Anzeige

Künstliche Intelligenz, MRK und mobile Robotik

Reich an Erfahrung

Fanuc ist als einer der großen Roboterhersteller auf allen Märkten der Welt aktiv. Auf der Automatica 2018 hat ROBOTIK UND PRODUKTION mit dem Management des japanischstämmigen Unternehmens über die führende Rolle Japans bei KI und Robotik, Chancen in China und den Stellenwert kollaborativer und mobiler Roboterlösungen gesprochen.

Hoher Besuch von Fanuc auf der Automatica 2018: Kenji Yamaguchi, COO (r.), Dr. Kiyonori Inaba Leiter der Business Division Robotik (2.v.r.) (Bild: Fanuc Europe GmbH)

Hoher Besuch von Fanuc auf der Automatica 2018: Kenji Yamaguchi, COO (r.), Dr. Kiyonori Inaba Leiter der Business Division Robotik (2.v.r.) (Bild: Fanuc Europe GmbH)

China ist schon heute der größte Absatzmarkt für Roboter. Welche Chancen sehen Sie hier für Fanuc?

Kenji Yamaguchi: Gerade aufgrund der geografischen Nähe zu Japan sehen wir bei Fanuc eine große Chance für steigende Marktanteile in China. Zwar werden die lokalen Hersteller von Robotern Jahr für Jahr stärker – ein Faktor, den man mit Blick in die Zukunft nicht unterschätzen darf – dennoch liegt für uns heute in China der größte Wettbewerb in den international agierenden Anbietern aus Japan oder Europa.

Dr. Kiyonori Inaba: Die chinesische Regierung treibt die Automatisierung im eigenen Land mit großen Programmen wie China2025 voran. In der Folge beschäftigen sich unzählige lokale Anbieter mit der Robotik. Fanuc ist an diesem Thema jedoch schon seit 1972 dran und hat seitdem einen riesigen Schatz an Erfahrung gesammelt. Allein in unseren eigenen Werken haben wir rund 4.000 Roboter installiert. Dieses Know-how als Hersteller und Anwender können wir bei unserem Engagement im chinesischen Markt natürlich gut einbringen.

Künstliche Intelligenz, MRK und mobile Robotik
Bild: Fanuc Europe GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das FTS von IBG zeichnet sich durch eine hohe Individualisierbarkeit aus. Das Transportsystem bewegt sich autonom und kommuniziert mit Robotern sowie Automatisierungssystemen. Als Navigation stehen spurgeführte Lösungen und freie Navigation inklusive Hindernisumfahrung sowie Hybridvarianten der Navigationsformen zur Verfügung.‣ weiterlesen

Anzeige

Norimitsu Ito tritt als neuer CEO von Harmonic Drive die Nachfolge von Ekrem Sirman an, der das Unternehmen zum Jahreswechsel verlassen hat. Ito ist seit 2017 COO bei Harmonic. ‣ weiterlesen

Anzeige

6 River Systems eröffnet seinen europäischen Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Anbieter des Kommissionierroboters Chuck will damit sein Europageschäft weiter ausbauen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Piab-Gruppe hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Tawi-Gruppe geschlossen, eines Herstellers von intelligenten Hebelösungen mit globaler Reichweite. Die Akquisition wird voraussichtlich im Januar 2020 abgeschlossen sein. ‣ weiterlesen

Eine aktuelle Umfrage von OnePoll im Auftrag von Reichelt Elektronik zeigt, dass die deutsche Bevölkerung der Automatisierung im Haushalt und im Pflegebereich offen gegenübersteht.‣ weiterlesen

Dem steigenden Wettbewerbsdruck begegnen viele Branchen mit einer Automatisierung ihrer Prozesse, um diese noch gewinnbringender zu gestalten. So ist auch in den Lagerprozessen der Getränkeindustrie hohe Effizienz gefragt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige