Anzeige

Interview mit Ralf Steinmann, Chief Business Development Officer bei Schunk

„Manchmal sind wir der Zeit voraus“

Ralf Steinmann ist ein Urgestein in der Greiferbranche. Bei Schunk in Lauffen hat er seit 1991 – mit einer vierjährigen Unterbrechung – verschiedene Führungspositionen bekleidet und zeichnet aktuell als Chief Business Development Officer für die strategische Geschäftsentwicklung verantwortlich. Steinmann sprach mit ROBOTIK UND PRODUKTION über Entwicklungstrends in der Greifertechnik sowie in den Zielmärkten und -branchen von Schunk.

Dieses bitte als Aufmacher (Bild: Schunk GmbH & Co. KG)

Bild: Schunk GmbH & Co. KG

ROBOTIK UND PRODUKTION: Herr Steinmann, wie hat sich Schunk im laufenden Geschäftsjahr entwickelt?

Ralf Steinmann: Dem Unternehmen geht es wirtschaftlich gut. Schunk ist weiterhin auf Wachstumskurs.

ROBOTIK UND PRODUKTION: Können Sie konkrete Zahlen nennen?

Steinmann: Nein, das wird die Geschäftsführung tun, wenn nach Abschluss des laufenden Geschäftsjahres alle Zahlen und Fakten bekannt und ausgewertet sind. Bei der Umsatzentwicklung ist es ja das erklärte Ziel von Schunk, möglichst kontinuierlich zu wachsen statt in Jojo-Bewegungen. Über die letzten Jahre hinweg ist es uns gelungen, von Jahr zu Jahr zweistellig zu wachsen. Unser Ziel ist es, bis spätestens 2025 die Umsatz-Milliarde zu knacken.

Interview mit Ralf Steinmann, Schunk
Bild: Schunk GmbH & Co. KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kuka hat eine neue Produktserie entwickelt. Der Roboter KR Iontec folgt auf den KR 60-3 und wurde für den Einsatz in klassischen und digitalen Produktionswelten entwickelt. Er zeichnet sich durch einen großen Arbeitsbereich aus, eignet sich für mittlere Traglasten und lässt sich sowohl am Boden, an der Wand als auch in Schrägstellung montieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der 52. Episode der YouTube-Interviewreihe Robots in Depth spricht Robotikexperte Per Sjöborg mit Julien Bourgeois über sich selbstrekonfigurierende modulare Robotik und millimetergroße Roboter, die sogenannten Claytronics. ‣ weiterlesen

Anzeige

2019 neigt sich dem Ende zu und die Redaktion der ROBOTIK UND PRODUKTION schaut zurück auf ein spannendes Jahr: In fünf regulären Print-Ausgaben und einer Sonderausgabe zur Logimat, 25 Newslettern sowie einer Vielzahl an Meldungen in unserer App INDUSTRIAL NEWS ARENA haben wir über neue Produkte und Lösungen sowie die aktuellen Trends der Robotik berichtet. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der 51. Episode  der YouTube-Interviewreihe Robots in Depth spricht Robotikexperte Per Sjöborg mit Achim Lilienthal über Roboter, die zur Rettung des Menschen eingesetzt werden können,  und die Integration von Sensoren, um gefährliche Gase zu erkennen. ‣ weiterlesen

Kübler hat eine Schleifringlösung für das End-of-Arm-Tooling entwickelt. Sie soll die zuverlässige Übertragung von Signalen, Daten und Strom bei kleinem Bauraum und geringem Gewicht gewährleisten. ‣ weiterlesen

Als einziger Hersteller bietet Autonox24 einen vierachsigen Deltaroboter mit integriertem Werkzeugwechsler und T-Welle. Das soll Leistung und Produktivität steigern und ermöglicht außerdem eine sehr kompakte Bauweise.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige