Anzeige
Anzeige

Upgrade für Roboter-Schweißstromquelle

Fronius hat den Funktionsumfang der Schweißstromquelle TPS/i Robotics erweitert. Das auf die Anforderungen des Roboterschweißens ausgelegte System lässt sich mit dem neuen Zusatzpaket jetzt auch mit dem Schweißprozess Cold Metal Transfer (CMT) ausrüsten.

Bild: Fronius International GmbH

Anwendern bietet diese Kombination eine hohe und reproduzierbare Nahtqualität, hohe Schweißgeschwindigkeit und viele Einsatzmöglichkeiten. Die Stromquelle verbindet eine MIG/MAG-Schweißgeräteplattform mit dem Lichtbogen. Das intelligente und modular aufgebaute Gesamtsystem besteht aus vernetzten und aufeinander abgestimmten Komponenten und ist speziell auf die Belange des robotergestützten Schweißens zugeschnitten. Die Stromquelle besitzt einen leistungsfähigen Prozessor sowie einen High-Speed-Bus, der einen schnellen Datenaustausch ermöglicht. Dadurch lassen sich Regelkreise mit hoher Geschwindigkeit realisieren. Zwei synchronisierte Drahtvorschübe sorgen zudem für eine dynamische und präzise Drahtförderung und damit für hohe Prozessstabilität.

Upgrade für Roboter-Schweißstromquelle
Bild: Fronius International GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

13 Studenten haben beim internationalen Entwicklerwettbewerb Smart Green Island Makeathon auf Gran Canaria in drei Tagen eine Anlage gebaut, die mit Hilfe von Robotern Müll sortiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Socabelec, einen belgischen Hersteller von Roboterlösungen für die Glasindustrie, hat Vansichen eine maßgeschneiderte Verfahrachse entwickelt. ‣ weiterlesen

Mecademic hat eine neue Firmware für den sechsachsigen Roboterarm Meca500 veröffentlicht. Die Firmware 8 wurde völlig neu gestaltet und wird zukünftig die Basis für alle Roboter des Unternehmens sein. ‣ weiterlesen

Das Planungs-Tool K-Virtual von Kawasaki soll die agile Entwicklung, Programmierung und Verbesserung komplexer Roboteranwendungen über eine intuitive Plattform ermöglichen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Mate-Exoskelett von Comau hat als erstes Exoskelett auf dem Markt die Ergonomic-Assessment-Work-Sheet-Zertifizierung erhalten, die bescheinigt, dass das Risiko einer biomechanischen Überbelastung der oberen Gliedmaßen nachweislich reduziert wird. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Radialgreifer der Serie CGSY von Camozzi zeichnen sich durch einen Öffnungswinkel von 180° aus, der vielseitige Anwendungsmöglichkeiten und ein gutes Produkthandling ermöglicht. Dadurch eignet sich die Serie besonders für den Einsatz beim Streckblasen von PET-Flaschen oder für die Abfüllung in der  Lebensmittelbranche und chemischen Industrie. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige