Anzeige
Anzeige

Siegerehrung beim European Robotics Forum

Roboter im Wettstreit

Die ersten Roboterwettkämpfe im Rahmen der European Robotics League sind zu Ende gegangen. Am 14. März wurden die Sieger in den Kategorien Industrie-, Service- und Notfallroboter geehrt.

Am 14. März wurden in Tampere, Finnland, die Sieger der European-Robotics-League-Challenges geehrt. (Bild: EuRobotics AISBL)

Am 14. März wurden in Tampere, Finnland, die Sieger der European-Robotics-League-Challenges geehrt. (Bild: EuRobotics AISBL)

Die European Robotics League ist eine im Jahr 2016 gegründete und teils aus EU-Geldern, teils u.a. von Pal Robotics und Texas Instruments gesponserte Liga, die an verschiedenen Orten in Europa Robotikwettbewerbe organisiert und durchführt. Seit August 2017 fanden Wettbewerbe in den drei Kategorien Industrie-, Service- und Notfallroboter in England, Deutschland, Italien, Spanien und Portugal statt. Zu den zu lösenden Herausforderungen gehörten das Verstehen von Sprache, das Auffinden und Bringen von Gegenständen, das Begrüßen von Gästen, die Lieferung medizinischen Geräts sowie das Stoppen simulierter radioaktiver Lecks. Die Sieger der Robotik-Challenges wurden in Tampere, Finnland, bekannt gegeben und geehrt. Darunter erfreulicherweise auch zwei deutsche Teams auf dem ersten Platz: Das Team der Uni Koblenz gewann den ersten Preis bei den Servicerobotern in insgesamt vier Disziplinen. Bei den Industrierobotern ging der erste Preis in der Disziplin ‚Navigation Functionally‘ an das Team der Rhein-Sieg-Universität Bonn. Janusz Bedzowski mit seinem Notfallroboter war der Gewinner des ersten Preises in der Disziplin ‚Survey the building and search for missing workers‘ sowie ‚2D Mapping Functionality‘. (fiz)

Siegerehrung beim European Robotics Forum
Bild: EuRobotics AISBL


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Igus hat auf der Motek den Delta-Roboter Drylin DLE-DR vorgestellt. Durch den Einsatz von schmierfreien Tribo-Polymeren ist er nicht nur günstig beim Kauf, sondern auch wartungsarm im Einsatz. ‣ weiterlesen

Anzeige

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens lud der Fanuc-Systempartner Häberle Kunden und Partner zur Hausausstellung in sein Werk in Laichingen. Mehr als das Jubiläum selbst stand allerdings - ganz im Sinne der schwäbischen Bodenständigkeit - das Spektrum an automatisierten Werkzeugmaschinen im Vordergrund. Highlights waren z.B. die neue sechsachsige Drahterodiermaschine auf Robocut-Basis oder eine Variante der Robodrill DUO-M für hohe Werkstückgewichte.‣ weiterlesen

Anzeige

Trotz angespannter Konjunkturlage zeichnet sich im Vorfeld der Jubiläumsausgabe der SPS ab: Die Aussichten und die Buchungszahlen für die Messe sind erneut sehr positiv und bestätigen die Bedeutung der Fachmesse für die smarte und digitale Automatisierung.‣ weiterlesen

In der aktuellen Trendumfrage hat ROBOTIK UND PRODUKTION Experten zum Thema Bedienkonzepte für Roboter befragt. Dabei ging es um die Themen Teach-In, Nutzerakzeptanz und die Programmierung über Tablet und Smartphone. Es antworteten Daniel Seebauer, Gründer und Geschäftsführer von Drag&Bot, Maximilian Albers, Team Leader Project Support & Development bei Kawasaki, Dr. Michael Klos, General Manager Business Development - Robotics Division bei Yaskawa, Helmut Schmid, Geschäftsführer von Universal Robots, Benjamin Baumann, Produktmanager bei Kuka, Niels Jul Jacobsen, CSO von Mobile Industrial Robots, und Nico Hermann, Technical Manager Robotics Tec Center bei Fanuc.‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 4. Mal veranstaltete die Firma Willich Elektrotechnik ihre Robotertage in Bebra, Nordhessen. Über zwei Tage wurde im firmeneigenen Ausstellungs- und Schulungszentrum ein interessantes und abwechslungsreiches Programm präsentiert. ‣ weiterlesen

Wie genau, stark und schnell ein Roboter ist, hängt maßgeblich von der Leistungsfähigkeit der eingesetzten Getriebelösungen ab. Um die Anforderungen an die einzelnen Achsen zu erfüllen, müssen die Lösungen am besten 1:1 auf die jeweilige Anwendung abgestimmt sein - und das ist alles andere als trivial. So gibt es z.B. bei der Getriebeauslegung eines Sechsachsroboters Einiges zu beachten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige