Anzeige

Schulungszelle für Roboteranwendungen

Einfacher Aufbau von Know-how

Produktion und Bestand von Industrierobotern steigern sich von Jahr zu Jahr. Zunehmende Leistungsfähigkeit und der Bau von intelligenten Systemen stehen dabei im Vordergrund. Doch wie lernt man den Umgang mit solchen Anlagen?

Schulungszelle zum einfachen Aufbau von Robotik-Know-how. (Bild: MBFZ toolcraft GmbH)

Schulungszelle zum einfachen Aufbau von Robotik-Know-how. (Bild: MBFZ Toolcraft GmbH)

Eine voll funktionsfähige Roboteranlage von Toolcraft simuliert Bearbeitungsprozesse und Anwendungen wie Greifen, Picken, Halten sowie Sortieren. Auch das Teachen kann damit spielerisch erlernt werden. Die Schulungszelle verfügt über einen definierten Arbeitsraum und einen darin integrierten TX2-60-Sechsachser von Stäubli. Die Zelle lässt sich auf die Bedürfnisse der Anwender anpassen: Drei weitere Ausbaustufen zum Grundmodul sind möglich. So kann zusätzlich z.B. eine Frässpindel eingebaut werden. Neben dem Bearbeiten von Freiformflächen mit einem CAM-System (bahngesteuert und mit Offline-Programmierung) ist eine weitere Option ein Sicherheitspaket, das ein Arbeiten ohne Schutzzaun möglich macht. Je nach Bedarf verfügt die Zelle in der vierten Ausbaustufe über ein Kamerasystem. Unabhängig von der Modellvariante wird die Schulungszelle mit CE-Kennzeichnung inklusive Dokumentation geliefert.

Komplettpaket inklusive Schulungen

Die Grundschulungen der Roboteranwendung führt Stäubli durch. Auch die Robotersoftware inklusive der Lizenzen kommt direkt vom Roboterhersteller. Für die Schulungen im CAM-Bereich kommt die Kooperation mit dem Softwarehaus Unicam zum Tragen. Mit der Software Octopuz ist das Offline-Programmieren aller Automationslösungen möglich. Die Simulationssoftware eignet sich für jede Bahnapplikation und bietet dabei eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Die Schulungszelle ist für Berufs- und Technikerschulen sowie Firmen mit Roboteranwendungen im Serienbetrieb gedacht. Dabei steht nicht nur das Erlernen des Umgangs mit den Robotern im Fokus, auch Versuche und Testaufbauten können mit der Zelle durchgeführt werden.

Schulungszelle für Roboteranwendungen
Bild: MBFZ toolcraft GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf der diesjährigen Automate in Chicago hat die International Federation of Robotics zu einem CEO Round Table geladen. Neben Zahlen, Fakten und Trends ging es dabei auch um das Global Race for Leadership in Robotics and AI.‣ weiterlesen

In der Anfang 2019 gegründeten OPC-UA-Initiative End-of-Arm Tools soll es um ein übergeordnetes Informationsmodell gehen, in dem Roboterwerkzeuge wie Greifer oder Schraubsysteme beschrieben werden. ROBOTIK UND PRODUKTION lässt Stefan Hoppe, President & Executive Director der OPC Foundation, sowie Andreas Faath, Leiter der Abteilung Interoperabilität OPC UA beim VDMA zu Wort kommen und ihre Sicht auf die Initiative darstellen.‣ weiterlesen

In der aktuellen Trendumfrage hat ROBOTIK UND PRODUKTION wieder namhafte Experten befragt, diesmal zum Thema Roboter in IoT und Cloud. Dabei ging es um Ressourcen moderner Clouds, Sprachsteuerung und Echtzeitfähigkeit. Es antworteten Christoph Groll, Head of IIoT Solutions bei Kuka, Nils Tersteegen, Marketingleiter bei Fanuc Deutschland, und Jan Metzner, Specialist Solutions Architect IoT, EMEA bei Amazon Web Services.‣ weiterlesen

Anzeige

Bei dem neuen Roboter-Rollfalzverfahren Smart Hemmer von Comau handelt es sich um eine kompakte, symmetrische Rollfalzvorrichtung, die komplexe Nähte schnell, flexibel und präzise falzt. Die Lösung eignet sich vor allem für Elektro-, Hybrid- und herkömmliche Leichtfahrzeuge, da sie es Autoherstellern ermöglicht, verschiedenartige Werkstoffe mit Hilfe eines Kaltverfahrens bei vollständiger Prozesskontrolle zu verbinden. 

Das Robotik-Startup Acutronic Robotics hat ein neuartiges Framework für Deep Reinforcement Learning (DRL) in der modularen Robotik entwickelt. ROS2Learn bietet einen Ansatz, bei dem der Roboter direkt mit den üblichen Roboterwerkzeugen trainiert werden kann.

Die Yamaha Factory Automation Section, eine Unterabteilung der Yamaha Motor Robotics Business Unit, hat ein Europa-Büro eröffnet, um den Support für Vertriebspartner und Kunden von industriellen Robotersystemen und -produkten zu verstärken.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige