Anzeige
Anzeige
Anzeige

Automobilbau & Zulieferer

Die automatisierte Lackierkabine EcoProBooth von Dürr verfügt über ein modulares Boxenkonzept, unabhängige Linien sowie eine integrierte Innen- und Außenlackierung je Box. Individuelle Lackierstraßen lassen sich mit den Boxen in eine effiziente und flexible Lackierumgebung umwandeln. Jede Linie lässt sich einzeln ansteuern und je nach Bedarf individuell zu- und abschalten. Die Lackierroboter übernehmen sowohl die Innen- als auch die Außenlackierung in einer Box mit der auf die jeweilige Karosserie abgestimmten Applikationstechnik.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Extor hat bei seiner Reifenpalettieranlage die Reichweite des integrierten Sechsachsroboters vergrößert. Die Anlage wurde zur Lagerung und Stapelung von Reifen in unterschiedliche Gestelle konstruiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Yutaka Electronics Industry, ein japanischer Systemintegrator für Roboter, setzt für die Integration von automatisierten Produktionslinien die 3D-Simulationssoftware Fastsuite E2 von Cenit ein. Das Kerngeschäft der Yutaka-Unternehmensgruppe ist die Integration von automatisierten Produktionslinien für den Metallguss und die Antriebsstrangfertigung in der Automobilbranche. ‣ weiterlesen

Nimak ist seit gut einem Jahr Teil der Tünkers-Gruppe und hat als erste gemeinsame Neuentwicklung die Roboterschweißzange NTCGun präsentiert. Durch die internationale Präsenz ist das Unternehmen nun in der Lage, die Schweißzange auch in den für die Automobilproduktion wichtigsten Schlüsselmärkten USA, Brasilien und China zu vertreiben. ‣ weiterlesen

Cin Advanced Systems ist ein Unternehmen, das sich auf die Implementierung von Digitalisierungs- und Automatisierungslösungen für die industrielle Bildverarbeitung spezialisiert hat. Es setzt die 3D-Sensoren der C5CS-Serie von Automation Technology in einem Inspektionssystem zur automatischen Erkennung von Geometrie- und Oberflächenfehlern an Karosserieteilen ein, um Zero Defects direkt an der Fertigungslinie zu garantieren. ‣ weiterlesen

Das Unternehmen Hainzl entwickelt und fertigt für Kunden aus der Fahrzeugindustrie und dem Maschinenbau individuelle Turn-key-Prüfsysteme. Diese reichen vom kompakten, mobilen Testgerät bis zu automatisierten Prüflinien, inklusive Prüflings-Handling. Ein besonders effektives End-of-Line-Testsystem mit einer Prüfkapazität für bis zu 500.000 hydraulischen Einheiten pro Jahr ging kürzlich an mehreren internationalen Standorten in Betrieb. Das Prüfsystem besteht aus einem kompakten Gehäuse mit zwei identischen, voneinander unabhängigen Testzellen.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Fertigung von Aufnahmetöpfen und Knotenteilen für die Automobilindustrie setzt die Firma WMU Weser Metall Umformtechnik eine Sonderschweißanlage mit Drehtisch und Robotern von Dalex zum automatisierten Punktschweißen, Kleben und Mutternschweißen von Bauteilen inklusive Prüf-, Mess- und Markierprozessen ein. ‣ weiterlesen

Hirata hat ein neues Palettiersystem entwickelt und ergänzt damit sein Portfolio an Standardpalettierern. Der Cast-Palettierer benötigt durch seine geringen Abmessungen von 1.150×1.000×2.000mm eine Aufstellfläche von ca. 1qm und ist daher besonders gut für den Einsatz bei begrenzten Platzverhältnissen geeignet. Überall dort, wo Bauteile in Blistern, Trays oder KTLs verarbeitet werden, wie z.B. in der Kunststoffverarbeitung, der Elektronikfertigung, der Medizintechnik, im Automotive-Bereich oder der Halbleiterfertigung, sorgt der Palettierer für das geordnete Zu- oder Abführen der Werkstücke im Produktionsprozess. ‣ weiterlesen

Die Firma KBS-Spritztechnik hat für die Herstellung von Kunststoffhybridbauteilen fünf Spritzgießmaschinen mit Robotersystemen von EGS Automation ausgestattet. Drei der Anlagen befinden sich im Heimatwerk in Schonach, zwei weitere Anlagen im Zweigwerk im kanadischen Barrie/Ontario, das 2017 in Betrieb genommen wurde. Auf den Anlagen werden Gehäuse für mechatronische Aktuatoren hergestellt, die derzeit in Abgassystemen bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor sowie Hybridantrieben eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

Unter Leitung von Bosch, der Universität Stuttgart und dem KIT wollen insgesamt 30 Unternehmen im Forschungsprojekt ‚Software-Defined Manufacturing für die Fahrzeug- und Zulieferindustrie‘ in den kommenden drei Jahren die Grundlagen für eine softwaredefinierte Fertigung erarbeiten. Das Ziel: einzelne Komponenten bis hin zu ganzen Fabriken lassen sich flexibel durch Software planen, steuern und verändern.  ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die ausgedienten Batterien von Elektroautos enthalten wertvolle Rohstoffe, die weiterhin nutzbar sind. Um sie recyceln zu können, entwickelt ein Forschungsteam vom Zentrum für Digitalisierte Batteriezellenproduktion (ZDB) am Fraunhofer IPA eine Roboterzelle mit verschiedenen Werkzeugen. ‣ weiterlesen

Audi setzt für den Schliff der Dachnullfuge die Roboterschleifeinheit ASK von FerRobotics ein. Durch das automatische Verstellen der Absaughaube bietet die Lösung immer denselben Abstand zur Karosse und dadurch eine bessere Absaugleistung. ‣ weiterlesen

Litmat, ansässig im italienischen Turin, hat sich auf die Produktion von metallenen Ölablassschrauben für die Automobilbranche und für den Einsatz in der Hydraulik-, Pneumatik- und Bewegungsübertragung spezialisiert. Das Unternehmen beschloss, den Montageprozess für Magnete in Ölablassschrauben zu vereinfachen, und entschied sich schließlich für den TM5-Cobot von Omron. Der Cobot übernimmt den gesamten Montageprozess der Magnete, einschließlich des Auftragens von Klebstoff und des Einsetzens der Magnete in die Ablassschrauben. ‣ weiterlesen

Im Sechs-Sekunden-Takt montiert eine hoch automatisierte Anlage Reifendrucksensoren bei einem chinesischen Automobilzulieferer. Projektiert, konstruiert und hergestellt hat die komplexe Linie der österreichische Anlagenhersteller MMS Modular Molding Systems. Drei Scara-Roboter sowie eine aufwändige Qualitätssicherung sollen eine Null-Fehler-Montage ermöglichen.‣ weiterlesen

Als der Westen Deutschlands Mitte Juli von heftigen Regenfällen getroffen wurde, drangen riesige Wassermassen in die Halle 1 der Firma Superior Industries im nordrhein-westfälischen Werdohl ein, die Autoräder fertigt. Innerhalb eines Nachmittags wurde ein Großteil der Technik zerstört, darunter auch zehn Roboter in der Produktion. ‣ weiterlesen

TechnoTeam Bildverarbeitung und Denso Robotics haben gemeinsam ein automatisiertes Vermessungssystem entwickelt. Das LMK Position System übernimmt die automatisierte, lichttechnische Vermessung von selbst emittierenden Bildschirmen wie integrierten (Freiform- und Curved) Automotive-Displays. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige