Anzeige
Anzeige

Lebensmittel & Verpackung

Das Roboter-Café Ratio in Singapur setzt seit 2019 Roboter von Kuka ein. Nun hat das Unternehmen 20 neue Roboter-Barkeeper und -Baristas geordert, um sein Angebot auf weitere Cafés, Restaurants und Co-Working-Büros zu erweitern.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Baureihe FS erweitert Schmalz sein Sortiment um einen robusten und zuverlässigen Sensor für die Überwachung von Handhabungsprozessen. Kaum schwerer als eine Tafel Schokolade kann das kompakte Messgerät problemlos an Roboterarmen oder in Greifspinnen festgeschraubt werden. Die Systemintegration erfolgt über einen analogen Ausgang und zwei einstellbare Schaltpunkte.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Um den gesamten Prozess der Verpackungsherstellung von Behältern so effizient wie möglich zu gestalten, sind neben dem Kunststoffspritzgiessprozess und dem In-Mould-Labeling (IML) zusätzliche Automatisierungsschritte notwendig, insbesondere für den weiteren Transport und die Kartonierung der hergestellten Eimer, Becher und anderer Behälter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Transnova-Ruf zeigt auf der diesjährigen Fachpack eine kompakte Roboterverpackungsanlage mit einer Fläche von 3,5×1,8m. Bei den zu verarbeitenden Produkten handelt es sich um Blister für Wurst- oder Käsewaren in runder und ovaler Form. Ein Kamerasystem detektiert in der Robot-Flexline-Zelle die Achsausrichtung, das Etikett und den Foliendruck. Ein Vierachs-Deltapicker richtet die Blister displaygemäß aus und setzt diese übereinander in ein Display-Tray. N.i.O.-Produkte verlassen die Anlage in einem KLT. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Variante MZ25 präsentiert Nachi den derzeit größten Knickarmroboter der Roboterserie MZ, der sich vor allem durch 0,05mm Wiederholgenauigkeit beim Positionieren im gesamten Arbeitsbereich auszeichnen soll. Radial umfasst letzterer 1.882mm, vertikal 3.306mm. An seiner hohlen Hand trägt der Roboter bis zu 25kg schwere Greifer und Bauteile bei 52Nm statischem Moment. So eignet sich der Sechsachser universell zum Be- und Entladen von Maschinen, zum Pick&Place größerer Werkstücke und Verpackungen, zum Montieren sowie zum Bearbeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das 2017 als Spin-off aus der Technischen Universität Braunschweig gegründete Unternehmen Formhand Automation entwickelt flexible Greifer, die sich der Form unterschiedlicher Objekte anpassen. Die Funktion basiert auf einem luftdurchlässigen Kissen, bestehend aus einer flexiblen Außenhaut, gefüllt mit speziellem Granulat. Das Kissen passt sich der Oberfläche eines Objektes durch Verformung an.  ‣ weiterlesen

Der kompakte Lightline-Cartonpacker von Schubert ist zum schnellen und flexiblen Aufrichten, Füllen und Verschließen von Schachteln und Kartons auf kleinem Raum vorkonfiguriert. ‣ weiterlesen

Im Werk der Firma Stela Laxhuber im niederbayerischen Massing sorgt eine Cell4_Production-Roboterzelle von Kuka für das Verschweißen von Ventilatoren für Trocknungsanlagen. Diese kommen in zahlreichen Branchen, wie der Agrarwirtschaft, der Holzwerkstoffverarbeitung, der Lebensmittel-, Futtermittel,- Zellstoff- und Papierindustrie oder der Wasserwirtschaft, zum Einsatz. ‣ weiterlesen

Auf Knopfdruck und ohne manuelle Eingriffe vom Wareneingang bis zur Produktion? Das ist bei dem Löninger Unternehmen Schne-frost seit dem vergangenen Jahr zur Realität geworden. Ab sofort werden die Rohstoffe zwischen dem neu erbauten Wareneingangslager und der Produktion mithilfe einer ganzheitlichen Förderanlage von HaRo Anlagen- und Fördertechnik automatisiert transportiert. Dabei ist die Beförderung über eine Feuerwehrzufahrt hinweg mittels einer Förderbrücke nicht die einzige Besonderheit, die die neue Förderanlage aufweist.‣ weiterlesen

Anzeige

Die ergonomisch angepassten Schlauchheber QuickLift (Einhandbedienung, bis zu 50kg), LightLift (Zweihandbedienung, bis zu 50kg) und HeavyLift (Zweihandbedienung, bis zu 270kg) von Timmer sollen dabei helfen, krankheitsbedingte Ausfälle zu reduzieren. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz hat der Maschinenbauer Schubert aktuelle Zahlen und Neuheiten vorgestellt. „Wie für die meisten Firmen war 2020 ein sehr herausforderndes Jahr“, startete Geschäftsführer Marcel Kiessling. Schon im März 2020 sei man den Auswirkungen der Pandemie mit einer unternehmenseigenen Task Force entgegengetreten. So konnten die Geschäftsprozesse am Laufen gehalten und Produktionsausfälle oder Lieferschwierigkeiten vermieden werden. ‣ weiterlesen

Die Einführung selbstfahrender Elektrohubwagen war für Fernlea Flowers, einem der größten Betreiber von Treibhäusern in Nordamerika, eine gute Möglichkeit, um eine sichere Arbeitsumgebung für alle Mitarbeiter zu schaffen, die Effizienz zu steigern und Aufträge bestmöglich abzuarbeiten. Mit der Nachrüstung der Fahrzeuge auf autonomen Betrieb ist die Einhaltung sicherer Arbeitsabstände nun ohne Effizienzeinbußen möglich und das Risiko, sich in Zeiten von Covid-19 anzustecken, sehr gering. Zum Einsatz kam das KI-gesteuerte Retrofit Autonomous Vehicle System (RAVS) von Cyberworks Robotics, das eine Intel-RealSense-Tiefenkamera des Partnerunternehmens Framos nutzt. ‣ weiterlesen

Schnaithmann hat eine neue Baureihe von Gurtförderern entwickelt. Die Gurtförderer der Baureihe GF50 zeichnen sich durch platzsparende Bauweise aus und lassen sich auch in bestehende Transfer- und Montageanlagen einfach integrieren. Sie transportieren Werkstücke mit einer Gesamtlast bis 100kg und sind so für Automations-, Materialfluss- und Handhabungsaufgaben in der Automobilproduktion, der Elektronikherstellung und der Verpackungs-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie geeignet. ‣ weiterlesen

Mit Pick&Place lassen sich Verpackungsprozesse äußerst effizient automatisieren. Um die Effizienz und Flexibilität solcher Abläufe zu verbessern, entwickelt der Verpackungsmaschinenhersteller Schubert sein modulares Roboterportfolio permanent weiter. Neu sind die Pick&Place-Roboter der T-Reihe. Mit den Modellen T4 und T5 können Anlagen noch spezieller auf Kundenanforderungen und Leistungsbereiche abgestimmt werden. Im Einsatz sind die neuen Roboter bereits bei einem Süßwarenhersteller und Konditor.‣ weiterlesen

In der vollautomatischen Verkaufslösung der Dorfmetzgerei Klein in Nersingen-Straß übernimmt ein Motoman-Roboter von Yaskawa in einer vom Sondermaschinenbauer Kirschenhofer entwickelten Anlage komplexe Handling-Aufgaben. ‣ weiterlesen

Universal Robots hat eine neue Ausführung des Cobots UR10e herausgebracht, die über eine erhöhte Traglast von 12,5kg verfügt. Somit werden neue Möglichkeiten für Anwendungen wie Palettieren, Maschinenbeschickung und Verpacken geschaffen. Der Preis des Roboters bleibt dabei unverändert. Das angepasste Modell benötigt wie sein Vorgänger nur eine kleine Stellfläche, lässt sich intuitiv programmieren und arbeitet wiederholgenau präzise.  ‣ weiterlesen