Anzeige
Anzeige

Modulare, roboterbasierte Bearbeitungszelle

Die roboterbasierte Bearbeitungszelle X-Cell von Zeltwanger erledigt schnell und zuverlässig Montage- und Bearbeitungs- sowie Kennzeichnungs- oder Prüfaufgaben. Sämtliche erhobenen Daten, ob für Prüf- oder Fertigungszwecke, lassen sich an übergeordnete Steuerungsprogramme weitergeben oder auch von diesen empfangen.

 (Bild: Zeltwanger Maschinenbau GmbH)

(Bild: Zeltwanger Maschinenbau GmbH)

Darüber hinaus misst die Fertigungszelle auch Umgebungsbedingungen und eventuelle Störeinflüsse. Sie kann vor, während und nach den eigentlichen Prozessschritten umfangreiche Sichtungs- und Funktionsprüfungen durchführen. Sämtliche erfassten Daten lassen sich direkt auswerten oder – bei Einbindung in einen voll- oder teilautomatisierten Fertigungsprozess – an eine übergeordnete Steuerungssoftware übermitteln, sammeln und speichern. Das unterstützt das Quali­tätsmanagement und ermöglicht eine lückenlose Rück­verfolgung.

Modulare, roboterbasierte Bearbeitungszelle
Bild: Zeltwanger Maschinenbau GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Vision-Lösung VMT PickFinder3D von VMT soll das Bin Picking per Roboter mit hoher Leistung und Prozesssicherheit ermöglichen. Dabei bietet das Unternehmen alle Komponenten für den Griff in die Kiste aus einer Hand: Expertise beim Design der Greifelemente, anwendungsoptimale 3D-Sensorik auch anderer Hersteller, leistungsfähige Software, einen Systemcontroller mit vielfältigen Steuerungs- und Schnittstellenoptionen sowie vollständiger Verdrahtung. ‣ weiterlesen

Anzeige

SEW-Eurodrive hat das Softwaremodul Movikit Robotics für den modularen Automatisierungsbaukasten Movi-C um neue Funktionen erweitert, um Funktion und Kommunikation der Roboterkinematiken zu verbessern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die flexiblen Greifer der mGrip-Serie von SoftRobotics eignet sich vor allem für das schonende Greifen von verpackten Produkten, wie Lebensmitteln oder Medizinprodukten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Epson hat einen neuen Sechsachser für seine C-Serie entwickelt, der über 140cm Aktionsradius und 12kg Tragkraft verfügt. Damit vergrößert das Unternehmen die Palette seiner vertikal artikulierten Knickarmroboter und bietet nun auch mittelgroße Systeme an. ‣ weiterlesen

Für elektrostatiksensible Applikationen bietet Mitsubishi Electric jetzt auch Robotermodelle als ESD-zertifizierte Variante an. Dafür wurden sie einer Baumusterabnahme nach IEC61340-5-1:2016 / ANSI/ESD S20.20:2014 unterzogen. Eingeschlossen sind RH-FR-Scaras und RV-FR-Knickarmroboter mit einer Tragfähigkeit bis 20kg und einer Genauigkeit bis ±0,02mm. ‣ weiterlesen

Igus hat für seine Low-Cost-Automationslösungen eine Steuerungssoftware entwickelt. Die Igus Robot Control ist kostenlos online erhältlich und bietet dem Anwender einen leichten Einstieg in die Automatisierung. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige