Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektronik & Konsumgüter

IEF-Werner präsentiert auf der diesjährigen Motek unter anderem den VarioStack Clean Factory. Das offene und modulare Palettiersystem eignet sich für automatisierte Fertigungsprozesse in Reinräumen. Erfolgreich zum Einsatz kommt das ganzheitliche Palettiererkonzept z.B. in der Medizintechnik, in der Pharmabranche und in der Elektroindustrie. Der Palettierer lässt sich an nahezu jede Aufgabenstellung anpassen. Der Anwender kann die Lösung mit einem integrierten Produkt-Handling des Unternehmens betreiben.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Trapo hat eine Depalettierstation für die Kosmetikbranche entwickelt. Flexibel depalettiert werden dabei Aerosoldosen von 35 bis 250ml Fassungsvermögen aus Trays mit unterschiedlichen Abmessungen. Die Leistung des Systems beträgt bis zu 330 Aerosoldosen mit einem Durchmesser von 53mm je Minute; bei kleinerem Durchmesser können höhere Leistungen erzielt werden. Die Herausforderung dabei ist die geringe Standfestigkeit der schlanken leichten Dosen mit hoher Kippgefahr beim Greifen, Transportieren und Vereinzeln. ‣ weiterlesen

Anzeige

ABB erweitert sein Sortiment an FlexPicker-Deltarobotern um den IRB 365. Er verfügt über fünf Achsen und bietet eine Traglast von 1,5kg. Der Roboter ist dabei nicht nur flexibel, sondern auch laut Hersteller der schnellste Deltaroboter seiner Klasse, insbesondere, wenn es um das Umorientieren von verpackten, leichtgewichtigen Produkten, wie Keksen, Pralinen, Paprika, Süßigkeiten, kleinen Flaschen oder Paketen, geht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neuen RH-CR-Scaras von Mitsubihi Electric sind laut Hersteller einfach in der Bedienung und rund 20 Prozent kostengünstiger als vergleichbare Modelle. Mit vier Achsen und einer Reichweite von bis zu 700mm eignen sie sich für Pick&Place-, Montage- und Handling-Anwendungen sowie Sortier- und Palettieraufgaben. Bisherige Einsatzgebiete reichen vom Pflanzen-Handling in der Agrarwirtschaft bis zur Spielekonsolenfertigung in der Elektronikindustrie. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Multi-Track-Feeder von Afag können Anwender große Mengen an Teilen lagerichtig auf mehreren Linearstrecken zuführen. Die Zuführung ist mit dem Alva-Antrieb ausgestattet. Dieser ist besonders kompakt und ermöglicht die Teilezuführung über lange und breite Distanzen.  ‣ weiterlesen

Diana 7 ist ein industrieller Leichtbauroboter mit sieben Achsen von Agile Robots. Mit einer Traglast von 7kg und einer Reichweite von 923mm ist er besonders für komplexe Montageprozesse geeignet, da in jedem Gelenk ein Drehmomentsensor installiert ist. Auf dem chinesischen Markt wird der Roboter bereits erfolgreich für die Montage von elektronischen Bauteilen in Smartphones, Tablets oder PCs eingesetzt. ‣ weiterlesen

Das irische Unternehmen Votechnik hat eine Anlage mit einem KR Quantec von Kuka entwickelt, die dem Mensch dabei helfen soll, Elektroschrott zu recyclen. Gase wie Quecksilber und scharfkantige Teile machen es für den Menschen gefährlich, Bildschirme und Monitore mit LCD zu demontieren. Die automatisierte Anwendung ALR-4000 beseitigt durch das Absaugen der gefährlichen Gase und das Entfernen scharfkantiger Elemente nicht nur die Gefahren für den Menschen, sondern geht auch gegen das Anwachsen der Elektroschrottberge an.  ‣ weiterlesen

Um Roboteranwendungen und Prozesse hinsichtlich Zykluszeit und Genauigkeit zu verbessern, werden Teach-Punkte händisch nachjustiert. Hierfür muss der Roboterbetrieb bzw. Produktionsprozess normalerweise unterbrochen werden. Mit den Softwarelösungen von Artiminds und einer integrierten SPS ist nun auch eine vollautomatische Anpassung möglich. Dabei vermittelt die SPS als Gatekeeper zwischen dem LAR-Datenbank-Backend und dem Robotercontroller, da beide unterschiedliche Anforderungen bezüglich ihrer Kommunikationsprotokolle aufweisen. ‣ weiterlesen

Das inline-Messsystem iMS von Teconsult (Vertrieb über die Firma ITG) ist standardmäßig für für Sechsachs-Knickarm- und Scara-Roboter von ABB, Fanuc, Kuka und Stäubli verfügbar und kann auf Anfrage spezifisch angepasst werden. ‣ weiterlesen

Um das Design innerhalb kurzer Iterationen anpassen zu können, setzt GE Healthcare an einer Montagelinie für Prototypen den Single-arm YuMi IRB 14050 von ABB Robotics ein. Dabei handelt es sich um eine einarmige Variante des zweiarmigen Cobots YuMi IRB 14000, der 2015 eingeführt worden ist. Der kompakte, siebenachsige Roboter wiegt 9,5kg und bietet eine hohe Flexibilität bei der Montage. Er wurde speziell für die Montage von Kleinteilen entwickelt, z.B. in der Unterhaltungselektronik oder für Konsumgüter.  ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Der rollenbasierte Front- und Hecklader LD90 RGMZ von CTS für den Transport von Leiterplattenmagazinen liefert benötigtes Material an die Linie, erkennt den Abtransport bestückter Leiterplatten oder einen Materialwechsel und sorgt durch die automatische Erstellung der notwendigen Transportaufträge und der Überwachung der Ausführung über die Middleware SloXis für Nachschub rund um die Uhr. ‣ weiterlesen

Werden Kleinteile unsortiert zugeführt, braucht es beim Pick&Place hohe Flexibilität. In einer neuen Anlage von EVB zur vollautomatischen Bestückung übernimmt diese Aufgabe ein Spider-Roboter von Epson - präzise, sekundenschnell und vor allem mit geringem Platzbedarf.‣ weiterlesen

Erler hat für den Leiterplattenhersteller Schweizer Electronic eine Roboterzelle für die automatisierte Handhabung kleiner Halbleiterkomponenten entwickelt. In ihr setzt ein Scara-Roboter von Stäubli bis zu 31.000 Chips pro Stunde von einem Standard-Tray in eine Spezialhalterung für das anschließende Ätzbad um. Möglich machen das 176 Flachsauggreifer von Schmalz. Die Lösung besteht aus einer Roboterzelle, an die die Trays manuell in einem Transportwagen angeliefert werden. ‣ weiterlesen

Mit dem GL-THTeasy-System hat Glaub eine Roboterzelle für die Bestückung von Leiterplatten entwickelt. Das Bestücken innerhalb der Zelle übernimmt ein zweiarmiger kollaborativer ABB-Roboter vom Typ YuMi, der durch seine beiden Arme doppelt so schnell bestücken kann wie ein konventioneller Roboter. ‣ weiterlesen

TQ setzt den Leichtbauroboter Franka Emika mit speziellen, selbst entwickelten Apps in der Elektronikfertigung je nach Bedarf teil- oder vollautomatisiert ein. Solche Robotiklösungen – etwa für die Anwendungsbereiche PCB-FKT-Funktionstest, automatisierte Lötprozesse oder Klebe- und Dosierprozesse – stellt das Unternehmen nun auch anderen EMS-Dienstleistern und -Produzenten zur Verfügung. So z.B. der Firma Frank Elektronik aus Traunstein. Dort übernimmt jetzt ein Cobot das Test-Handling.  ‣ weiterlesen

Hirata hat ein neues Palettiersystem entwickelt und ergänzt damit sein Portfolio an Standardpalettierern. Der Cast-Palettierer benötigt durch seine geringen Abmessungen von 1.150×1.000×2.000mm eine Aufstellfläche von ca. 1qm und ist daher besonders gut für den Einsatz bei begrenzten Platzverhältnissen geeignet. Überall dort, wo Bauteile in Blistern, Trays oder KTLs verarbeitet werden, wie z.B. in der Kunststoffverarbeitung, der Elektronikfertigung, der Medizintechnik, im Automotive-Bereich oder der Halbleiterfertigung, sorgt der Palettierer für das geordnete Zu- oder Abführen der Werkstücke im Produktionsprozess. ‣ weiterlesen