Anzeige

ROBOTIK UND PRODUKTION 5/2019: Anforderungen an Getriebe in Roboterachsen

Wie genau, stark und schnell ein Roboter ist, hängt maßgeblich von der Leistungsfähigkeit der eingesetzten Getriebelösungen ab. Um die Anforderungen an die einzelnen Achsen zu erfüllen, müssen die Lösungen am besten 1:1 auf die jeweilige Anwendung abgestimmt sein – und das ist alles andere als trivial.

Bild: Nabtesco Precision Europe GmbH

So gibt es z.B. bei der Getriebeauslegung eines Sechsachsroboters Einiges zu beachten.

Hier geht’s zum vollständigen Beitrag in der ROBOTIK UND PRODUKTION 5/2019.

ROBOTIK UND PRODUKTION 5/2019: Anforderungen an Getriebe in Roboterachsen



Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Roibot Award von Igus greift den Trend zur Low-Cost-Robotik im Mittelstand auf. Er prämiert die cleversten Einsätze der kostengünstigen Robotertechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 4. Mal veranstaltete die Firma Willich Elektrotechnik ihre Robotertage in Bebra, Nordhessen. Über zwei Tage wurde im firmeneigenen Ausstellungs- und Schulungszentrum ein interessantes und abwechslungsreiches Programm präsentiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Roboter IRB 5500-27 von ABB bietet mit sieben Achsen eine integrierte zusätzliche Achse für eine hohe Reichweite und ist sowohl für die Außen- als auch für die Innenlackierung von Fahrzeugkarossen geeignet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das flexible Fördermodul LCM100 von Yamaha bietet eine skalierbare Lösung für den Werkstücktransport. Programmierbare Geschwindigkeiten, Stopppositionen und Transportrichtungen sorgen für reibungslose, schnelle Bewegungen, ohne externe Sensoren oder mechanische Anschläge zu erfordern. ‣ weiterlesen

Zur diesjährigen SPS präsentiert Zimmer neben den Greiferserien GEP2000, GPP/GPD5000IL und GEH/GED6000 eine neuentwickelte IO-Link-Durchführung für Energieelemente. ‣ weiterlesen

Seit Ende Oktober präsentiert ROBOTIK UND PRODUKTION jede Woche die wichtigsten Trends und News der Robotikbranche als YouTube-Video. In der neusten Folge von Robotik TV geht es um die mobile Beladezelle von Rile, das Engineering-Tool SLG von J. Schmalz sowie die Sechsachsroboter AR-V-Serie von Hirata.  ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige