Team teilnimmt. Nach drei Qualifizierungsrunden und einer Gesamtprojektlaufzeit von fast vier Jahren wird im Juni 2018 der Gewinner präsentiert. Die Europäische Union fördert den Wettbewerb im siebten Forschungsrahmenprogramm mit insgesamt 7Mio€.

Finalisten des Robotikwettbewerbs EuRoC stehen fest
Bild: FZI Forschungszentrum Informatik


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Caja Robotics und das Intralogistikunternehmen Fives gehen eine Partnerschaft ein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Strama Group und Gestalt Robotics gehen eine strategische Partnerschaft ein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kuka Systems und FlexFactory gaben auf der diesjährigen Automatica eine strategische Kooperation bekannt, um gemeinsam einen Pay-on-Production-Service anzubieten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Executive Board der International Federation of Robotics hat Marina Bill (Foto, links) von ABB zur Präsidentin gewählt. Gleichzeitig wurde Kenji Yamaguchi von Fanuc zum neuen Vizepräsidenten der IFR ernannt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Till Reuter, ehemaliger Kuka-CEO und zuletzt Aufsichtsratsvorsitzender im Müller-Konzern, ist jetzt Mitglied des Aufsichtsrats von Neura Robotics. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum Start der Automatica 2022 in München hat der VDMA-Fachverband Robotik und Automation aktuelle Zahlen der Branche aus Deutschland präsentiert. Nach einem Umsatzwachstum von 13% im vergangenen Jahr wird für 2022 ein Marktwachstum von 6% auf 14,4Mrd.€ prognostiziert. ‣ weiterlesen