Anzeige
Anzeige

Interview mit Helmut Schmid, Universal Robots

ROBTOTIK UND PRODUKTION: Je nach den länderspezifischen Anforderungen.

Schmid: Richtig. Das stellt uns natürlich vor eine Herausforderung: Wie bringen wir das nötige Know-how von Dänemark aus in die jeweiligen Regionen? Selbst als gewachsenes Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern ist das allein vom Stammsitz aus nicht mehr zu stemmen, weswegen wir dem Wachstum in den Regionen auch mit der Organisation folgen müssen. Das nächste Ziel für uns ist also die Regionalisierung mit Vertriebsniederlassungen und Servicezentren in aller Welt. UR+ ist für dieses Vorhaben ein wichtiger Pfeiler. Einen wichtigen Schritt sind wir bereits mit unserer neuen Niederlassung in München gegangen. Hier sind wir lokal präsent und bieten Service und Schulungen zu Leichtbaurobotik- und MRK-Themen.

ROBTOTIK UND PRODUKTION: Sie haben eben bereits die ISO/TS15066 gestreift. Ist damit die Normenlandschaft für den Bereich MRK bereitet?

Schmid: Aus meiner Sicht ist die Situation durchwachsen. Was Kräfte und Belastungen am Körper des Menschen angeht, hat die ISO/TS15066 theoretisch für Klarheit gesorgt und damit gibt es einen Rahmen, in dem man sich bewegen kann. Man stellt in der Praxis allerdings fest, dass einige der Werte nicht zwangsläufig passen. Es ist also noch Nacharbeit nötig. Auch wenn die ISO/TS15066 einen rechtssicheren Bereich vorgibt, ist der Evaluierungsaufwand zudem deutlich größer geworden.

ROBTOTIK UND PRODUKTION: Der höhere Aufwand ist also quasi der Preis der Zertifizierung?

Schmid: Genau. Die Folge sind mehr Aufwand und mehr Kosten – allein ein entsprechendes Messgerät kostet mehrere Tausend Euro. Prinzipiell ist es aber vollkommen richtig und wichtig, dass es solche Normen und Regularien gibt. Jetzt muss dafür gesorgt werden, dass sich der Aufwand für Integratoren und Anwender reduziert – z.B. durch theoretische Rechenmodule, die schnell und unkompliziert zeigen, ob eine Applikation in der geplanten Art und Weise funktioniert oder nicht.

Interview mit Helmut Schmid, Universal Robots
Bild: Universal Robots (Germany) GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das neuste Mitglied der Cobot-Familie von Universal Robots ist da: der UR16e. Mit einer Tragkraft von 16kg ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist ab sofort weltweit verfügbar.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Seit nunmehr 44 Jahren bietet die EMO Hannover als weltweit größte Messe für Metallbearbeitung einen Blick auf die neuesten Trends in der Produktionstechnik. Aussteller aus aller Welt gewähren einen umfassenden Einblick in sämtliche Produktionsbereiche, von der Werkzeugmaschine über Robotik bis hin zur Industrieelektronik und Software.‣ weiterlesen

Anzeige

Sunil Raibagi, der neue Vice President Strategy and Business Development bei der Zimmer Group, soll deren System- und Projektgeschäft mit frischen Impulsen beleben. Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Geschäftsbereich Systemtechnik. Der hat nach den Worten von Vertriebs- und Entwicklungschef Achim Gauß Potenzial, "in den verschiedensten Bereichen zu wachsen".‣ weiterlesen

Anzeige

Neugierde und das Herausfinden von Informationen sind Eigenschaften, die für den Menschen selbstverständlich sind und ihn in der Evolution weit gebracht haben. Doch Maschinen tun sich mit diesem Thema immer noch schwer. Ein Forschungsprojekt der TU Wien versucht nun, Robotern beizubringen, unbekannte Objekte zu erkennen und mit Bildern aus dem Internet zu vergleichen.‣ weiterlesen

Anzeige

Chinesische Investoren haben kürzlich einen großen deutschen Roboterhersteller erworben. Sind die niederländischen Kollegen die nächsten in der Reihe? Dieser Frage stellte sich Remco H. Valk, CEO des Schweißroboter-Integrators Valk Welding Group. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der 44. Episode der YouTube-Interviewreihe Robots in Depth spricht Robotikexperte Per Sjöborg mit Alec Rivers von Shaper darüber, wie dieser einen automatischen CNC-Fräser entwickelt hat, mit dem jeder auf einfache Weise hochpräzise Teile herstellen kann. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige