Anzeige

Baukastensystem für Integratoren

Promess bietet mit seinen vielseitigen Fügemodulen UFM Line5 ein durchgehendes Baukastensystem für Integratoren an. Die standardisierten Fügeeinheiten bieten dem Anwender hohe Einsatzflexibilität durch eine genaue und hochauflösende Kraftmessung.

Der Modulbaukasten von Promess verfügt über vielseitige Fügemodule für Integratoren. (Bild: Promess Ges. f. Montage- u. Prüfsysteme mbH)

Der Modulbaukasten von Promess verfügt über vielseitige Fügemodule für Integratoren. (Bild: Promess Ges. f. Montage- u. Prüfsysteme mbH)

Die Kennfeldtechnik, basierend auf einer digitalen 24Bit-Messtechnik, bietet eine durchgängig hohe Messgenauigkeit für kleine wie auch große Kräfte, ohne dass es vorab nötig ist, einen Messbereich auszuwählen, bzw. eine Messbereichsumschaltung erforderlich ist. Auslegungsschwierigkeiten hinsichtlich der richtigen Wahl der Messbereiche im Vorhinein sowie Ansteuerungsprobleme lassen sich so vermeiden. Die Kennfeldtechnik ist Bestandteil aller Fügeeinheiten der Produktreihe. Darüber hinaus hat der Hersteller den Baukasten durch die Promess Safety Box erweitert. Auf diese Weise bietet er dem Integrator die Möglichkeit, die gesamte Steuerung der Presse dezentral in der Nähe der Station zu platzieren. Eine Integration des Leistungsverstärkers in einem Schaltschrank mit den notwendigen elektrischen Konstruktionsarbeiten entfällt, Kabellängen lassen sich kostensparend reduzieren. Die gesamte Inbetriebnahme eines Fügemoduls lässt sich durch die anschlusssichere Steckertechnik per Plug&Play reduzieren. Optional können Displays zur Visualisierung intelligent an die PSB montiert werden. Die Module unterstützen Ethercat und lassen sich mithilfe der optional mitgelieferten Funktionsbausteine für Beckhoff-Steuerungen integrieren. Schaltschränke mit UL-Zertifizierung sind ebenfalls verfügbar. Für Integratoren, die selten Fügeaufgaben realisieren, bietet der Hersteller für alle Einheiten einbaufertige, standarisierte C-Gestelle mit hoher Steifigkeit.

Baukastensystem für Integratoren
Bild: Promess Ges. f. Montage- u. Prüfsysteme mbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der 3D-Sensor von IFM erkennt verrutschte Ladung und gleicht Positionierungsfehler unter Entpalettiersystemen aus. Die Positions- und Lageangabe ermöglicht das vollautomatische Entpalettieren kompletter Lagen oder einzelner Packstücke, unabhängig vom Palettierschema. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Cloudplattform German Bionic IO verbindet die dritte Generation des Roboterexoskeletts Cray X von German Bionic mit gängigen Enterprise-Lösungen sowie vernetzten Fertigungssystemen und ermöglicht so die Integration in Smart-Factory- und I4.0-Umgebungen. Neben drahtlosen Software Updates (OTA) und vorbeugender Wartung, hält das System ständig aktualisierte System-KPIs vor, die in individuell konfigurierbaren Dashboards abrufbar sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Chiron hat für die Firma HF-Bearbeitungstechnik mit zwei Fünfachs-Bearbeitungszentren, die ein Roboter voll automatisch mit Stahlrohlingen bestückt, eine automatisierte Gesamtlösung entwickelt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dematic hat sein Portfolio um einen Roboterarm für die automatische Kommissionierung erweitert. Selbstständig wählt das sogenannte Roboter Piece Picking Module einzelne Artikel aus, hebt sie an und befördert sie in die vorgesehenen Behälter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die SM-Serie von Automationware besteht aus modularen linearen Schlitten, die von bürstenlosen Hochleistungsmotoren gesteuert werden. Sie werden in vier Größen hergestellt für variable Lasten, Hübe und Geschwindigkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um Heißsiegelfolie beim Verpacken in Schlauchbeutel noch flexibler einsetzen zu können, hat Schubert einen neuen Heißsiegelroboter für sein Flowmodul entwickelt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige