Anzeige
Advertisement
Anzeige
Advertisement
Anzeige
Anzeige

Beschickungsanlage mit Vakuumsystem und Vereinzelungslösung

Automatische Sägezuführung

Bei Alu-Point ist eine automatisch gesteuerte Sägezufuhr von Eurotech im Einsatz. So konnte die Produktionszeit gesenkt und daraus resultierend die Produktion gesteigert werden. Denn die neue Anlage bietet eine komfortablere Beschickung der Aufteilsägen.

Die automatische Beschickungsanlage von Eurotech nimmt bei Alu-Point das Produkt am Beschickungsplatz auf und legt es in der Sägezuführung ab. (Bild: EuroTech Vertriebs GmbH)

Die automatische Beschickungsanlage von Eurotech nimmt bei Alu-Point das Produkt am Beschickungsplatz auf und legt es in der Sägezuführung ab. (Bild: EuroTech Vertriebs GmbH)

Alu-Point ist ein mittelständisches Unternehmen aus dem niedersächsischen Harsum. Zum Kundenkreis zählen neben dem klassischen Maschinen-, Werkzeug- und Formenbau auch Automobilzulieferer und Lieferanten der Luftfahrtindustrie. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen die Möbel- und Holzindustrie ebenso wie die Automations- und Verpackungsmaschinen-Branche sowie die Hersteller von Mess- und Medizintechnik. Auf Sägen schneidet Alu-Point alle Werkstoffe bedarfsgerecht mit engen Toleranzen zu. Um die Sägezuführung zu automatisieren und dadurch an Geschwindigkeit zu gewinnen, war das Unternehmen auf der Suche nach einem Anbieter, der eine individuelle Lösung für dieses Problem realisiert. „Wir wollten unsere Sägezuführung mit einer Beschickungsanlage automatisieren, um dadurch Zeit einzusparen und die Produktion aufzustocken“, so Geschäftsführer Thorsten Otte. Bei der Recherche nach dem geeigneten Maschinenbauunternehmen wurde Alu-Point auf das schwäbische Unternehmen Eurotech aufmerksam. Eurotech bietet integrierte Handling- und Transportlösungen im Bereich der Vakuumtechnik und entwickelt kundenspezifische Vakuumsysteme und -komponenten für automatisierte Handhabungsaufgaben. Das Produktportfolio umfasst Vakuumkomponenten, Vakuumhebegeräte, Vakuumsaugkästen, Vakuumroboterausrüstung sowie Test- und Prüfgeräte. Ein Team aus Konstrukteuren und Technikern erarbeitet in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden Vorschläge und begleitet die Umsetzung von der ersten Auslegung bis zur finalen Übergabe beim Kunden.

Automatisierte Be- und Entschickung von Bearbeitungslinien

Anlagen zur Be- und Entschickung von Bearbeitungslinien sind in vielerlei Hinsicht eine Erleichterung. Sie schonen die Gesundheit der Bediener und sorgen für qualitätsgerechtes und effizientes Arbeiten. Um den Arbeitsablauf von seinen zwei Einachssägen von Schelling zu verbessern, sollten diese zukünftig automatisiert beschickt werden. Die Anforderungen, die Alu-Point an die neue Sägezuführung hatte, waren zum einen die Möglichkeit, das umfangreiche Produktportfolio mit nur einer Anlage zu handeln. Zum anderen musste die Aufnahme unterschiedlicher Platten bis zu einem Gewicht von 1,3t möglich sein. Auch die unterschiedlichen Formate sollten problemlos aufgenommen werden können. Der sichere Transport der Platte auf einem Verfahrweg von über 20m musste ebenfalls gewährleistet werden. Die Beschickungsanlage sollte zudem unkompliziert steuerbar sein.

Computergesteuerte Überwachung

Herausgekommen ist dabei eine Beschickungsanlage, die aus dem Ausgangsbereich heraus drei Positionen des Sägenbereichs ansteuern kann. Das 22m lange Portal verläuft entlang der Sägenrückseite und beschickt diese von hinten mit Platten unterschiedlicher Plattenmaterialien wie Aluminium, Buntmetalle oder technische Kunststoffe. Über das Profibus-System fordert die Säge das Material an. Das Portal überwacht computergesteuert die Einhaltung aller Vorgaben. Die maschinelle Aufnahme erfolgt über ein Vakuumsystem. Durch die maschinelle Aufnahme der Plattenware werden Oberflächenbeschädigungen vorgebeugt. Eine integrierte Vereinzelungslösung sorgt für störungsfreie Abläufe und erhöht somit die Sicherheit.

Beschickungsanlage mit Vakuumsystem und Vereinzelungslösung
Bild: EuroTech Vertriebs GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Desinfektionsroboter Mini, eine gemeinsame Entwicklung von BlueBotics und Engmotion, ist in der Lage, große öffentliche Räume mit UVC-Licht wirksam zu desinfizieren. Im Gegensatz zu manuellen Reinigungsmethoden mit Sprays oder Tüchern desinfiziert das UVC-Licht alles, worauf es fällt, und hinterlässt keine Rückstände.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Sherpa Mobile Robotics setzt seine autonomen mobilen Roboter in einem Werk von FPT Industrial ein. Das Werk in Bourbon-Lancy, Frankreich, fertigt 35.000 Gas- und Dieselmotoren pro Jahr, die für Landmaschinen, Busse und Trucks bestimmt sind. Um den logistischen Ablauf und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter zu verbessern, griff FPT auf die mobilen und kollaborativen Roboter zurück. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kuka übernimmt mit einem neuen Verfahren zukünftig die Verbindung der Karosseriebauteile eines Premium-SUV. Dabei handelt es sich um einen Großauftrag im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Inther Conveyor Equipment hat ein Plug&Play-Verfahren für die eigenen modularen, plattformintegrierten Fördersysteme entwickelt. Die Lösung ist bereits bei Unternehmen wie UPS, DHL, Estée Lauder, Arvato, Hema und Blokker im Einsatz. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die fahrerlosen Transportsysteme der EvoCart-Produktreihe von Oppent befördern Lebensmittel, Wäsche, Abfall, Sterilisationszubehör, Medikamente und allgemeines Verbrauchsmaterial in Krankenhäusern. Die bidirektionalen mobilen Roboter verfügen über eine programmierbare Geschwindigkeit von 0,1 bis 2m/s und erfüllen die Sicherheitsvorschriften gemäß ISO3691-4. Ihre Bewegungen werden durch die Autonomous Navigation Technology (ANT) von BlueBotics gesteuert. Das System nutzt Objekte in der Umgebung als Bezugspunkte. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wenn Produkte oder Bauteile positionsgenau hantiert, montiert oder gefügt werden müssen, empfiehlt Best Handling Technology den Einsatz des Balancers ezzFlow als intuitiv arbeitendes Handling-System, das sich dem Benutzer und seiner Tätigkeit anpasst.‣ weiterlesen

Anzeige

Das PHS 800 Allround ist das neueste Mitglied der PHS-Allround-Familie von Liebherr-Verzahntechnik. Es hat einen schmaleren Aufbau als das PHS 1500 Allround und eignet sich daher besonders für die automatisierte Beladung kleinerer Werkzeugmaschinen. Das Grundprinzip der modularen Bauweise und der universellen Einsetzbarkeit und Erweiterbarkeit behält es jedoch bei. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Verstelleinheit DomiLine hat IEF-Werner einen Einstellschlitten im Programm, mit dem sich z.B. Messsysteme an jede mögliche Position manuell verschieben lassen. Die Einheit ist modular aufgebaut und leicht umzurüsten. Ist dabei auch eine Drehbewegung gefordert, liefert das Unternehmen die manuellen Drehverstelleinheiten MDV dazu.  ‣ weiterlesen