Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr als nur Robotik

Dass die Zeit reif war für unser neues Fachmagazin ROBOTIK UND PRODUKTION, das Sie, lieber Leser, in den Händen halten, belegen nicht nur die kürzlich veröffentlichen Rekordzahlen von IFR oder VDMA. Auch die fantastische Resonanz auf unsere Startausgabe zeugt davon.
Allerdings ist die Robotik nur ein Teilaspekt unserer Fachzeitschrift. Viel mehr als der eigentliche Roboter steht das Thema Lösungen im Fokus unserer Berichterstattung und damit die Frage: Welche Anwendungen und Applikationen sind im Zusammenspiel mit einem Roboter umsetzbar? Durch den zunehmenden Einsatz der Robotik in allen Bereichen der Fertigung und immer stärker in der industriellen Servicerobotik besteht keine Gefahr, dass uns die interessanten Themen in absehbarer Zeit ausgehen könnten. Roboter sind sicherlich interessant, aber nur durch das Zusammenspiel mit dem Greifer, der Bildverarbeitung oder der Automatisierung bekommt der Anwender auch wirklichen Mehrwert. Der Bildverarbeitung widmen wir auch in dieser Ausgabe erneut einen Schwerpunkt. So wie es aussieht, wird dieses Thema auch in allen folgenden Heften der ROBOTIK UND PRODUKTION seinen Platz haben. Welche weiteren Trends bei Robotern und Co. aktuell die Diskussionen bestimmen, erfahren Sie beim Lesen dieser Ausgabe und sicherlich auch auf der Automatica, die vom 21. bis 24. Juni in München stattfindet. Wir verabschieden uns erst einmal in die Sommerpause. Mitte September erscheint im Vorfeld von Motek, AMB und Vision die nächste Ausgabe. Bereits vorher starten wir mit unserem kostenfreien E-Mail-Newsletter, für den Sie sich unter www.tedo-verlag.de/newsletter anmelden können oder natürlich auch vor Ort auf der Automatica in Halle A4 – Stand 106.

Dr.-Ing. Peter Ebert

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Robotik ist die derzeit am schnellsten wachsende Technologie in der industriellen Produktion. Mit einer adaptiven Robotersteuerung können Anwender den Griff in die Kiste und lagerichtiges Ablegen von Teilen ohne Robotikspezialwissen und ohne Programmierkenntnisse konfigurieren. Mit den integrierten Simulationswerkzeugen lassen sich zudem alle Arbeitsschritte vollständig virtuell entwickeln, prüfen und optimieren. Das spart Zeit und Kosten im frühen Entwicklungsstadium einer Lösung.‣ weiterlesen

Robotik ist der derzeit am schnellsten wachsende Bereich in der industriellen Produktion. Mit einer adaptiven Robotersteuerung können Anwender den Griff in die Kiste und lagerichtiges Ablegen von Teilen ohne Robotikspezialwissen und ohne Programmierkenntnisse konfigurieren.

Anzeige

Voith ist im Geschäftsjahr 2017/18 sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz trotz einer temporären Schwäche des Konzernbereichs Hydro solide gewachsen. Diese war auch für den Rückgang des operativen Ergebnisses im Kerngeschäft des Konzerns verantwortlich, der jedoch durch ein gutes Ergebnis des Bereichs Paper abgefedert werden konnte.

Anlässlich der Eröffnung des neugestalteten Showrooms in Neuhausen auf den Fildern hat Fanuc am Mittwoch und Donnerstag zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Vom 1. bis 5. April 2019 öffnet die Hannover Messe wieder ihre Pforten und präsentiert den 220.000 erwarteten Besuchern rund 6.500 Aussteller mit technischen Innovationen und Lösungen alle Schlüsseltechnologien und Kernbereiche der Industrie betreffend, von Forschung und Entwicklung, Industrieautomation und IT über Zulieferung, Produktionstechnik und Dienstleistungen bis hin zu Energie und Mobilität.

Die Vakuumhebegeräte der Serie eT-Hover-loop von Eurotech eignen sich zum Heben und Wenden von vakuumdichten, flächigen Lasten, wie Glasscheiben, Blechen und Holz- oder Kunststoffplatten. Sie ergänzen die eT-Hover-Produktfamilie um die Funktion des 180°-Wendens. So können auch lageverschiedene Lasten schnell weiterverarbeitet werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige