Anzeige
Anzeige

Mehr als nur Robotik

Dass die Zeit reif war für unser neues Fachmagazin ROBOTIK UND PRODUKTION, das Sie, lieber Leser, in den Händen halten, belegen nicht nur die kürzlich veröffentlichen Rekordzahlen von IFR oder VDMA. Auch die fantastische Resonanz auf unsere Startausgabe zeugt davon.
Allerdings ist die Robotik nur ein Teilaspekt unserer Fachzeitschrift. Viel mehr als der eigentliche Roboter steht das Thema Lösungen im Fokus unserer Berichterstattung und damit die Frage: Welche Anwendungen und Applikationen sind im Zusammenspiel mit einem Roboter umsetzbar? Durch den zunehmenden Einsatz der Robotik in allen Bereichen der Fertigung und immer stärker in der industriellen Servicerobotik besteht keine Gefahr, dass uns die interessanten Themen in absehbarer Zeit ausgehen könnten. Roboter sind sicherlich interessant, aber nur durch das Zusammenspiel mit dem Greifer, der Bildverarbeitung oder der Automatisierung bekommt der Anwender auch wirklichen Mehrwert. Der Bildverarbeitung widmen wir auch in dieser Ausgabe erneut einen Schwerpunkt. So wie es aussieht, wird dieses Thema auch in allen folgenden Heften der ROBOTIK UND PRODUKTION seinen Platz haben. Welche weiteren Trends bei Robotern und Co. aktuell die Diskussionen bestimmen, erfahren Sie beim Lesen dieser Ausgabe und sicherlich auch auf der Automatica, die vom 21. bis 24. Juni in München stattfindet. Wir verabschieden uns erst einmal in die Sommerpause. Mitte September erscheint im Vorfeld von Motek, AMB und Vision die nächste Ausgabe. Bereits vorher starten wir mit unserem kostenfreien E-Mail-Newsletter, für den Sie sich unter www.tedo-verlag.de/newsletter anmelden können oder natürlich auch vor Ort auf der Automatica in Halle A4 – Stand 106.

Dr.-Ing. Peter Ebert

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das optische 3D-Messsystem qFlash-A ist für kleinere Prüfzellen in der Werksumgebung. Als eine kosteneffiziente Inspektionslösung mit hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit bei gleichzeitig geringem Platzbedarf kombiniert der Sensor digitale Bildverarbeitungstechnik mit blauer LED-Beleuchtung in einem leichten Gerät, das sich für kompakte oder kollaborative Roboter eignet.‣ weiterlesen

Anzeige

Roboter, die sich in unbekanntem Terrain autonom fortbewegen und Hindernisse überwinden können, sind ein beliebtes Forschungsfeld. Denn die Ansätze, wie diese Aufgabe gelöst werden kann, scheinen endlos. Einen solchen Versuch wagten Studenten der ETH Zürich im vergangenen Semester und betraten mit ihrem springenden Roboter neues Terrain.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Maschinen- und Anlagenbauer Ecoma unterstützt einen deutschen Produzenten von Gewürzen bei der Automatisierung seiner Produktions- und Verpackungsanlagen. Letztes Jahr wurde das Unternehmen mit der Entwicklung von zwölf Doppelpalettierzellen beauftragt. Dreh- und Angelpunkt der Zellen: Spezialroboter mit fünf Achsen.‣ weiterlesen

Fanuc ist als einer der großen Roboterhersteller auf allen Märkten der Welt aktiv. Auf der Automatica 2018 hat ROBOTIK UND PRODUKTION mit dem Management des japanischstämmigen Unternehmens über die führende Rolle Japans bei KI und Robotik, Chancen in China und den Stellenwert kollaborativer und mobiler Roboterlösungen gesprochen.‣ weiterlesen

Ein neues Inline-Prüfsystem ermöglicht eine zuverlässige Beurteilung von Oberflächen, die in nachfolgenden Prozessschritten geklebt, lackiert oder anderweitig behandelt werden sollen. Basis der Lösung sind ein Patent des Fraunhofer IFAM und Bildverarbeitungstechnik von Stemmer Imaging.‣ weiterlesen

Kollaborative Roboter sind einfach zu programmieren und auch in direkter Nähe zu einem Bediener sicher zu betreiben. Im Zusammenspiel mit einer Bildverarbeitung lassen sich aber auch leistungsfähige und kompakte Inline-Prüfsysteme umsetzen, die sich kostengünstig für neue Prüftypen und zukünftige Prüfaufgaben erweitern lassen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige