Anzeige
Anzeige

Roboter und App für Bildungseinrichtungen

Vierbeiniges Programmier- und Lernerlebnis

Der Elektronikdistributor RS Components hat einen vierbeinigen Roboter ins Portfolio aufgenommen. Er wurde zwar ursprünglich für die Gaming-Branche entwickelt, bietet sich aber auch für die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren an.

 (Bild: RS Components GmbH)

Aus der Gaming-Branche in die Ingenieurausbildung: Mit dem MekaMon-Roboter lassen sich erste Erfahrungen in der blockbasierten Programmierung und dem Schreiben von Code sammeln. (Bild: RS Components GmbH)

Der neue Roboter MekaMon Berserker v2 wurde vom Unternehmen Reach Robotics entwickelt. Es handelt sich nicht nur um einen Gaming-Roboter, den man mit dem Smartphone steuern sowie mit Computerspielen oder Apps kombinieren kann. Der Roboter ist Herstellerangaben zufolge auch gut für die Ausbildung von Robotikingenieuren geeignet. In diesem Sinne ist er für eine große Zahl Studierender der so genannten MINT-Fächer (Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik) attraktiv, egal ob sie sich noch in den frühen Studienphasen befinden oder im fortgeschrittenen Stadium sind.

Einstieg in die Welt des Programmierens

Der MekaMon-Roboter besteht aus einer voll programmierbaren Vierbeineinheit, die naturnahe Bewegungen mit drei Freiheitsgraden pro Bein und außergewöhnlicher Flexibilität ermöglicht. Entwickelt für Entertainment, zur Inspiration und für Unterrichtszwecke, stellt letzteres eine Schlüsselanwendung des MekaMon dar. Speziell für die Verwendung zusammen mit dem Roboter wurde die ReachEdu-App entwickelt. Mit ihr können Nutzer eine Verbindung zu ihrem Apple- oder Androidbasierten Gerät herstellen und in die Welt des Programmierens einsteigen. Die visuellen Programmiersuiten der App wie MekaDraw, MekaMotion und MekaCode geben ihren Anwendern eine umfassende Einführung in das Codieren, ohne dass spezielle Vorkenntnisse erforderlich wären. Schnell können sie dann ihre eigenen Programme für den Roboter erstellen. In den Einführungsstufen gibt es geführte Lerneinheiten, die angehende Robotikingenieure auf eine Abenteuerreise entführen. Ziel ist es dabei, die ersten Erfahrungen aus der einfachen blockbasierten Programmierung auf das Schreiben von Code zu übertragen. So lernen sie mit verschiedenen Ein- und Ausgabebefehlen, die gesamten Vorteile der MekaMon-Suite auszuschöpfen. Erhältlich ist der MekaMon Berserker v2 in den drei Farben schwarz, weiß und grau. Er bietet Bluetooth-LE-Konnektivität, 1,5 Stunden Einsatzzeit pro Batterieladung und vollständige Modularität für eine einfache Aufbewahrung.

Roboter und App für Bildungseinrichtungen
Bild: RS Components GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Dürr hat das FTS EcoProFleet speziell für die Bedürfnisse in Lackierereien entwickelt. Die lack- und lösemittelbeständige Plattform ist nur 335mm hoch. Aufgrund der niedrigen Bauhöhe unterfahren die mobilen Einheiten typische Arbeitsplätze und Fördertechniksysteme, um Karosserien einzufördern, zu übergeben oder zu übernehmen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als einziger Hersteller bietet Autonox24 einen vierachsigen Deltaroboter mit integriertem Werkzeugwechsler und T-Welle. Das soll Leistung und Produktivität steigern und ermöglicht außerdem eine sehr kompakte Bauweise.‣ weiterlesen

Wie sieht die Messtechnik der Zukunft aus? Um dies zu erfahren, trafen sich Experten von Faro, GOM, Isra Vision, Werth Messtechnik und Zeiss AI sowie ein Anwender im Rahmen des Control Vision Talks Forums. In Teil 2 der Diskussion geht es um Daten-Handling, Bedienbarkeit und Kosten.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Wafer Handling Solution stellt Kuka eine mobile Lösung vor, die Halbleiterkassetten transportieren und handhaben kann. Basis ist die mobile Plattform KMR 200 CR, deren Mecanum-Räder eine omnidirektionale Bewegung ermöglichen. Sensoren an der Plattform nehmen die Umgebung in Echtzeit wahr und vermeiden so Kollisionen. ‣ weiterlesen

Halter CNC Automation erweitert sein Programm an Beladerobotern für die Automatisierung von CNC-Werkzeugmaschinen mit der neuen Produktlinie Halter Big, die während der EMO Hannover erstmals dem Fachpublikum vorgestellt wurde. Die neue Produktlinie ist mit einem Roboter mit großer Reichweite und 70kg Traglast ausgestattet und insbesondere für das Be- und Entladen von schweren Werkstücken mit einer Länge von bis zu 600mm konzipiert. ‣ weiterlesen

Neue Untersuchungen von Interact Analysis haben ergeben, dass die Bedeutung von autonomen mobilen Robotern steigen wird. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige