Anzeige

Welt-Roboter-Report: Steigender Absatz bei Servicerobotern

Der Absatz von Servicerobotern für professionelle Anwendungen ist 2015 um 25% gestiegen. Der Verkaufswert erhöhte sich um 14% auf 4,6Mrd.US-$.

 (Bild: IFR International Federation of Robotics)

(Bild: IFR International Federation of Robotics)

Für 2016 bis 2019 wird mit einer weiterhin dynamischen Nachfrage gerechnet. Der akkumulierte Wert steigt auf 23Mrd.US-$. Gemessen an den verkauften Einheiten kommen die Logistiksysteme auf einen Anteil von 53% im Prognosezeitraum und bilden damit das größte Teilsegment. Privat genutzte Serviceroboter erzielten 2015 ein Absatzplus von 16% und steigen derzeit auf einen akkumulierten Verkaufswert von 22Mrd.US-$.Das sind Ergebnisse des Welt-Roboter-Reports im Bereich Serviceroboter, den die International Federation of Robotics (IFR) kürzlich veröffentlichte. Im Geschäft mit professionellen Servicerobotern liegen beim Verkaufswert die Medizinroboter vor den Landwirtschaftsrobotern und den Logistikrobotern. In allen drei Top-Segmenten ist von 2016 bis 2019 mit großer Wachstumsdynamik zu rechnen: Im Medizinsegment mit den großen Einsatzgebieten bei Diagnose, Operationsassistenz und Reha steigt der Verkaufswert voraussichtlich auf 7,2Mrd.US-$. In der Landwirtschaft ist mit einem Plus auf 5,7Mrd.US-$ zu rechnen. Bei den Logistiksystemen legt der Verkaufswert voraussichtlich auf 5,3Mrd.US-$ zu. Die Nachfrage in der Logistik hat sich von 2014 auf 2015 stark entwickelt. Die Zahl der abgesetzten Einheiten stieg um 50% auf 19.000 Stück. Der Verkaufswert kletterte im selben Zeitraum um 52% auf 779Mrd.US-$.

Welt-Roboter-Report: Steigender Absatz bei Servicerobotern
Bild: IFR International Federation of Robotics


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das elektrische Greifmodul WSG 25-CR von Weiss Robotics verfügt über 64mm Hub und einen kalibrierten Greifkraftbereich von 5 bis 25N. Mit abgerundeten Kanten und einer robusten, kraftbegrenzten Greifkinematik erfüllt das Modul die aktuellen Sicherheitsanforderungen und eignet sich für anspruchsvolle Applikationen im Bereich der Mensch/Roboter-Kollaboration. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Handarbeitsplatz UFM-C-Compact von Promess benötigt nur wenig Platz und ist aufgrund seiner hohen Präzision für Teile geeignet, die im Mikrometerbereich einzupressen sind. Die integrierte NC-Servopresse positioniert auf ±0,001mm genau. Der Arbeitsplatz lässt sich sofort nach dem Aufstellen in Betrieb nehmen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wittmann hat seine Roboterbaureihen erweitert: sowohl im Bereich der Geräte, die an Großmaschinen zum Einsatz kommen, als auch bei den Modellen für kleine Verarbeitungsmaschinen. Zum Einsatz kommen die Roboter der W8-pro-Serie auf Maschinen im Schließkraftbereich von 1.300 bis 2.400t. Sie sind geeignet für das Handling von Automobilkomponenten, Weiß- und Braunware sowie technischen Teilen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die VDI-Zukunftskonferenz ‚Humanoide Roboter‘, die vom 13. bis 14. Dezember in Aschheim bei München stattfindet, beschäftigt sich mit dem Menschen nachempfundenen Robotern. Das Themenspektrum reicht dabei von Design und Gestaltung über die kognitive Planung bis hin zu Anwendungsbeispielen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hirschmann präsentierte kürzlich eine Stromzuführung ohne Schleifkohlen in Rundteiltischen und Rotier-Indexierspindeln für Erodieranlagen. Dazu hat das Unternehmen ein Verfahren entwickelt, bei dem sich der Strom in Rotier-Indexierspindeln über hunderttausende leitfähige Mikrofasern direkt auf die Welle bis zum Werkstück übertragen lässt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Kongress ‚Digitale Innovationen für die Industrie‘ in Berlin wurden die Ergebnisse des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Technologieprogramms ‚Autonomik für Industrie 4.0‘ vorgestellt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige