Anzeige
Anzeige

Drei Roboter positionieren Faltschachteln

Klein und flink unterwegs

Auf der Automatica zeigt ASA eine kompakte High-Speed-Pick&Place-Anwendung zum Handling von Faltschachteln aus dem Food-Bereich. Drei aufeinander abgestimmte Roboter des gleichen Typs übernehmen dabei jeweils eine zentrale Funktion in der Produktlageerkennung, Produktausrichtung und positionsgenauen Produktablage sowie das individuell gesteuerte Aussortieren der Produkte.

In die kompakte High-Speed-Pick&Place-Anwendung von ASA sind drei Fanuc-Roboter vom Typ SR-3iA integriert. (Bild: ASA Automatisierungs- und Fördersysteme GmbH)

In die kompakte High-Speed-Pick&Place-Anwendung von ASA sind drei Fanuc-Roboter vom Typ SR-3iA integriert. (Bild: ASA Automatisierungs- und Fördersysteme GmbH)

Mit der Integration des Roboters SR-3iA von Fanuc will ASA die Verfügbarkeit in der robotergestützten Automation erhöhen. Der Roboter ist technisch so ausgelegt, dass er die bei der Verpackung von Lebensmitteln geforderten hohen Taktzeiten erfüllt und dabei für hohe Produktionssicherheit und Produktivität sorgt. Die Simulation der Anwendung zeigt ungeordnete Faltschachteln im Produktfluss, die mittels eines Vision-Systems, bestehend aus einer hochauflösenden Kamera und einer unten angeordneten Lichtquelle im Fördergurt, in ihren unterschiedlichen Positionen visuell erfasst und digitalisiert werden. Der erste Roboter erhält dadurch den Befehl, die Schachtel über seinen Sauggreifer sicher aufzunehmen und in geordneter Position auf ein parallel laufendes Förderband punktgenau abzulegen. Dieses Line Tracking hat zur Folge, dass der Roboter somit eine exakt fortlaufende, ausgerichtete Reihe an Schachteln bildet.

Drei Roboter positionieren Faltschachteln
Bild: ASA Automatisierungs- und Fördersysteme GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der VisionTube ist ein Verifikationssystem mit schnellem Autofokus. Die 10MP-Kamera gewährleistet zuverlässiges Detektieren kleiner 1D- und 2D-Codeabmessungen, sowohl auf unterschiedlichen Labeln als auch direkt markiert. ‣ weiterlesen

Große Ketten verleihen dem PistenBully der Firma Kässbohrer Geländefahrzeug sicheren Halt. Die Kettenelemente dafür werden auf einer Anlage von HandlingTech mit zwei Kuka-Robotern montiert. ‣ weiterlesen

Das Trinamix-Imaging-System besteht aus einem Standard-CMOS-Sensor und einem Infrarot-Lichtprojektor und ermöglicht die Erfassung von einem 2D-Bild, Tiefeninformationen und einer Materialklassifizierung. Die Materialklassifizierung erlaubt z.B. die Unterscheidung von Haut von anderen Materialien für eine vertrauenswürdige biometrische Gesichtsauthentifizierung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

4Jet Technologies bietet eine Lösung für die Programmierung und Rezepterstellung scannerbasierter Oberflächenbearbeitung auf komplexen 3D-Bauteilen. Mit dem Scanywhere-System adressiert das Unternehmen den wachsenden Markt für die großflächige Reinigung und Bearbeitung komplexer Bauteile, z.B. in der Automobilindustrie.  ‣ weiterlesen

SW hat zwei Fertigungszellen konzipiert, die die Inbetriebnahmezeit deutlich verkürzen sollen: Die Anlagen bestehen aus der CNC-Maschine BA 222 bzw. BA W02-22 sowie einem neu entwickelten Belademodul mit integriertem Sechsachser und vertikalem Palettenspeicher für Roh- und Fertigteile.Das Modul wird an die Grundmaschine angeflanscht und ermöglicht ein hauptzeitparalleles Be- und Entladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit Leoni B-Flex P3 bietet das Unternehmen eine flexible, rutschhemmende Lösung zur Befestigung von Industrierobotern, insbesondere in den Bereichen Lebensmittel und Getränke, Pharma und allgemein in der Industrie, wobei Kommissionierungs-, Verpackungs- und Palettierungsanwendungen bedient werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige