Anzeige

Lagerlose Drehgeber für Robotergelenke

Die lagerlosen Drehgeber und Kit-Encoder von Lika finden vielfältigen Einsatz im Bereich der Torquemotoren, Hohlwellen-Motoren, Robotik, Gelenkachsen und Spindelantriebe.

 (Bild: Lika Electronic)

(Bild: Lika Electronic)

Durch die besonders flache Bauform und den modularen Aufbau ist eine hohe Integration möglich. Speziell für den Einsatz in Hohlwellenmotoren und Gelenkachsen wurden hochauflösende Gebermodule mit durchgehender Hohlwelle entwickelt. Mit einer Singleturn-Auflösung von bis zu 21Bit und 65536 Multiturn-Umdrehungen können auch große Verstellwege in Echtzeit überwacht werden. Sie eignen sich für gängige Motorgrößen mit Wellendurchmessern zwischen 12 und 50mm. Der Außendurchmesser des Gehäuses liegt zwischen 25 und 80mm, während die durchschnittliche Höhe 12,5mm beträgt. Die Magnetringsysteme zeichnen sich durch hohe Schutzart (bis IP69K) und großem Wellendurchmesser bis zu 300mm aus. Dank der berührungslosen Messung sind diese Geber praktisch wartungs- und verschleißfrei. Komplett vergossene Abtastköpfe sind auch bei Zahnradsensoren für Werkzeugmaschinenspindeln ein wichtiges Merkmal und garantieren höchsten Schutz gegen Kühlflüssigkeit und Verschmutzung. Im Verbund mit speziellen Messrädern können diese Positionen und Geschwindigkeiten bis zu 100.000U/min. genau und sicher erfassen. Mit verschiedenen Produktserien bietet das Unternehmen Lösungen zur inkrementeller und absoluter Abtastung. Dank dem Baukastensystem lassen sich individuelle Anpassungen und Sonderwünsche schnell und einfach realisieren. Zu den Anwendungsbereichen gehören neben der Robotik, Torquemotoren und Hohlwellenmotoren auch Gelenkachsen, Spindelantriebe und OEM-Anwendungen.

Lagerlose Drehgeber für Robotergelenke
Bild: Lika Electronic


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kuka hat eine neue Produktserie entwickelt. Der Roboter KR Iontec folgt auf den KR 60-3 und wurde für den Einsatz in klassischen und digitalen Produktionswelten entwickelt. Er zeichnet sich durch einen großen Arbeitsbereich aus, eignet sich für mittlere Traglasten und lässt sich sowohl am Boden, an der Wand als auch in Schrägstellung montieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der modulare End-of-Line-Greifer Universal Box von Fipa kann Kartonagen in verschiedenen Größen bereitstellen, verschließen und palettieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das FTS von IBG zeichnet sich durch eine hohe Individualisierbarkeit aus. Das Transportsystem bewegt sich autonom und kommuniziert mit Robotern sowie Automatisierungssystemen. Als Navigation stehen spurgeführte Lösungen und freie Navigation inklusive Hindernisumfahrung sowie Hybridvarianten der Navigationsformen zur Verfügung.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den Digital-Manufacturing-Lösungen von Fastems können nun Automatisierungssysteme in virtuellen Umgebungen realistisch dargestellt und getestet werden, bevor sie in Betrieb gehen. ‣ weiterlesen

Atlas Copco IAS hat einen neuen Applikator für die PVC-Nahtabdichtung im Fahrzeugbau vorgestellt. Die Lösung Idda. Seal (Intelligent Dynamic Drop Application) basiert auf dynamischer hochfrequenter Tropfenapplikation und bietet im Vergleich zum klassischen kontinuierlichen Volumenstrom Vorteile bei allen Herausforderungen im Prozess: ‣ weiterlesen

Taktomat hat mit dem Taktocube eine modular aufgebaute Maschinenzelle für schnell taktende Montageanlagen auf den Markt gebracht. Die Zelle ist flexibel skalierbar und bietet durch das modular aufgebaute Baukastensystem Lösungen für unterschiedliche Anforderungen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige