Anzeige
Anzeige

Deltakinematiken für beliebige Steuerungen

Robotik auf neuem Level

Kein Motor, keine Steuerung, keine Software: Das Unternehmen Autonox24 konzentriert sich bei Deltarobotern auf die reine Mechanik und stellt sie als Automatisierungskomponenten zur Verfügung, die sich mit allen gängigen Steuerungen betreiben lassen. Anlagenbauer können auf diese Weise durchgängige Steuerungskonzepte realisieren – von der Automatisierung bis zur Robotik.

Wenn es um das schnelle und präzise Greifen und Ablegen von Objekten geht, sind Deltaroboter unschlagbar. (Bild: autonox24.MAJAtronic GmbH)

Wenn es um das schnelle und präzise Greifen und Ablegen von Objekten geht, sind Deltaroboter unschlagbar. (Bild: Autonox Robotics GmbH)

Wenn es um das schnelle und präzise Greifen und Ablegen von Objekten geht, sind Deltaroboter unschlagbar. Zwar sind Parallelkinematiken noch nicht so verbreitet wie ihre seriellen Pendants, doch sie lösen immer häufiger serielle Systeme in Anwendungen ab. Ob Verpackungsindustrie, Lebensmittel- und Getränkeproduktion, Druckindustrie, Automotive oder Bestückungsindustrie – insbesondere Handling- sowie Pick&Place-Anwendungen profitieren von der hohen Leistungsfähigkeit der Deltaroboter. „Bei einer Parallelkinematik wirken mehrere ortsfeste Antriebe über Schubgelenke gleichzeitig und damit parallel auf den bewegten Werkzeugträger. Deshalb werden dort die Antriebe nicht wie bei einer seriellen Kinematik mit den Massen der folgenden Glieder und Antriebselemente belastet“, erklärt Martin Zuleger, Vertriebsleiter bei Autonox24. Dadurch haben Parallelkinematiken nur geringe bewegte Eigenmassen und können eine außergewöhnliche Dynamik bei gleichzeitig hoher Wiederholgenauigkeit der Mechanik erreichen.

Funktioniert mit jeder Steuerung

Seit 2010 hat sich Autonox24 auf die Entwicklung und Produktion von Parallelkinematiken spezialisiert – und bietet hier ausschließlich die Mechanik ohne Motoren, Steuerung oder Software an. „Wir liefern unsere Robotermechaniken einschließlich Getriebe und passenden Adaptern für die benötigten Servomotoren“, so Zuleger. „Unser Kunde verbaut die Mechanik in seine Anlage und kann sie mit der bereits vorhandenen Maschinensteuerung betreiben.“ Die Deltamechaniken des Anbieters können mit allen gängigen Steuerungen betrieben werden. Eine Datenbank empfiehlt zu jeder Mechanik und Maschinensteuerung die entsprechenden Motoren. Der gesamte Automatisierungsprozess kann so auf nur einer Steuerungsplattform und Programmierumgebung realisiert werden. Üblicherweise verwenden Maschinen- und Anlagenbauer für die Grundmaschine und die zu integrierenden Roboter unterschiedliche Steuerungen. Die Folge: Schnittstellenprobleme, reduzierte Leistungen oder Mehrkosten für zusätzliches Personal bzw. Schulungen zur Programmierung und Inbetriebnahme der diversen Systeme. Auch der Endkunde, der letztendlich mit der Anlage produziert, kann durch den Autonox24-Ansatz von reduziertem Service- und Ersatzteilaufwand profitieren. Sie können eine einheitliche Programmierumgebung für Roboter und anderen Automatisierungskomponenten in der Maschine bzw. Anlage schaffen. Daraus resultieren eine hohe Leistung und geringe Störanfälligkeit. Hinzu kommen kurze Engineering-Zeiten sowie ein einfacher Service und eine schnelle Fehleranalyse. Auch spezialisierte Programmierer für eine robotereigene Steuerung sind nicht mehr nötig.

Deltakinematiken für beliebige Steuerungen
Bild: Autonox Robotics GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einem Dreiklang aus Getriebe, Motor und Antriebsregler bedienen Sumitomo Drive Technologies und die Lafert-Group gemeinsam den wachsenden Markt für fahrerlose Transportsysteme. Smartris heißt die neue, einbaufertig konzipierte Mechatroniklösung für Traglasten bis über 3.000kg.‣ weiterlesen

Anzeige

Die eigene Robotersteuerung aus verschiedenen Software-Paketen flexibel zusammenstellen: Das ermöglicht das Open Source Framework ROS. Mit den passenden Schnittstellen und einem offenen Konzept lassen sich auf diese Weise Roboterapplikationen einfach realisieren. Die Besonderheit? ROS-Pakete sind ohne spezifisches Expertenwissen für Programmierung einsetzbar und bieten so vollkommen neue Möglichkeiten für den Einsatz von Robotern.‣ weiterlesen

Das Herzstück der neuen Signalsäulenserie für Industrieanwendungen von Auer Signal wird mit Unterstützung zweier Stäubli-Roboter hergestellt. Die beiden Scaras sorgen in einer Fertigungszelle, in der unter anderem gelötet, programmiert und montiert wird, für punktgenaue und taktzeitgerechte Bauteilübergaben.‣ weiterlesen

Anzeige

Derzeit entwickeln sich die Funktionen und die Leistung von Scara-Robotern weiter. Neue Designs ermöglichen es kleineren Robotern, größere Aufträge zu bewältigen und hohe Auslenkungsgeschwindigkeiten zu erreichen, um die Taktzeit gering zu halten. Diese und weitere Entwicklungen lassen sich durch einen Blick unter die Haube der heutigen Scara-Roboter genauer untersuchen.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Schwerlastroboter KR Titan von Kuka hat eine Lastaufnahme von 1.300kg und eine Wiederholgenauigkeit von ±0,1mm. Damit ist er in der Lage, seine eigenen, kleineren Artgenossen zu fertigen. Sein wichtigstes Handwerkszeug bei der Montage anderer Roboter ist eine Auswahl smarter Greifer.‣ weiterlesen

Mecademic hat eine neue Firmware für den sechsachsigen Roboterarm Meca500 veröffentlicht. Die Firmware 8 wurde völlig neu gestaltet und wird zukünftig die Basis für alle Roboter des Unternehmens sein. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige