Anzeige
Anzeige

Roboter für sensitive Umgebungen

Das Roboterprogramm von Stäubli beinhaltet High-Speed-Scaras, Fast Picker und Knickarmroboter in den Tragkraftklassen von 1,0 bis 250kg. Aufgrund der Konstruktionsmerkmale werden aus den Standardrobotern mit geringen Modifikationen Spezialmaschinen für Einsätze in sensiblen Industriebereichen. Dabei setzt der Hersteller bei seinen Sechsachsern auf selbst entwickelte Antriebstechnik und ist daher nicht auf Standardgetriebe aus dem Zulieferregal angewiesen. Zudem bringen die Roboter mit der geschlossenen Gehäusestruktur und der innenliegenden Verkabelung die nötigen Voraussetzungen mit, um sie für extreme Einsatzbedingungen auszurüsten. Nahezu alle Sechsachser sowie der Fast Picker TP80 sind in Humid-Environment-Versionen (HE) für Einsätze unter hoher Luftfeuchte, Spritzwasser- oder Kühlmittelbeaufschlagung verfügbar. In der Lebensmittelindustrie, wo strenge Hygienestandards einzuhalten sind, lassen sich die HE-Versionen bei den täglich anstehenden Reinigungsprozessen einfach mit dem Wasserstrahl reinigen. Die Roboter der TX2- und RX-Baureihen erfüllen in der Standardausführung die Reinraumklasse ISO5.

Roboter für sensitive Umgebungen
Bild: Stäubli Tec-Systems GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

13 Studenten haben beim internationalen Entwicklerwettbewerb Smart Green Island Makeathon auf Gran Canaria in drei Tagen eine Anlage gebaut, die mit Hilfe von Robotern Müll sortiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Socabelec, einen belgischen Hersteller von Roboterlösungen für die Glasindustrie, hat Vansichen eine maßgeschneiderte Verfahrachse entwickelt. ‣ weiterlesen

Mecademic hat eine neue Firmware für den sechsachsigen Roboterarm Meca500 veröffentlicht. Die Firmware 8 wurde völlig neu gestaltet und wird zukünftig die Basis für alle Roboter des Unternehmens sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Planungs-Tool K-Virtual von Kawasaki soll die agile Entwicklung, Programmierung und Verbesserung komplexer Roboteranwendungen über eine intuitive Plattform ermöglichen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Lösung Homepick von Vanderlande soll für die nahtlose Integration der Systeme, Software und Life-Cycle-Services des Unternehmens sorgen. Es ermöglicht die schnelle und effiziente Abwicklung von Online-Lebensmittelbestellungen. ‣ weiterlesen

Mit der kostenlosen Robotersimulation von Drag&Bot soll die Planung von Automatisierungslösungen für Fabriken einfacher werden. So können CAD-Modelle von Zelle und Greifer genutzt werden, um Machbarkeit, Erreichbarkeit und Taktzeit der Applikation innerhalb weniger Minuten abzuschätzen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige