Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Das frisch gegründete Unternehmen Linrob hat neuartige Dreiachs-Linearroboter und Range Extender vorgestellt. Die Lösungen bieten unter anderem eine modulare, flexible Erweiterbarkeit - auch im dreidimensionalen Raum - sowie eine absolute Positionierungssicherheit von 100m. Durch den Plug&Work-Ansatz und die Kompatibilität zu gängigen Cobots sollen sich weitere Anwendungsfelder für die Robotik eröffnen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die LeanPositioning-Systeme von Leantechnik werden nach Kundenvorgabe gefertigt und können direkt in Betrieb genommen werden. Eine der Lösungen ist das Dreiachs-Positioniersystem (DAP). Das System wurde ursprünglich für die kosteneffiziente Fertigung verschiedener Karosserievarianten auf einer einzigen Produktionslinie konzipiert. Es eignet sich darüber hinaus für alle Unternehmen, die eine Vielzahl von Produktderivaten herstellen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem neuen Portalkonfigurator von Igus lässt sich ein Portalroboter in fünf Minuten online konfigurieren und programmieren. Der Nutzer erhält sofort den Preis, kann Funktionstests in der Augmented Reality durchführen und CAD-Daten mit technischer Zeichnung herunterladen. ‣ weiterlesen

Wie lassen sich Schrauben mit einer Länge von 80 bis 380mm bei Positioniergeschwindigkeiten bis 5m/s voll automatisch zuführen, ohne sich zu verhaken? Wie schafft man es, XXL-Holzbauteile in wenigen Sekunden zu verschrauben? Auf diese Fragen weiß Stein-Automationstechnik eine Antwort - z.B. für einen Schweizer Hersteller von Fertigbauhäusern.‣ weiterlesen

Bosch Rexroth hat eine neue Lösung für das Engineering von Mehrachssystemen entwickelt. Kartesische Roboter für typische Handling-Aufgaben lassen sich damit um bis zu 90 Prozent schneller auslegen und konfigurieren. Eine durchgängig digitale Tool-Kette leitet die Nutzer Schritt für Schritt durch den Prozess, generiert zur abschließenden Konfiguration eine frei drehbare Live-Vorschau des Systems und stellt sofort CAD-Daten und Dokumentation bereit. ‣ weiterlesen

Keine Frage: Der Einsatz von Robotern kann die Produktivität im Betrieb deutlich steigern. Doch für die erfolgreiche Anwendung bedarf es neben der Kinematik noch einige Bauteile mehr. Oft nimmt gerade die Lineartechnik bei Fragen nach Präzision, Flexibilität oder Reichweite eine Schlüsselrolle ein.‣ weiterlesen

Anzeige

Hilpert, Vertriebspartner von Techman Robot, bietet neben den verschiedenen Cobot-Modellen auch ergänzende Optionen für die kollaborierenden Roboter an. Jetzt stehen drei neue Optionen zur Verfügung: Cobotracks ist eine Linear-Plug&Play-Lösung, mit der sich die Reichweite des kollaborierenden Roboters erweitern lässt. Die Lösung ermöglicht es, alle Cobots der TM-Serien über eine lineare Schiene zu bewegen. Die Linearachse ist in Stahl oder Aluminium erhältlich und kann sowohl horizontal als auch vertikal eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

Das modular konfigurierbare LS-Hybrid-System von Weiss ist mit einem Kurve/Linearmotor-Bandantrieb ausgestattet, der auf den Funktionen des integrierten eCam-Moduls basiert. Mit Transportzeitverkürzungen von 40 Prozent bei etwa 60 Takten/min lassen sich, abhängig von Hub und Prozesszeit, Montagestationen sequenziell bedienen, während langsamere Stationen entsprechend parallelisiert mit Bauteilen versorgt werden. ‣ weiterlesen

Die Linearmotorachsen der Baureihe LMSSA von Hiwin verfügen über eine Wiederholgenauigkeit von ±0,001mm, eine maximale Verfahrgeschwindigkeit von 5m/s und eine maximale Beschleunigung von 70 bis 100m/s². Dabei sind sie besonders wartungsarm. ‣ weiterlesen

Die robotergetriebene Corona-Teststation von Franka Emika führt im Rahmen von Corona-Schnelltests selbstständig Nasen- und Rachenabstriche durch. Die Baureihe X aus dem MB-Systembaukasten von Item ist fester Bestandteil der Teststation und findet in der Rahmenkonstruktion Einsatz. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Bosch Rexroth hat eine neue Lösung für das Engineering von Mehrachssystemen entwickelt. Kartesische Roboter für typische Handling-Aufgaben lassen sich damit um bis zu 90 Prozent schneller auslegen und konfigurieren. Eine durchgängig digitale Tool-Kette leitet die Nutzer Schritt für Schritt durch den Prozess, generiert zur abschließenden Konfiguration eine frei drehbare Live-Vorschau des Systems und stellt sofort CAD-Daten und Dokumentation bereit. ‣ weiterlesen

Die LeanP&P-Portalanlagen von Leantechnik erledigen Pick&Place-Aufgaben unter Umständen genauso effizient wie Roboter, sind aber günstiger. Die Systeme basieren auf den Lifgo-Zahnstangengetrieben, die speziell für die präzise, synchrone Positionierung schwerer Lasten entwickelt wurden. ‣ weiterlesen

Das Palettenumlaufsystem UMSL (L für Light) von Minitec eignet sich für Werkstückträger von 158 bis 250mm Breite und 180 bis 250mm Länge. Die Gesamtlänge einer Anlage kann bis zu 10m betragen, bei einer Belastung je Palette von maximal 15kg. Das System wurde für die Verkettung von Bearbeitungsmaschinen, Arbeitsplätzen, Handhabungsgeräten oder für Roboterzuführungen entwickelt. ‣ weiterlesen

Das Palettenumlaufsystem UMSL (L für Light) von Minitec eignet sich für Werkstückträger von 158 bis 250mm Breite und 180 bis 250mm Länge. Die Gesamtlänge einer Anlage kann bis zu 10m betragen, bei einer Belastung je Palette von maximal 15kg. Das System wurde für die Verkettung von Bearbeitungsmaschinen, Arbeitsplätzen, Handhabungsgeräten oder für Roboterzuführungen entwickelt. ‣ weiterlesen

IMA Schelling stattet die aluminiumverarbeitende Industrie mit Präzisionssägen aus. Der Geschäftsbereich Precision will darüber hinaus das Material-Handling mittels intelligenter Prozesslogistik verbessern. Das Unternehmen bezeichnet seine neue Kombination aus Linearroboter und Luftkissen-Manipulierfläche als Automatic Manipulation Device (AMD). Speziell beim Schneiden von Aluminium-Vollformatplatten mit hohen Gewichten kann die Lösung ihre Stärken ausspielen. Sie übernimmt das komplette Streifen-Handling im Sägeprozess bis hin zum Ausschleusen der fertigen Formate.  ‣ weiterlesen

Die LeanP&P-Portalanlagen von Leantechnik erledigen Pick&Place-Aufgaben unter Umständen genauso effizient wie Roboter, sind aber günstiger. Die Systeme basieren auf den Lifgo-Zahnstangengetrieben, die speziell für die präzise, synchrone Positionierung schwerer Lasten entwickelt wurden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige