Anzeige
Anzeige

Roboter helfen US-Industrie

Die US-Automobilindustrie hat im letzten Jahr rund 17.500 Industrieroboter installiert – ein historischer Rekord. Innerhalb von sieben Jahren baute der US-Autosektor seinen operativen Roboterbestand um rund 52.000 Einheiten aus – so die jüngsten vorläufigen Ergebnisse der International Federation of Robotics (IFR). Im selben Zeitraum hat die US-Autoindustrie 260.600 neue Mitarbeiter eingestellt. Das berichtet das US Bureau of Labor Statistics. „Die zunehmende Automatisierung in der Produktion treibt das Wachstum der US-Industrie wesentlich voran. Ziel ist dabei, die Wettbewerbsfähigkeit weltweit zu stärken, die Standortfertigung zu sichern oder in einigen Fällen ausgelagerte Produktion in die USA zurückzuholen“, sagt Joe Gemma, Präsident der IFR beim CEO Roundtable des Weltroboterverbands in Chicago. Die IFR unterstützt den Vorschlag, Aus- und Weiterbildung an die neuen Anforderungen anzupassen. Ziel ist, die Vorteile der Robotik für die Arbeitnehmer auszuschöpfen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Interact Analysis erwartet für das Jahr 2021 einen kräftigen Aufschwung für die Robotik- und Automatisierungsbranche, da viele Firmen ihre durch die Corona-Pandemie verzögerten Projekte im Bereich der industriellen Automatisierung wieder aufnehmen werden. Bei kollaborativen Robotern erwartet der Marktforscher insgesamt ein jährliches Wachstum von 15 bis 20%. Er sieht einen großen Trend hin zu kleineren Robotern mit geringerer Traglast. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nachdem Afag einen neuen Standort in Zell im Kanton Luzern/Schweiz bezogen hatte, folgte jetzt die offizielle Einweihung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Doosan Robotics hat nach eigener Aussage als erstes Unternehmen in Südkorea einen jährlichen Verkaufsrekord von 1.000 Einheiten für kollaborative Roboter aufgestellt. ‣ weiterlesen

Helmut Schmid (Foto), langjähriger Deutschland- und Westeuropa-Chef bei Universal Robots, ist mit Beginn des Jahres 2022 CEO von Agilox und folgt damit dem bisherigen CEO Franz Humer nach. ‣ weiterlesen

Die Europäische Kommission hat am 21. April 2021 den Entwurf einer KI-Verordnung veröffentlicht. Der Entwurf verfolgt einen risikobasierten sowie sektorübergreifenden Ansatz. Er reicht von absoluten Verboten für bestimmte KI-Systeme über hohe Standards für sogenannte Hochrisiko-KI-Systeme bis hin zu freiwilligen Maßnahmen. Mit der Stellungnahme des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses gewinnt das Gesetzgebungsverfahren und die Debatte um den Entwurf der Kommission weiter an Fahrt. ‣ weiterlesen

Die flexiblen Greifkissen von Formhand Automation sind jetzt auch auf dem Unchained Marketplace von Unchained Robotics verfügbar. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige