Anzeige
Anzeige
Anzeige

Low-Cost-Robotergelenk und neuer Bewegungsbaukasten

Servicerobotik zum kleinen Preis

Auf der Messe stellt Igus erstmals ein neuartiges wellgetriebenes Gelenk als Einzelkomponente für Low-Cost-Robotiklösungen vor und zeigt die Studie eines Sechsachs-Serviceroboters. Zudem wird auch das neue modulare Baukastensystem Robolink Apiro gezeigt.

Aus dem Apiro-Baukasten lassen sich drei neue Schneckengetriebe für Standard-, lineare und invertierte Bewegung für komplexe Robotiklösungen realisieren. (Bild: Igus GmbH)

Aus dem Apiro-Baukasten lassen sich drei neue Schneckengetriebe für Standard-, lineare und invertierte Bewegung für komplexe Robotiklösungen realisieren. (Bild: Igus GmbH)

Das neue Gelenk für die Low-Cost-Robotic trägt den Namen Rebel und unterscheidet sich grundlegend von den vorherigen Robolink-Gelenken. Denn anstelle von Schrittmotoren kommen bürstenlose Gleichstrommotoren (BLDC) zum Einsatz. Sie können durch ihre geringe Größe platzsparend im wartungsfreien Wellgetriebe des Gelenks verbaut werden. Auch die Steuerungstechnik ist in die Achsen eingebaut und macht einen externen Schaltschrank überflüssig. „Die Leitungen können als Bussystem direkt im Roboterarm durchgeführt werden“, erklärt Produktmanager Martin Raak. „Eine weitere Idee ist die Ausstattung neuer Gelenke mit Absolutencodern, die auch bei Stromausfall die Position eines Arms speichern.“ Rebel ermöglicht es erstmalig, mit dem Igus-Baukasten eine sechste Rotationsachse zu realisieren. Als Lagerung kommen schmiermittelfreie und leichtläufige Kunststoffkugellager zum Einsatz. Die Getriebe bestehen ebenfalls zum überwiegenden Teil aus Polymeren, was sie besonders leicht macht. Auch die BLDC-Motoren tragen zur Gewichtsreduktion bei, da sie leichter sind als die bislang verwendeten Schrittmotoren.

Low-Cost-Robotergelenk und neuer Bewegungsbaukasten
Bild: Igus GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für Unternehmen in der Metallindustrie kommt es auf eine hohe Verfügbarkeit ihrer Werkzeugmaschinen an. Kein Unternehmen kann sich Produktionsstillstände oder -verzögerungen wegen Fehlfunktionen der Maschinentüren leisten. Mit einer automatischen, leicht zu installierenden Türsteuerung lassen sich die Standzeiten gegenüber pneumatischen Türöffnern um 98 Prozent senken, und das bei höherer Arbeitssicherheit.‣ weiterlesen

Anzeige

Die HaRo-Gruppe ist als Lieferant von Fördertechnik für den Thermocontainerhersteller Va-Q-tec unmittelbar in die Lieferkette für den Covid19-Impfstoff eingebunden. Schließlich muss der Impfstoff von der Firma Biontech nach bisherigem Entwicklungsstand teilweise bei bis zu -70°C transportiert werden, wobei die Thermoboxen diese Temperaturen bis zu zehn Tage lang unabhängig von externer Energie halten können. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zasche hat seinen neu entwickelten Elektro-Balancer vorgestellt. Mit dem Gerät können Lasten bis 100kg präzise und mühelos transportiert und positioniert werden. Der Plug&Play-Elektro-Balancer eignet sich für Fertigungsanlagen ohne Druckluftversorgung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wellgetriebe, hauptsächlich bekannt aus dem Automotive-Bereich, werden in der Robotik bereits seit Jahrzehnten eingesetzt. Neu ist jetzt die Möglichkeit zur Fertigung nach Kundenwunsch, z.B. in Bezug auf Performance, Auslegung der Verzahnung oder Design. Das eröffnet die Freiheit, Konstruktionen neu zu denken und Lösungen zu schaffen, die vorher undenkbar waren.‣ weiterlesen

Der Lkw-Hersteller MAN Truck and Bus hat mit Unterstützung von Daum + Partner eine Lösung für die Montage der Lkw-Achsen realisiert. Dabei arbeiten zwei Linien mit fahrerlosen Transportfahrzeugen eng zusammen: Ein FTS transportiert jeweils die Achsen durch die Montagelinie, ein zweites fährt mit und stellt die Montageteile bereit. ‣ weiterlesen

Die vielseitig einsetzbare, mechatronische Dreheinheit Schunk Ert von Schunk ermöglicht auf kompaktem Raum nahezu verschleiß- und wartungsfrei gleichermaßen flexible wie dynamische rotatorische Bewegungen. Auch mit der optional erhältlichen Bremse, die unmittelbar über den Regler angesteuert wird, bleibt die Bauhöhe der Dreheinheit unverändert. Das schafft die Voraussetzungen für kompakte Montage- und Handhabungsapplikationen.  ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige