Anzeige
Anzeige

Herausforderungen und Trends für den wirtschaftlichen Einsatz

Seminar: Roboter im Warenlager

Anfang Februar begrüßte das Fraunhofer IPA Fach- und Führungskräfte aus der Logistik und Materialflussplanung, dem Einzel- und Versandhandel,
Anlagenhersteller sowie Systemintegratoren zum Technologieseminar Roboter im Warenlager.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Seminar Roboter im Warenlager des Fraunhofer IPA. (Bild: TeDo Verlag GmbH)

Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Seminar Roboter im Warenlager des Fraunhofer IPA. (Bild: TeDo Verlag GmbH)

Anhand praxisorientierter Vorträge lernten die Teilnehmer methodische und technische Lösungen zur Verwendung von Robotern in der Intralogistik kennen. Abgedeckt wurden dabei unterschiedliche Themen wie Deep Learning, Robot Vision und autonome Navigation sowie Kosten- und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. Diskutiert wurden auch Praxisbeispiele zum Einsatz von Robotern im Warenlager, u.a. Kommisionieren, Bin Picking oder fahrerlose Transportsysteme. Darüber hinaus wurden Schlüsseltechnologien wie Greiftechnik, Anbindung an IT-Systeme oder die Materialflussautomatisierung thematisiert.

Während einer Führung durch das Institut wurden aktuelle Projekte vorgestellt. (Bild:Tedo Verlag GmbH)

Während einer Führung durch das Institut wurden aktuelle Projekte vorgestellt. (Bild:Tedo Verlag GmbH)

Vielfältiges Vortragsprogramm

Ebenso thematisch breit gefächert waren die eingeladenen Dozenten aufgestellt: So referierte Julia Scholz vom Münchner Startup Magazino zum Einsatz mobiler Roboter im Schuhlager, Dr. Andreas Werner von Beumer sprach über Robotik und Computer Vision in der Airport- bzw. CEP-Industrie und Thomas Scherner berichtete von den Erfahrungen, die beim langjährigen Einsatz von Palettierrobotern bei Würth gesammelt wurden.

Einblicke in die Institutsarbeit

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer anschaulichen Führung durch die Versuchsfelder des Instituts, die neben Einblicken in aktuelle Forschungsprojekte auch eindrucksvolle Exponate aus fast 50 Jahren Robotikgeschichte in Deutschland zu bieten hatte. In den Pausen blieb überdies ausreichend Freiraum, um mit Experten konkrete Fragestellungen zu diskutieren. So zog Seminarleiter Dr. Werner Kraus ein durchweg positives Fazit zur Veranstaltung und zeigte sich insbesondere von der großen Teilnehmerzahl begeistert. (bfz)

Seminar: Roboter im Warenlager
Bild: TeDo Verlag GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mittlerweile lassen sich viele handwerkliche Tätigkeiten auch mithilfe von Robotern abbilden. Warum also nicht auch der Hausbau? Der Bauroboter Hadrian X baut selbstständig komplette Häuser und das viermal so schnell wie der Mensch.‣ weiterlesen

Anzeige

Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem digitalen Transformationsprozess. Unternehmen nutzen Plattformen, Blockchain, Smart Contracts und digitale Zahlungsmethoden, was einerseits Effizienzsteigerungen und neue Geschäftsmodelle ermöglicht. Die Vernetzung mit Kooperationspartnern, Kunden und Kommunikationsplattformen führt aber auch zu neuen Risiken.‣ weiterlesen

Anzeige

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens lud der Fanuc-Systempartner Häberle Kunden und Partner zur Hausausstellung in sein Werk in Laichingen. Mehr als das Jubiläum selbst stand allerdings - ganz im Sinne der schwäbischen Bodenständigkeit - das Spektrum an automatisierten Werkzeugmaschinen im Vordergrund. Highlights waren z.B. die neue sechsachsige Drahterodiermaschine auf Robocut-Basis oder eine Variante der Robodrill DUO-M für hohe Werkstückgewichte.‣ weiterlesen

Der Roibot Award von Igus greift den Trend zur Low-Cost-Robotik im Mittelstand auf. Er prämiert die cleversten Einsätze der kostengünstigen Robotertechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Trotz angespannter Konjunkturlage zeichnet sich im Vorfeld der Jubiläumsausgabe der SPS ab: Die Aussichten und die Buchungszahlen für die Messe sind erneut sehr positiv und bestätigen die Bedeutung der Fachmesse für die smarte und digitale Automatisierung.‣ weiterlesen

Die Messe Semicon Europa findet seit 2017 parallel zur Productronica in München statt. Die Messe deckt in der Hauptsache folgende Themengebiete der Halbleiterfertigungsindustrie ab: flexible Hybridelektronik, Medizintechnik, Automobilsektor, Bildverarbeitung, Design und Fabless, Smart Manufacturing, Werkstoffe und Leistungselektronik. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige