Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verfahrachse sorgt für den Wechsel des Bühnenbilds an der Metropolitan Opera

Perlenfischer an der Oper

Die Metropolitan Opera (Met) in New York ist bekannt für ihre aufwendigen und einzigartigen Inszenierungen. Während einer Opernaufführung muss daher das Bühnenbild mehrmals gewechselt werden. Eine Automationslösung mit 60m langer Verfahrachse sorgt hier für die geräuscharme und flexible Bewegung der Technik und der Bühnenelemente.

Die 60m lange Verfahrachse TrackMotion Overhead (TMO) von Güdel sorgt für geräuscharme und flexible Bühnenwechsel. (Bild: Güdel Group AG)

Die 60m lange Verfahrachse TrackMotion Overhead (TMO) von Güdel sorgt für geräuscharme und flexible Bühnenwechsel. (Bild: Güdel Group AG)

Für die Produktion von Georges Bizets Oper ‚Les pêcheurs de perles‘ musste die Metropolitan Opera in New York eine anspruchsvolle Kulisse gestalten, die die bisherigen Grenzen sprengte. Die Inszenierung erforderte aufwendige Wechsel. Die Met ist ein hochgradig automatisiertes Opernhaus mit mehrstufigen Bühnen, bei denen ein automatisierter Wechsel der Hauptkulissen und Bühnenelemente erfolgen muss. Die Bühnenausstattungen sind besonders in den letzten Jahren zunehmend aufwendiger und technologisch anspruchsvoller geworden. Die Kulisse der Oper benötigt drei Maschinenanlagen an einzelnen, 20m langen Schienen, die von Trägern an der Decke abgehängt werden. Die Bühnen-Crew musste die gesamte Ausrüstung in nur 30min von Hand von der Decke abhängen und entfernen, um innerhalb weiterer 30min das Gesamtsystem wieder zu montieren. Ein Meisterstück an Logistik unter enormem Zeitdruck.

Bei der Oper 'Die Perlenfischer' von Bizet kommt es zu zahlreichen Wechseln im Bühnen. (Bild: Met/Güdel)

Bei der Oper ‚Die Perlenfischer‘ von Bizet kommt es zu zahlreichen Wechseln im Bühnen. (Bild: Met/Güdel)

Geräuschloser Wechsel während des Opernbetriebs

Die Met ist bestrebt, die größtmögliche Bühnenspielzeit zu erzielen. Mehrere Stücke werden gleichzeitig und rund um die Uhr gespielt. Das bedeutet, dass ein Bühnenbild zwischen den unterschiedlichen Aufführungen gewechselt werden muss – und das gleich mehrmals am Tag. Während einer Aufführung muss der Wechsel nahezu geräuschlos und sehr schnell erfolgen, vor allem die Linearbewegung mit den Stoßverbindungen der Schienenabschnitte. Mit der 60m langen Verfahrachse TrackMotion Overhead der Baugröße I konnte Güdel all diese Erfordernisse erfüllen. Hierfür sind insgesamt 15 kodierte Stoßverbindungen mit einer maßgeschneiderten Schnelltrennvorrichtung konstruiert worden, die eine einfache und geräuschlose Montage bzw. Demontage während des Opernbetriebs ermöglichen.

Verfahrachse sorgt für den Wechsel des Bühnenbilds an der Metropolitan Opera
Bild: Güdel Group AG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Wellgetriebe, hauptsächlich bekannt aus dem Automotive-Bereich, werden in der Robotik bereits seit Jahrzehnten eingesetzt. Neu ist jetzt die Möglichkeit zur Fertigung nach Kundenwunsch, z.B. in Bezug auf Performance, Auslegung der Verzahnung oder Design. Das eröffnet die Freiheit, Konstruktionen neu zu denken und Lösungen zu schaffen, die vorher undenkbar waren.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lkw-Hersteller MAN Truck and Bus hat mit Unterstützung von Daum + Partner eine Lösung für die Montage der Lkw-Achsen realisiert. Dabei arbeiten zwei Linien mit fahrerlosen Transportfahrzeugen eng zusammen: Ein FTS transportiert jeweils die Achsen durch die Montagelinie, ein zweites fährt mit und stellt die Montageteile bereit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die vielseitig einsetzbare, mechatronische Dreheinheit Schunk Ert von Schunk ermöglicht auf kompaktem Raum nahezu verschleiß- und wartungsfrei gleichermaßen flexible wie dynamische rotatorische Bewegungen. Auch mit der optional erhältlichen Bremse, die unmittelbar über den Regler angesteuert wird, bleibt die Bauhöhe der Dreheinheit unverändert. Das schafft die Voraussetzungen für kompakte Montage- und Handhabungsapplikationen.  ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer alten Fabrikhalle in Norderstedt bei Hamburg baut ein Startup mit Kuka-Robotern an der digitalen Zukunft des Städte- und Infrastrukturbaus. Ein Team aus Experten unterschiedlicher Fachdisziplinen entwickelt dabei nicht nur die Herstellung von Betonbauteilen weiter, sondern auch die dazugehörigen Planungs- und Ausführungsprozesse. ‣ weiterlesen

ATS System hat eine Webbrowser-Applikation zur einfachen Vorrichtungsprogrammierung von Roboterschweißzellen für bis zu 255 Vorrichtungen pro Zelle entwickelt. Die Anwendung ermöglicht einen direkten Zugriff auf die Vorrichtungsprogramme auf die in das Firmennetzwerk eingebundenen Roboterschweißzellen. ‣ weiterlesen

Für Unternehmen in der Metallindustrie kommt es auf eine hohe Verfügbarkeit ihrer Werkzeugmaschinen an. Kein Unternehmen kann sich Produktionsstillstände oder -verzögerungen wegen Fehlfunktionen der Maschinentüren leisten. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige