Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus- & Weiterbildung

Mit der Lerneinheit und Unterrichtsreihe ‚Robotertechnik kennenlernen‘ möchte Technik begeistert e.V. die Schulen und interessierte Privatpersonen für die Welt der Roboter begeistern. Den wesentlichen Kern der Materialien stellt die Unterrichtsreihe selbst dar. Auf etwa 70 Seiten werden über drei Bausteine Materialien von der Einführung in die Welt der Robotertechnik bis hin zum Bauen und Programmieren von Robotern aufbereitet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ned2 von Niryo ist ein sechsachsiger kollaborativer Roboter, der auf Open-Source-Technik basiert. Er wurde für die Aus- und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie für Leichtbauanwendugen konzipiert. Er verfügt über eine Wiederholgenauigkeit von 0,5mm und eine Abdeckung aus Kunststoffspritzguss. Im Vergleich zu seinem Vorgänger Ned ist Ned2 leichter, aber robuster und besser verarbeitet. Der Cobot basiert auf Ubuntu 18.04 und ROS Melodic und profitiert von den Fähigkeiten des Raspberry PI 4, einem leistungsstarken 64-Bit-ARM-V8-Prozessors und 4GB RAM.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Ned2 von Niryo ist ein sechsachsiger kollaborativer Roboter, der auf Open-Source-Technik basiert. Er wurde für die Aus- und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie für Industrie-4.0-Anwendungen konzipiert. Er verfügt über eine Wiederholgenauigkeit von 0,5mm und eine Abdeckung aus Kunststoffspritzguss. Im Vergleich zu seinem Vorgänger Ned ist Ned2 leichter, aber robuster und besser verarbeitet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Zusammenspiel mit der Cloud-Computing-Plattform Microsoft Azure und der Lernfabrik 4.0 von Fischertechnik testet das Unternehmen PmOne aktuelle Entwicklungen im Bereich Industrial IoT und Edge Computing. Die Lernfabrik 4.0 umfasst ungefähr einen Quadratmeter und passt damit auf jeden Schreibtisch. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Set Robotics TXT 4.0 Base von Fischertechnik sollen sich komplexe technische Zusammenhänge aus dem Alltag im Unterricht spielerisch erlernen lassen. Vier Ergänzungssets ermöglichen darüber hinaus das Eintauchen in die Welt des autonomen Fahrens, in die Roboterprogrammierung und in das Internet of Things. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die International Federation of Robotics hat untersucht, wie Robotikschulungen die Aus- und Weiterbildung beeinflussen und wie Kompetenzen der Mitarbeiter für den Arbeitsplatz der Zukunft entwickelt werden können. Denn Roboterhersteller wie ABB, Fanuc und Kuka schulen in Robotikkursen jedes Jahr zwischen 10.000 und 30.000 Teilnehmer in mehr als 30 Ländern. Die Trainingsprogramme reichen von der Basisprogrammierung für Erstanwender bis hin zu komplexen Workshops. ‣ weiterlesen

Robotikkenntnisse sind in vielen Berufen zukünftig Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung. Deshalb integrieren Schulen und Ausbildungsbetriebe Robotik inzwischen in ihre Lehrpläne. Hierfür hat Jugard + Künstner zusammen mit Universal Robots spezielle Roboterlernstationen entwickelt. Die Schulungsstationen ermöglichen Schülern und Auszubildenden selbstständiges Lernen und vermitteln das Programmieren und Steuern von Robotern. ‣ weiterlesen

Wenn Roboter immer smarter werden und anfangen, eigene Entscheidungen zu treffen, wenn Kinematiken Hand in Hand mit dem Werker arbeiten, wenn mobile Einheiten vollautonom durch Fabrikhallen navigieren, dann ist die Zukunft in der Fertigung angekommen. Doch nur solange alles gut geht. Läuft etwas schief, zeigt sich: Die Technologie ist der Rechtssprechung hier ein Stück weit voraus.‣ weiterlesen

Mit Universal Robots Education hat UR ein ganzheitliches Konzept entwickelt, mit dem Ausbildungsbeauftragte das Thema Automatisierung mit Cobots einfach in den Lehrbetrieb integrieren können. Bei dem didaktischen Konzept holen zum einen die enthaltenen Maßnahmen sowohl Lehrende und Ausbildungsverantwortliche als auch Schülerinnen und Schüler ab, indem sie auf beiden Seiten die nötige Wissensbasis schaffen. Zum anderen gehen Theorie und Praxis Hand in Hand.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Elektronikdistributor RS Components hat einen vierbeinigen Roboter ins Portfolio aufgenommen. Er wurde zwar ursprünglich für die Gaming-Branche entwickelt, bietet sich aber auch für die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren an.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die European Robotics Week 2018 nahm ABB zum Anlass, um Tür und Tor zu öffnen und Schülern, Studenten und Interessierten einen Blick hinter die Kulissen des Service- und Vertriebsstandorts in Friedberg/Hessen zu gewähren. Dabei gab es nicht nur einen Showroom zu besichtigen, ein geführter Rundgang eröffnete auch Einblicke in das Testcenter, das Lackiertechnikum und in die Wartungs- und Reparaturwerkstatt des Unternehmens.‣ weiterlesen

Universal Robots hat sein Schulungskonzept erweitert: Zusätzlich zu den kostenlosen Online-Trainingsmodulen der Universal Robots Academy eröffnet das Unternehmen weltweit zertifizierte Trainingszentren. ‣ weiterlesen

In der industriellen Produktion sind Roboter nicht mehr wegzudenken. Ganz im Gegenteil: Die Anzahl der eingesetzten Roboter steigt stetig. Damit einhergehend braucht es viele qualifizierte Fachkräfte für die Programmierung, Wartung und Beratung. Die nötigen Fähigkeiten und Kenntnisse kann auch ein Fernlehrgang vermitteln.‣ weiterlesen

Produktion und Bestand von Industrierobotern steigern sich von Jahr zu Jahr. Zunehmende Leistungsfähigkeit und der Bau von intelligenten Systemen stehen dabei im Vordergrund. Doch wie lernt man den Umgang mit den solchen Anlagen?‣ weiterlesen

Texas Instruments hat den TI-Innovator Rover vorgestellt, als Robotiklösung für die Schule, mit der die MINT-Fächer im wahrsten Wortsinn erfahrbar werden. Das Gerät ist darauf ausgelegt, das naturwissenschaftliche Interesse zu fördern.‣ weiterlesen

Lernroboter für Kinder und Jugendliche erfüllen eine pädagogische Aufgabe und vermitteln Technologie- und Technikwissen. Das Unternehmen Abilix richtet sich seit über 20 Jahren mit Robotern für Bildungsanwendungen an Schulen und Lerninstitutionen.‣ weiterlesen