Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fördertechnik & Handling

Lebensmittel oder andere kleine, leichte Produkte schnell und leicht handzuhaben im Zusammenspiel von Mensch und Maschine, dafür ist der Deltaroboter Wyzo Sidebot ausgelegt. Mit einer maximalen Traglast von einem Kilogramm ist aber das Gewicht des eingesetzten Greifers entscheidend. Der Endeffektor MCG (Mini Cobot Gripper) von Piab mit 270g Eigengewicht bietet hier die passende Ergänzung.‣ weiterlesen

Anzeige

8,5t Eigengewicht, eine Traglast bis 2,3t und eine Reichweite von 3,7m: So lauten die Leistungsdaten des größten Industrieroboters der Welt. Trotzdem muss der Fanuc M 2000iA/2300 eine hohe Genauigkeit bieten. Mit einem integrierten Messsystem lässt sich einfach sicherstellen, dass Kinematik und Greifer stets korrekt eingestellt bzw. ausgerichtet sind.‣ weiterlesen

Anzeige

Doosan hat auf der diesjährigen Automatica neue Lösungen zum Palettieren, Schweißen und Schleifen vorgestellt. Das neue Palettiersystem des Roboterherstellers beinhaltet das Robotermodell H2017, ist aber auch mit allen anderen Robotern des Unternehmens kompatibel. Es eignet sich vor allem für Unternehmen, die zum ersten Mal eine automatisierte Palettierlösung einsetzen, da es sich auch von Anwendern ohne Vorerfahrung bedienen lässt. ‣ weiterlesen

Anzeige

ABB hat sein Portfolio an Großrobotern um zwei neue Produktfamilien erweitert. Die ABB-Roboter der Typen IRB 5710 und 5720 zeichnen sich durch eine höhere Geschwindigkeit, Präzision und Flexibilität sowie ein robusteres Design mit integrierter Verkabelung aus. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem VarioStack hat IEF-Werner ein offenes und modulares Palettiersystem im Programm, das sich individuell an die Produktion anpassen lässt. Das System wurde nun weiterentwickelt: Jetzt lassen sich auch verschiedene Palettengrößen mit nur einer Anlage bearbeiten und ein Mehrachsroboter für das Teile-Handling integrieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

DS Automotion präsentiert auf der diesjährigen Logimat zwei Software-Neuheiten: Die neu entwickelte Fahrzeugsoftware Arcos (Autonomous Robot Control & Operating System) ermöglicht den FTS des Unternehmens das kooperative und kollaborative Navigieren als autonomer mobiler Roboter. Die neue Generation des hauseigenen FTS-Leitsystems DS Navios kommuniziert über VDA5050 und stellt damit eine offene standardisierte Schnittstelle zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Universal Robots hat sein Produktportfolios um einen Cobot mit einer Traglast von 20kg erweitert. Mit seinem neuen Gelenkdesign erreicht der UR20 außerdem kürzere Taktzeiten. Eine Reichweite von 1.750mm ermöglicht es dem Cobot, Teile bis zur vollen Höhe einer Standardeuropalette von 2m zu stapeln. ‣ weiterlesen

Das neue Förderbandsystem von Item eignet sich für den Materialtransport von z.B. Fertigungsteilen oder Kleinladungsträgern. Zu dem Systembaukasten des Unternehmens gehört jetzt außerdem ein Gurtförderer, der selbst Stückgut mit unregelmäßiger Auflagefläche sicher transportieren kann.  ‣ weiterlesen

Der Modekonzern S.Oliver eröffnet 2024 in Dettelbach ein Logistikzentrum mit Drehscheibenfunktion für ganz Europa. Als Generalunternehmer ist Ferag für die Gesamtkoordination der Intralogistik und die automatisierte Abwicklung der Bestell- und Retourenprozesse zuständig. ‣ weiterlesen

Mithilfe der Cloud-fähigen Software FleetExecuter von MHP lassen sich verschiedene FTS unterschiedlicher Hersteller einfach und unkompliziert steuern. Die Flottenmanagementlösung nimmt die Daten von fahrerlosen Transportsystemen, von übergeordneten Systemen und der Peripherie im Shopfloor entgegen, interpretiert diese, disponiert auf dieser Basis die autonomen Einheiten und sendet diesen entsprechende Steuerungsbefehle.  ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Der deutsche Logistikdienstleister Bergler Industrieservices setzt die Kommissionier- und Einlagerungslösung von Geek+ in seinem neuen Logistikzentrum in Erlensee, unweit des deutschen Verkehrsdrehkreuzes Frankfurt, ein. Um seine Kommissionier- und Einlagerungsprozesse zu modernisieren, entschied sich Bergler für die Kommissionier-AMRs der Serie P-800 und ein Lagerverwaltungssystem. ‣ weiterlesen

Auf der Automatica zeigt Safelog die neuste Generation seiner agentenbasierten FTS-Systeme. Mit seinen in Deutschland produzierten mobilen Transportrobotern ermöglicht es das Unternehmen, FTS-Flotten von wenigen bis zu mehreren hundert Fahrzeugen effizient und ohne Leitstand zu betreiben. ‣ weiterlesen

Continental wird auf der diesjährigen Logimat erstmals öffentlich seine autonomen mobilen Roboter für den externen Markt präsentieren. Das Unternehmen hat seine autonomen mobilen Roboter selbst entwickelt. Aufgrund der Ladungsdichte sind die elektrischen Fahrzeuge so klein und kompakt wie möglich, können aber sehr hohe Gewichte tragen. Mit Abmessungen von 1.455mm Länge, 630mm Breite und 225mm Höhe können die AMRs Lasten bis 1,2t bei einer Geschwindigkeit bis 2m/s tragen.  ‣ weiterlesen

Das Unternehmen BlueBotics, das kürzlich von der Zapi Group übernommen wurde, wird auf der diesjährigen Logimat eine Multi-Brand-Flotte autonomer Fahrzeuge präsentieren, die von der selbst entwickelten ANT-Navigationstechnik gesteuert werden. Dabei werden autonome Einheiten verschiedener Hersteller aus dem gesamten ANT-Navigationsökosystem zu sehen sein. Die Einheiten werden einen Palettentransport durchführen, gesteuert vom ANT-Server.  ‣ weiterlesen

Im Warenein- und -ausgang bei TTI, einem Distributor für elektronische Bauteile, kommen neben einem selbst fahrenden Gabelstapler auch autonome mobile Roboter von Mobile Industrial Robots zum Einsatz. Sie transportieren große Wannen, leichte Kunststoffboxen und sperrige Regale und sorgen dabei für möglichst geringe Wegzeiten für die Mitarbeiter, die sich damit voll und ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können. Bei der Auswahl der passenden Lösungen, dem Aufbau der Automatisierungsanlage sowie beim Support während der Implementierung und darüber hinaus standen die Automatisierungsexperten von Jugard+Künstner mit Rat und Tat zur Seite.‣ weiterlesen

Der Robotic Depalletizer von ABB ist eine Lösung für komplexe Depalettieraufgaben. Mithilfe einer Vision-Software und Machine Learning kann die Lösung eine Vielzahl an Kartontypen erkennen und Paletten mit einer Höhe bis 2,8m verarbeiten. Die Software nutzt die vom Vision-Sensor gesammelten Informationen, um dem Roboter einen geeigneten Greifpunkt für jeden Karton zuzuweisen. ‣ weiterlesen