Anzeige

Wechseleinheit kombiniert Medienleitungen

Roboter finden einfach Anschluss

Mit individuellen Mehrfach- und Mehrmedienkupplungen lassen sich Zeit und Wartungskosten sparen. In dieser Hinsicht ist der Multiline-Baukasten von Eisele darauf ausgelegt, die Energie- und Medienversorgung von Robotern zu vereinfachen, genauso wie deren Wartung bzw. Reparatur. Eine neue abnehmbare Wechseleinheit ermöglicht nun den Tausch aller Versorgungsleitungen in einem Stück.

Die Multiline E vereinfacht die Energie- und Medienversorgung von Robotern und erleichtert die Wartung und Reparatur der Anschlüsse und Leitungen (Bild: ©Bobo1980/stock.adobe.com)

Die Multiline E vereinfacht die Energie- und Medienversorgung von Robotern und erleichtert die Wartung und Reparatur der Anschlüsse und Leitungen (Bild: ©Bobo1980/stock.adobe.com)

Industrieroboter und bewegliche bzw. wechselbare Baugruppen an Industrieanlagen müssen in vielen Fällen mit mehreren Betriebsmedien versorgt werden, die zum Beispiel über Energieketten an ihren Einsatzort gelangen: Kühlwasser oder Schweißgase für die Schweißzangen an Robotern der Automobilindustrie, Signalleitungen oder Druckluft für Roboter in Verpackungs- und Pick&Place-Anlagen sowie zu dosierende Flüssigkeiten wie Kleb- oder Schmierstoffe. Hinzu kommen totraumfreie Verbindungen für Lackierroboter oder Leitungen für eine separate Elektroversorgung. Für den Anschluss der Versorgungsleitungen ist eine Mehrfachkupplung, die möglichst alle Medien in einem Kupplungsvorgang zusammenfasst, Einzelanschlüssen klar überlegen. Mit Multiline E hat Eisele eine solche Mehrfach- und Mehrmedienkupplung für den Anschluss von Funktionsgruppen an Robotern und Maschinen bei kleineren bis mittleren Steckzyklen geschaffen, die leichter zu montieren und zu handhaben ist als vergleichbare Kupplungssysteme. Über ein modulares Baukastensystem mit Adaptiveinsätzen können genau die Anschlüsse in einer Mehrfachkupplung kombiniert werden, die für eine bestimmte Anwendung erforderlich sind, egal ob Druckluft, Vakuum, Gase, Kühlwasser, Flüssigkeiten, Elektrik und Elektronik. Auf dieser Basis hat der Anbieter nun eine abnehmbare Wechseleinheit vorgestellt, die die Anschlussmontage weiter vereinfachen soll.

Wechseleinheit kombiniert Medienleitungen
Bild: ©Bobo1980/stock.adobe.com


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Werkzeugspeicher PH Wheel von DMG Mori besteht aus einem Magazin sowie einem Doppelgreifer. Der Tisch wurde so konzipiert, dass er die Paletttenträger aufnehmen kann – mit Standardschnittstellen wie HSK 100, Capto C8 oder Erowa. ‣ weiterlesen

Anzeige

Lineartechnik eröffnet neue Möglichkeiten in der Robotik und kann für deutliche Performance-Steigerungen und Kostensenkungen sorgen. Denkbar sind dabei siebte Achsen für Sechsarmroboter bis hin zu kompletten Linear- und Portalrobotern. So lassen sich zahlreiche Anforderungen und Umgebungsbedingungen erfüllen.‣ weiterlesen

Anzeige

Mobile Roboter in Form von einem FTS sind heute seit fast zwei Jahrzehnten auf dem Markt. Doch die Entwicklung hin zu autonomen mobilen Einheiten, bestehend aus einem Leichtbauroboter und einem FTS, führt zu neuen Energieanforderungen, auf die der Batteriemarkt reagieren muss.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Baureihe AiPress hat IEF-Werner Servopressen im Programm, die Komponenten mit einer Genauigkeit von wenigen Mikrometern automatisch verpressen. Das Unternehmen hat die Baureihe nun nach oben hin erweitert: Anwender erhalten die Servopresse nicht mehr in drei, sondern in vier Baugrößen. Die nun größte Version fügt Komponenten mit einer Kraft bis 100kN.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die speziellen Anforderungen von Elektrofahrzeugen im Industrieumfeld hat die Puk Group gemeinsam mit Wiferion die neue Ladeschutzinfrastruktur WCPS für das induktive Batterieladesystem EtaLink entwickelt. So soll die Ladeelektronik in einem abgestimmten System vor Umwelteinflüssen geschützt werden.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Dematic hat ein neues automatisiertes Distributionszentrum für die Landmark Group in Dubai, Vereinigte Arabischen Emirate, fertiggestellt. Das Distributionszentrum bietet Lagerkapazitäten für bis zu 2,2Mio. Kartons und 2Mio. Textilien im Garment-on-Hanger-System von Dematic. Außerdem ist dort das bis dato größte Multishuttle-System des Unternehmens mit mehr als 1.200 Shuttles, 94 Liften und fast 950.000 Stellplätzen auf 33 Ebenen integriert.  ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige