Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Technologietag Simulation in der Automatisierung

Mit rund 70 Teilnehmern war der zweite Simulation Day von Machineering am vergangenen Donnerstag in München komplett ausgebucht. Das Unternehmen, ein Spin-off der TU München aus dem Jahr 2007, ist heute als Spezialist auf dem Gebiet der 3D-Simulation aufgestellt und bietet entsprechende Tools und Schnittstellen für CAD, Automatisierung, Motion Control, CNC oder Robotik an.

 (Bild: Machineering GmbH & Co. KG)

(Bild: Machineering GmbH & Co. KG)

„Mit den modernen Werkzeugen der dynamischen Simulation lassen sich viele Probleme bereits im Vorfeld von Installation und Inbetriebnahme ausschließen“, so Dr. Georg Wünsch, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens. Er präsentierte auf der Veranstaltung nach einer kurzen Einführung zum Leistungsspektrum die neu verfügbaren Funktionen der Machineering-Software Industrial Physics, wie Sequenzsteuerung oder Echtzeitsimulation, und gab auch einen Ausblick auf die kommenden Features und Eigenschaften. Anwendervorträge kamen z.B. von den Firmen Krones und Egger.

Technologietag Simulation in der Automatisierung
Bild: Machineering GmbH & Co. KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Aus B2A Technology wird Alstef. Unter einem Markennamen werden die Teams der vier Bereiche Alstef, BA Systèmes, BA Healthcare und Glidepath in Frankreich und Neuseeland nun eng zusammenarbeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion sollen künftig noch besser bei der Entscheidungsfindung in Stör- und Fehlersituationen unterstützt werden. Darauf zielt das geplante Forschungsvorhaben Humeus (Humanzentriertes Entscheidungsunterstützungssystem für das Stör- und Fehlermanagement auf dem Shopfloor) ab. Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie ein humanzentriertes und auf Methoden der künstlichen Intelligenz basierendes Entscheidungsunterstützungssystem gestaltet sein sollte, sodass eine möglichst effiziente Zusammenarbeit zwischen Mensch und System gewährleistet werden kann.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Trotz der spürbaren Effekte der Corona-Pandemie setzt Kawasaki Robotics auf einen aktiven und nachhaltigen Wachstumskurs. Mit einer umfassenden und gezielten Verstärkung des Sales-Teams in Deutschland hat der Hersteller von Industrierobotern nun eine strategische Grundlage für die kommenden Jahre geschaffen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jens Müller ist seit Oktober der neue Business Development Manager Germany bei Blue Danube Robotics aus Wien. Er wird von Heilbronn aus den Auf- und Ausbau der Geschäftsentwicklung und des Vertriebs leiten. ‣ weiterlesen

Im Webinar ‚Flexibel, smart und effizient: So werden Roboter fit für die digitale Fabrik‘ geht es um Cloud-Anbindung, intelligente Algorithmen und IOT: In der Fertigung werden künftig alle Komponenten vernetzt – auch die Industrieroboter. Es findet am 5. November um 11Uhr im Rahmen der Robotik TechTalks als Online-Veranstaltung statt. ‣ weiterlesen

Im Webinar ‚Easy to use Robotics: Programmierung – Inbetriebnahme – Engineering‘ geht es um einfach beherrschbare Roboterapplikationen, die sich durch moderne intuitive Tools realisieren lassen, ohne dass Experten-Knowhow erforderlich ist. Es findet am 4. November um 14Uhr im Rahmen der Robotik TechTalks als Online-Veranstaltung statt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige