Anzeige

Robots in Depth: KI-Entwickler Harri Ketamo im Interview

In der 41. Episode der YouTube-Interviewreihe Robots in Depth spricht KI-Entwickler Harri Ketamo im Interview mit Robotikexperte Per Sjöborg darüber, wie schwierig es ist, einen Computerspiel-Gegner zu entwerfen, der sich wie ein Mensch verhält, der unterhaltsam ist und den man letzten Endes auch schlagen kann.

 (Bild: Per Sjöborg, Robots in Depth)

(Bild: Per Sjöborg, Robots in Depth)

Dabei beschäftigt er sich vor allem damit, künstliche Intelligenz so zu entwickeln, dass sie die menschliche Entscheidungsfindung mithilfe von Algorithmen imitieren kann.

Das Video mit dem vollständigen Interview finden Sie hier.

Robots in Depth: KI-Entwickler Harri Ketamo im Interview
Bild: Per Sjöborg, Robots in Depth


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

MRK-Lösungen sind noch längst nicht in jedem industriellen Unternehmen angekommen. Aber die Einsatzmöglichkeiten wachsen und es kommen immer neue Cobot-Modelle auf den Markt. Jetzt müssen gerade mittelständische Unternehmen mit Knowhow nachziehen.‣ weiterlesen

Anzeige

Das polnische Startup Nomagic entwickelt Software und künstliche Intelligenz für Industrieroboter, vornehmlich zum Einsatz in Logistiklagern. Die Roboter können so die meisten einfachen manuellen Arbeiten ausführen. Gründer und Ex-Google-Direktor Kacper Nowicki spricht im Interview mit ROBOTIK UND PRODUKTION über unstrukturierte Umgebungen, Bildverarbeitungssysteme und Remote-Services.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Thema Coronavirus beherrscht derzeit die Welt. Um die Pandemie einzuschränken, greifen Regierungen zu drastischen Präventionsmaßnahmen. Auch die Wirtschaft wird herausgefordert. Die Rechte des Einzelnen müssen grundsätzlich auch dann gewahrt bleiben, wenn Unternehmen ein Interesse daran haben, den Gesundheitszustand der Beschäftigten zu erfahren.‣ weiterlesen

Anzeige

Matthias Ehnert studierte Betriebswirtschaft an der TU Dresden und verantwortet heute als geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke der Firma Enwito. Für deren Marke Intelligentis ist der 40-Jährige aktiv als M&A-Berater in der Unternehmensnachfolge für Betriebe der Robotik und Automation tätig. Im Gespräch mit ROBOTIK UND PRODUKTION berichtet er über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Robotikbranche, über Firmenverkäufe und die Aufgaben eines M&A-Beraters.‣ weiterlesen

Das Unternehmen Weiss ist in der Branche für seine Rundtaktlösungen bekannt. In Zukunft soll auch die Robotik zu einer Kernkompetenz ausgebaut werden. Wie die Strategie dahinter aussieht und welche Vorteile auf den Anwender warten, darüber hat sich ROBOTIK UND PRODUKTION mit Michael Fraede unterhalten, der bei Weiss unter anderem den neuen Geschäftsbereich Robotik verantwortet.‣ weiterlesen

Die regionalen Platzhirsche der Robotik hatten die Automobilbau-Branche einst fest unter sich aufgeteilt. Doch im Zuge der Globalisierung verwischen diese Grenzen zunehmend. So hat der japanische Anbieter Fanuc kürzlich einen Auftrag von BMW über 3.500 Roboter erhalten. ROBOTIK UND PRODUKTION hat bei Ralf Winkelmann, dem Geschäftsführer bei Fanuc in Deutschland, zum Absatzmarkt Automotive nachgehakt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige