Anzeige
Anzeige

Palettenbasiertes Transportsystem

Das palettenbasierte Transportsystem KS Pulse von Kuka Systems bewegt verschiedene Karosserieteile in einer automatisierten Montagelinie schnell und sicher durch die einzelnen Arbeitsstationen einer Anlage. Es eignet sich für Anlagen mit hohen Stückzahlen, wie bei automatisierten Montagelinien im Karosseriebau.

Bild: Kuka Systems GmbH

Das Hauptelement des Transportsystems ist ein Carrier, der mithilfe unterschiedlicher Transportschlitten, sogenannter Skids, die einzelnen Karosseriekomponenten durch die Montagelinie transportiert. Die Carrier werden von Linearsynchronmotoren durch die Prozessstationen der Anlage bewegt. Das System bietet eine geringe Störanfälligkeit, die sich durch den Einsatz von wenigen beweglichen Teilen erreichen lässt. Die Skids sind im Takt austauschbar, sodass sich mehrere Modelle auf einer Linie fahren lassen. Des Weiteren sind zusätzliche Komponenten wie Drehtische oder Pufferstationen in das System integrierbar, um die Anlage entsprechend der individuellen Produktionsszenarien anzupassen.

Palettenbasiertes Transportsystem
Bild: Kuka Systems GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

13 Studenten haben beim internationalen Entwicklerwettbewerb Smart Green Island Makeathon auf Gran Canaria in drei Tagen eine Anlage gebaut, die mit Hilfe von Robotern Müll sortiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Socabelec, einen belgischen Hersteller von Roboterlösungen für die Glasindustrie, hat Vansichen eine maßgeschneiderte Verfahrachse entwickelt. ‣ weiterlesen

Mecademic hat eine neue Firmware für den sechsachsigen Roboterarm Meca500 veröffentlicht. Die Firmware 8 wurde völlig neu gestaltet und wird zukünftig die Basis für alle Roboter des Unternehmens sein. ‣ weiterlesen

Das Planungs-Tool K-Virtual von Kawasaki soll die agile Entwicklung, Programmierung und Verbesserung komplexer Roboteranwendungen über eine intuitive Plattform ermöglichen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Lösung Homepick von Vanderlande soll für die nahtlose Integration der Systeme, Software und Life-Cycle-Services des Unternehmens sorgen. Es ermöglicht die schnelle und effiziente Abwicklung von Online-Lebensmittelbestellungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der kostenlosen Robotersimulation von Drag&Bot soll die Planung von Automatisierungslösungen für Fabriken einfacher werden. So können CAD-Modelle von Zelle und Greifer genutzt werden, um Machbarkeit, Erreichbarkeit und Taktzeit der Applikation innerhalb weniger Minuten abzuschätzen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige