Anzeige

Variabler Drehtisch für bedienfreundliches Arbeiten

Ergonomisch und wirtschaftlich positionieren

Facharbeiter in der Industrie sind täglich viele Stunden in oft anspruchsvollen Arbeitsumfeldern tätig. Daher rückt das Thema Ergonomie in vielen Branchen zunehmend in den Fokus – gerade auch in der Automobilindustrie. Nabtesco reagiert hierauf mit einem neuen variablen Zweiachspositionierer: Er erlaubt es dem Anwender, das zu bearbeitende Werkstück in die jeweils passende Höhe und Position zu bringen.

Das Positioniersystem RSX-40K unterst?tzt Arbeiter bei Schwei?- und Schneidanwendungen. (Bild: Nabtesco Precision Europe GmbH)

Das Positioniersystem RSX-40K unterst?tzt Arbeiter bei Schwei?- und Schneidanwendungen. (Bild: Nabtesco Precision Europe GmbH)

Die Firma Nabtesco ist Anbieter von leistungsfähigen Präzisionsgetrieben in zykloider Konstruktionsweise, die präzise, kompakt und robust ausgelegt sind. Zudem zeichnen sie sich durch einen geringen Verschleiß und lange Lebensdauer aus. Das Unternehmen realisiert aber auch individuelle Sonderlösungen und komplette Antriebssysteme. @Zwischenüberschrift:Fokus auf Asien

Eine neue Entwicklung ist der variable Drehtisch RSX-40K: Er hilft produzierenden Unternehmen, die Arbeitsplatzgestaltung der Mitarbeiter bei Schweißanwendungen zu verbessern. „Speziell in Asien müssen Werker die Maschinen oft umständlich bestücken“, erklärt Daniel Obladen, Head of Sales General Industries bei Nabtesco, die Idee zu diesem Produkt. „Denn die Standardhöhen sind in der Regel auf europäische Personen ausgerichtet, die im Schnitt etwas größer sind, als ihre asiatischen Kollegen.“ Bisherige Lösungen seien nicht besonders variabel, was das Kippen betrifft. „Oder sie müssen aufwändig modifiziert werden“, so Obladen weiter. In Zusammenarbeit mit einem Pilotkunden identifizierte Nabtesco die Marktanforderungen und Kundenbedürfnisse und leiteten daraus die Anforderungen für einen Zweiachspositionierer ab. „Es galt, ein genaues, zuverlässiges und langlebiges System zu schaffen, welches sich schnell und problemlos in Schweißzellen integrieren lässt – und dass zu wirtschaftlichen Konditionen“, sagt Obladen. @Zwischenüberschrift:An die Körpergröße anpassbar

Im Ergebnis lässt sich der neue Drehtisch einfach und schnell auf dem Boden oder der Anschlusskonstruktion montieren. Er verfügt über zwei Achsen: jeweils eine zum Drehen und eine zum Schwenken. Beide sind mit Hohlwellen ausgestattet, sodass sich problemlos Kabel zur Versorgung der Fixier- bzw. Klemmvorrichtungen durchführen lassen. Der flache Drehtisch kann eine Traglast von 4t aufnehmen und hat eine Positioniergenauigkeit von <1arcmin. „Für besondere Ergonomie sorgt eine zusätzliche Schwenkachse: Damit kann der Bediener die Positionierung präzise auf seine persönlichen Bedürfnisse anpassen“, erklärt Obladen. Zudem erlaubt die Schwenkachse ein Kippen von ±16°. Dies erlaubt dem Anlagenhersteller eine genaue Positionierung in der Höhe zum Bestücken des Positionierers. „So kann die Anlage individuell auf die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung verschiedener Mitarbeiter ausgerichtet werden“, so der Verkaufsleiter. @Zwischenüberschrift:Präzision und Leistung

In dem Drehtisch sind Nabtesco-Getriebe der Serien RV-N und RS verbaut, die bereits millionenfach in der Robotik eingesetzt werden und sich durch Präzision, Robustheit und Langlebigkeit auszeichnen. Mit diesen Attributen werden sie auch den strengen Qualitätsstandards und Anforderungen der Automobilproduktion gerecht. Mit der Kombination von Zykloidgetrieben in einem Drehtisch mit integrierter Schwenkachse hat Nabtesco eine serienreife Plug&Play-Lösung geschaffen, die dem Kunden eine wirtschaftlich attraktive Lösung für die immer anspruchsvolleren Anforderungen der Automobilfertigung bietet und ohne großen Aufwand montiert werden kann. Das System lässt sich jedoch auch für andere Schweißanwendungen adaptieren: „Unser Fokus liegt zwar auf dem Automobilbau, da dort viel geschweißt wird“, erklärt Obladen. „Der Schweißpositionierer lässt sich aber überall einsetzen, wo Teile gefügt oder geschnitten werden müssen – sei es beim Schweißen, Kleben oder Laserschneiden.“ Hierzu hilft der modulare Aufbau, mit dem sich der Zweiachspositionierer auf die individuellen Anforderungen anpassen lässt. Zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten sorgen für Variantenvielfalt und machen das Positioniersystem von Nabtesco zu einer flexibel einsetzbaren Lösung für verschiedene Anwendungsbereiche.

Variabler Drehtisch für bedienfreundliches Arbeiten
Bild: Nabtesco Precision Europe GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Tagtäglich verbringen Mitarbeiter in der Produktion viel Zeit damit, Fertigungsmaschinen mit Bauteilen aus Schüttgutbehältern zu beladen. Eine Automatisierung durch Bin-Picking kann diese Arbeitsbedingungen verbessern, gefährliche und ergonomisch schädliche Arbeitsplätze können so in der Fertigung ersetzt werden. Neue Scanner-Lösungen dienen dabei der Verbesserung von Workflows und der automatisierten Maschinenbeladung.‣ weiterlesen

Die Nachfrage für Baufahrzeuge und Landmaschinen steigt kontinuierlich und damit auch die Anzahl an gewünschten Varianten und Sonderbauten. Die Losgrößen selbst bleiben aber traditionell eher klein, bis hin zur Einzelanfertigung. Infolgedessen wird in dieser Branche noch viel von Hand geschweißt. Kunden verlangen jedoch schnelle, flexible und pünktliche Lieferung bei gleichbleibend hoher Qualität. Daher setzen immer mehr Baufahrzeug- und Landmaschinenhersteller verstärkt auf moderne Robotersysteme.‣ weiterlesen

Es gab Zeiten, da wurde mit einfachen Siebensegmentanzeigen, Zeitschaltern mit Drehmechanismen und mechanischen Kippschaltern gearbeitet. Doch Robotsteuerungen haben eine beständige und rasche Entwicklung durchlebt. Die neueste Steuerungsgeneration kann sogar einfach mit dem Internet verbunden werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Sechsachsige Roboterarme kommen vor allem in Inspektions- und Testanwendungen zum Einsatz. Der Meca500 ist ein sehr kompakter Vertreter seiner Art. Er eignet sich vor allem für das präzise Handling von kleinen Gegenständen mit unter 500g Gewicht.‣ weiterlesen

Der innere Aufbau von Schaltschränken ist häufig sehr kundenspezifisch. Die daraus resultierende hohe Varianz und geringe Losgröße behindert in vielen Fällen eine effiziente Automatisierung. Ziel des Forschungsprojekts RoboSchalt an der Ruhr-Universität Bochum ist ein Konzept für die automatisierte Verdrahtung von Klemmen unter Nutzung eines Industrieroboters.‣ weiterlesen

Der LumiScanX von HD Vision Systems verwendet eine Lichtfeld-basierte Sensorik und verfügt über 13 1,2MP-Kameras. Messabstände und Messvolumina können über weite Bereiche variiert werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige