Anzeige
Anzeige

Automation

Der ferngesteuerte Roboter Crawler von Remote Orbital Installations und Big Sky Engineering saniert Innenwände von Pipelines in Kraftwerken. Er fährt durch Rohrleitungen, reinigt Innenwände mit einem Strahlwerkzeug und kleidet sie mit Epoxidharz neu aus. Für diesen Einsatzbereich müssen Führungen, Energie- und Datenleitungen vor Beschädigungen durch unkontrollierte Bewegungen und raue Umgebungsbedingungen geschützt werden. Die Energieketten von Igus übernehmen an mehreren Stellen die Führung von Energie- und Datenleitungen. Sie führen z.B. die Leitungen des Mechanismus, der die Radbreite des Roboters auf den Rohrdurchmesser einstellt, ebenso Leitungen des Auslegers, der für die Höhenverstellung der Werkzeuge verantwortlich ist.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das frisch gegründete Unternehmen Linrob hat neuartige Dreiachs-Linearroboter und Range Extender vorgestellt. Die Lösungen bieten unter anderem eine modulare, flexible Erweiterbarkeit - auch im dreidimensionalen Raum - sowie eine absolute Positionierungssicherheit von 100m. Durch den Plug&Work-Ansatz und die Kompatibilität zu gängigen Cobots sollen sich weitere Anwendungsfelder für die Robotik eröffnen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Mensch/Roboter-Kollaboration ist sinnvoll einsetzbar, wenn es gelingt, die menschlichen Fähigkeiten und die des Roboters so zu kombinieren, dass Mensch und Roboter gemeinsam ihre Vorteile einbringen können. Wichtig dabei ist die Einhaltung von Spielregeln, um die wichtigsten Irrtümer zu MRK-Applikationen zu vermeiden.‣ weiterlesen

Konventionelle Kabel mit großen Querschnitten sind schwierig in der Handhabung; sie lassen sich kaum biegen und sind schwer zu verlegen. Das Ausweichen auf Einzelleiter ist jedoch störtechnisch gar nicht zu empfehlen. Wirksame Abhilfe können hier die Spezialkabel von CFW schaffen.‣ weiterlesen

Der Online-Handel hat durch die Pandemie einen massiven Schub erlebt. Um dem rasanten Anstieg an Bestellungen gerecht zu werden, müssen Online-Shops bei der innerbetrieblichen Logistik neue Wege gehen. Der österreichische Online-Sportartikelhändler SportOkay setzt dabei auf ein automatisiertes Lager mit Fahrerlosen Transportsystemen von Safelog sowie ein AutoStore-System. ‣ weiterlesen

Mit der Virtual Commissioning Cloud kann Hahn Maschinen und Anlagen virtuell in Betrieb nehmen. Die Lösung nutzt EMC-PowerEdge-Server von Dell und ermöglicht es, Produktionslinien und Robotiklösungen schneller und mit frühzeitiger Qualitätssicherung zu installieren. So lässt sich die Inbetriebnahme bereits durchführen, während die Beschaffungs- und Fertigungsprozesse für die Anlagen noch laufen. Dazu erzeugt die Lösung auf Basis der Konstruktionsdaten virtuelle Modelle der Fertigungsstraßen und Robotiklösungen und ermöglicht es, die SPS-Steuerungen und IoT-Devices bereits in der virtuellen Umgebung zu programmieren und in Simulationen zu testen.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Transnova-Ruf hat eine kompakte Verpackungsanlage mit einer Fläche von 3,5×1,8m entwickelt. Bei den zu verarbeitenden Produkten handelt es sich um Blister für Wurst- oder Käsewaren in runder und ovaler Form. ‣ weiterlesen

Das roboterbasierte Be- und Entladesystem X-Load Eco von Zeltwanger ermöglicht den Auftragswechsel in unter fünf Minuten. Aufgrund des modularen Aufbaus kann das System an unterschiedliche Aufstellsituationen angepasst werden. Außerdem kommt die identische Bedienoberfläche wie bei der Automatisierungslösung X-Cell WB zum Einsatz. ‣ weiterlesen

Nimak ist seit gut einem Jahr Teil der Tünkers-Gruppe und hat als erste gemeinsame Neuentwicklung die Roboterschweißzange NTCGun präsentiert. Durch die internationale Präsenz ist das Unternehmen nun in der Lage, die Schweißzange auch in den für die Automobilproduktion wichtigsten Schlüsselmärkten USA, Brasilien und China zu vertreiben. ‣ weiterlesen

Die mobilen Hebe- und Transportsysteme der Lift2move-Familie von Expresso werden jetzt in der neusten Generation mit einem konstruktiv verbesserten und komplett in Stahl ausgeführten Fahrwerk ausgeliefert. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Drehkipptisch Cobot Turn 100A bringt Lorch eine Zusatzkomponente für das Lorch Cobot Welding Package auf den Markt. Der Zweiachsenmanipulator sorgt mithilfe der Software Lorch Motion für das Zusammenspiel zwischen Cobot und Positionierer. ‣ weiterlesen

Flexfactory hat eine neue Familie softwarebasierter Zuführsysteme entwickelt. Mit den Modellen Flexfeeder X185, X250 und X350 stellt das Unternehmen ein flexibles Komplettsystem vor. Die Feeder arbeiten mit allen Robotern zusammen, werden mithilfe der Software Feedware XOS gesteuert, verfügen über ein integriertes Kamerasystem und sind für häufige Teilewechsel ausgelegt. ‣ weiterlesen

Mit den neuen Modellen X15 & X35 erweitert Cellro seine Xcelerate-Serie. Mit der Serie können verschiedene CNC-Bearbeitungen wie Drehen, Fräsen und Schleifen robotisiert werden. ‣ weiterlesen

Die neue Version 8 der Manufacturing Management Software (MMS) von Fastems bietet durch datengestützte Einblicke in Fertigungsprozesse die Möglichkeit für eine proaktive Anpassung der CNC-Produktion. Das neue Softwaremodul MMS Insights liefert praktische Ideen und Vorschläge zur Produktionsanpassung. Die Basis hierfür liefern sowohl die von einem Automatisierungssystem erfassten Daten als auch die von integrierten Maschinen- und Datensystemen erhobenen Daten.  ‣ weiterlesen

Bei der Produktion von Verkehrsschildern wird das entsprechende Signalbild auf eine Spezialfolie gedruckt. Die zugeschnittene Folie wird dann auf das passende Schildblech geklebt. Abschließend werden die einzelnen Schildteile passend zusammengelegt und von hinten verschraubt. Jedes größere Schild muss für die Verarbeitung sowohl gewendet werden als auch sicher die Position wechseln. Eine Lösung dafür ist die Kopplung mehrerer Komponenten zur Lastaufnahme: ein Zweiträgerkran von Erikkila, daran befestigt ein ER2-Elektrokettenzug von Kito, der ein Vakuumhebegerät von Schmalz trägt.  ‣ weiterlesen

Auf einer Baustelle müssen viele Arbeiten und Gewerke koordiniert, kontrolliert und dokumentiert werden. Goldbeck nutzt hierfür eine Lösung von HoloBuilder, einem deutsch-amerikanischen Startup, um mit 360°-Bildern und künstlicher Intelligenz den Baufortschritt zu dokumentieren und zu analysieren. Mit einer 360°-Kamera werden dabei Rundumbilder des Gebäudes aufgenommen. Das übernimmt entweder der Bauleiter oder der vierbeinige, autonom laufende Roboter Spot von Boston Dynamics. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige