Anzeige

Robotertechnik für Jeden

Insbesondere in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie zur Ausbildung werden häufig Robotersysteme benötigt, die vom kinematischen Aufbau her einem Industrieroboter entsprechen, bei denen Präzision, Tragkraft und Geschwindigkeit allerdings oft eher zweitrangig sind.

Mover5 ist ein fünfachsiger Low-Cost-Roboterarm inklusive Parallelgreifer. (Bild: MecSoft Europe GmbH)

Mover5 ist ein fünfachsiger Low-Cost-Roboterarm inklusive Parallelgreifer. (Bild: MecSoft Europe GmbH)

Für dieses Anwendungsprofil hat Commonplace Robotics verschiedene Roboterarme entwickelt, die auf Spritzgussteilen und sich wiederholenden Elementen basieren. Dadurch liegen die Preise bei einem Bruchteil eines herkömmlichen Roboterarms. Je nach Bedarf werden vier-, fünf- und sechsachsige Roboter angeboten, die einfach und schnell aufzubauen sind und sich somit insbesondere für den Einsatz in Schulen und Universitäten eignen.Da diese Roboter in verhältnismäßig kleinen Stückzahlen auf Bestellung produziert werden und viele Kunden spezielle Anpassungen wie etwa unterschiedliche Greifer wünschen, fertigt das Unternehmen viele Teile in der eigenen Werkstatt. Für die schnelle Umsetzung des Kundenwunsches wurde für die Programmierung der NC-Maschinen eine leicht zu erlernende, leistungsstarke und kostengünstige Software gesucht, weswegen die Wahl auf eine Kombination aus Solidworks als CAD-Konstruktionssoftware und Visualcam für Solidworks zur Programmierung und Ansteuerung der CNC-Fräsmaschine fiel. Ebenfalls ausschlaggebend für die Entscheidung war die Bedingung, dass neue Versionen eines Teils mit Visualcam mit geringem Zeitaufwand umzusetzen sind. Die Fräsdaten von Visualcam werden direkt in der CAD-Datei gespeichert und sollen bei Änderungen der Teilegeometrie automatisch angepasst werden. Außerdem war es hilfreich, dass Mecsoft für verschiedene Fräsmaschinen, unter anderem auch für die Haas-Super-Minimill, passende Postprozessoren kostenfrei mitliefert.

Robotertechnik für Jeden
Bild: MecSoft Europe GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Sie hatte es tatsächlich gesagt, die Bundeskanzlerin. Angela Merkel monierte schon 2016, dass ausländische - konkret: chinesische - Unternehmen sich Hochtechnologie 'Made in Germany' einverleiben. Aber da waren bereits mehrere Kinder in diverse Brunnen gefallen, wenn dieses Bild erlaubt ist. Beim Augsburger Roboter- und Anlagenbauer Kuka könnte es bald richtig knallen.‣ weiterlesen

Anzeige

Anfang Februar begrüßte das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA Fach- und Führungskräfte aus der Logistik und Materialflussplanung, dem Einzel- und Versandhandel, Anlagenhersteller sowie Systemintegratoren zum Technologieseminar Roboter im Warenlager.‣ weiterlesen

Anzeige

Laut VDMA hat sich der Umsatz der deutschen Bildverarbeitungsindustrie in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Ein guter Anlass für die 33. Ausgabe der Messe Control, die Fläche zu erweitern. Die neu hinzugekommene Halle 8 soll künftig die zentrale Plattform für QS-Systeme, QS-Software und QS-Services werden.‣ weiterlesen

Die diesjährige Hannover Messe wartet unter dem Motto 'Integrated Industry - Industrial Intelligence' in diesem Jahr verstärkt mit den Themen Vernetzung von Mensch und Maschine sowie künstliche Intelligenz auf. Neben Neuheiten von zahlreichen Herstellern aus den Bereichen Industrieautomation und IT informiert auch ein Robotikkongress über die neusten Trends auf den Gebieten MRK, Safety, Sensorik und Vision.‣ weiterlesen

Kleine und mittlere Unternehmen können häufig keine großen Budgets für die Automatisierung ihrer Fertigung einplanen. Kostengünstige Scara-Roboter bieten hier eine Alternative und ermöglichen kurze Amortisationszeiten. Aufgrund von integrierter Steuerung, intuitiver Bedienung und schneller Umrüstbarkeit sind sie zudem sehr flexibel einsetzbar.‣ weiterlesen

Bei dem Industrierobotertyp Scara handelt es sich um einen horizontalen Gelenkarmroboter. Diese Kinematik ist vor allem für ihre schnellen und wiederholgenauen Bewegungen bekannt und eignet sich daher in erster Linie für Pick&Place-Anwendungen sowie kleinere Montage- und Fügeaufgaben.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige