Anzeige
Advertisement
Anzeige
Advertisement
Anzeige
Anzeige

Lösungen

Schmalz bietet für die Pharmabranche Komponenten, die Medizinprodukte sowohl in automatisierten als auch in manuellen Produktionsprozessen sicher handhaben, z.B. im Logistikzentrum eines Impfstoffherstellers. Für Blister, Ampullen, Spritzen oder Injektionsfläschchen bietet das Unternehmen Sauggreifer mit kleinen Durchmessern an.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das niederländische Unternehmen Apologistics, spezialisiert auf den Bereich Online-Versandhandel von Pharmaprodukten, hat in eine Flotte RightPick-Roboter von Right Hand Robotics investiert, um diese in ihr AutoStore-System zu integrieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

EGS hat für Fintes bereits 2014 ein Turnkey-System entwickelt und realisiert. 2019 folgte eine automatische Beschickung für ein Bearbeitungszentrum. Auch bei der dritten Anlage fiel die Wahl auf den Sumo Multiplex von EGS, ein nach dem Paternoster-Prinzip arbeitendes Palettiersystem. Bei allen drei Anlagen übernimmt ein Motoman-Roboter von Yaskawa die Werkstückhandhabung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit Gripp, dem Gantry Robotic Intelligent Piece Picker, hat Inther sein Produktportfolio um eine robotisierte Kommissionierlösung erweitert, die die Prozesse der Intralogistik weiter verbessern und bereits auf die Bewältigung künftiger intralogistischer Herausforderungen ausgerichtet sein soll. ‣ weiterlesen

Anzeige

Beschickungsroboter von Cellro CNC Automation können in einem voll automatisierten Prozess zwischen verschiedenen Produktserien schalten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für den Prozess des Dünnblechschweißens hat OTC Daihen Europe mit der Schweißstromquelle P400L seine Welbee-Baureihe um ein neues Modell erweitert. Die Maschine kommt für die Verarbeitung dünner Edelstahlbleche im Hochgeschwindigkeits-Pulsmodus zum Einsatz. Die Multifunktions-Stromquelle ist im Vergleich zu ähnlichen Geräten etwas großzügiger dimensioniert, um der Elektronik erhöhten Schutz zu bieten und dadurch die Langlebigkeit der eingebauten Komponenten zu erhöhen. Das erreicht der Hersteller über die konsequente Trennung von Elektronik und Luftkühlkreislauf, was zu einer Staubdichtheit von 98 Prozent führt und dadurch die indirekte Kühlung der Elektronik verbessert.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Cloos und FerRobotics kooperieren seit letztem Jahr im Bereich der automatisierten Schleiftechnik. Das Ergebnis sind sensitive End-Effektoren für das automatisierte Schleifen und Entgraten. Der neue Qirox-Roboter QRC-30/45/60-PL von Cloos zeichnet sich durch hohe Tragkraft und Dynamik, ein schlankes Produktdesign sowie ein geringes Eigengewicht aus. In Kombination mit den Schleifapplikationen von FerRobotics bietet der Roboter vielfältige Möglichkeiten für unterschiedliche Anwendungsbereiche.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Der 5MP-Vision-Sensor Visor V50 von Sensopart ist jetzt auch mit integrierter Optik und Beleuchtung erhältlich. Eine Variante mit hoher Schärfentiefe ermöglicht die flexible Detektion von Objekten in wechselnden Abständen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die kompakte Bauweise der Roboterzelle GRC von Grob ermöglicht eine einfache und schnelle Installation. Aufgrund der standardisierten Software lässt sich die Zelle in kurzer Zeit in Betrieb nehmen. Das Zuführsystem mit Schubladen lässt eine längere mannlose Produktion zu. Für unterschiedliche Spannvorrichtungen und Werkstücktypen steht ein automatisierter Spannvorrichtungs- und Greiferwechsel zur Verfügung.  ‣ weiterlesen

ProGlove, Hersteller ergonomischer Wearables für die Industrie und Logistik, erweitert die Analyseplattform ProGlove Insight um neue Funktionen im Bereich Process Analytics für die Verbesserung von Arbeitsabläufen und zum Schutz der Mitarbeiter. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Staveb Automation setzt in seinen Lösungen für das Be- und Entladen von CNC- und anderen Fertigungsmaschinen, das Aufnehmen und Sortieren von Bauteilen, das Verpacken oder Garnieren von Nahrungsmitteln oder das Schweissen, Löten oder Dispensen von Klebstoffen die kollaborativen TM-Roboter von Omron ein. ‣ weiterlesen

Im Technikum für Spritzguss und Extrusion bei BASF produziert eine vollautomatisierte Spritzgießzelle von Sumitomo mehr als 4.000 verschiedene Versuchseinstellungen pro Jahr. Die Entwicklung der Produktionszelle ist ein Gemeinschaftsprojekt des Unternehmensbereichs Performance Materials der BASF sowie Sumitomo in Zusammenarbeit mit H+S Automatisierungstechnik. ‣ weiterlesen

Die Anwendung von intelligenter Automatisierung und der Einsatz von Robotern ist sicherlich nicht nur für größere zerspanende Unternehmen mit einem umfangreichen Maschinenpark interessant. Das Unternehmen Cellro kann auch für ein kleines Unternehmen mit nur einer oder wenigen Maschinen einen direkten Mehrwert schaffen.  ‣ weiterlesen

Durch die Kombination der cloudbasierten Softwaretestplattform von Qentinel und der Robotertechnik von Infiniteq entsteht eine Testautomatisierungslösung für Software, die auf jedem Touchscreen-Gerät läuft. Ein Entwickler, der in seinem Home Office in Berlin oder Seattle arbeitet, kann eine neue Version seines Codes nun auf realen Geräten in der Produktionsstätte in Korea oder Taiwan testen, wo ein kleiner Roboterarm das Klicken des Endbenutzers auf dem Touchscreen imitiert.  ‣ weiterlesen

Dalex Schweißmaschinen hat zusammen mit Kyokutoh Europe eine vollautomatische Nachbearbeitungseinheit zum Fräsen von Mikro-Schweißelektroden entwickelt. Um die sehr kleinen Elektroden in einem automatisierten Fertigungsablauf nachzuarbeiten, fehlte bisher eine automatisierte Fräseinheit am Markt.  ‣ weiterlesen

Der geländegängige vierbeinige Roboter Spot von Boston Dynamics hat bereits Einsätze in der Gefahrenzone von Tschernobyl und auf verschiedenen Ölplattformen absolviert. Die IT-Experten von Ciborius haben sich nun seiner angenommen und ihn auf die Anforderungen des modernen Sicherheitsdienstes programmiert.  ‣ weiterlesen

Die Cobots von Universal Robots sollen sich zukünftig leichter in komplexe Anlagen und Fertigungslinien integrieren lassen. Denn der dänische Cobot-Pionier arbeitet an einer Einbindung in das TIA (Totally Integrated Automation) Portal von Siemens. ‣ weiterlesen

Seit 25 Jahren setzt KHS Roboter ein, insbesondere im Trockenteil seiner Linien. Aufgaben wie Sortieren, Verteilen, Be- und Entladen sowie Stapeln übernehmen die Systeme effizient, flexibel und wirtschaftlich. Künftig will das Unternehmen vermehrt standardisierte Lösungen einsetzen, um seinen Kunden schnellere Durchlaufzeiten zu ermöglichen. Auch virtuelle Inbetriebnahmen spielen bei der Zukunftsplanung eine große Rolle. Robotergruppierungen hingegen sind bei KHS inzwischen weitgehend standardisiert, sowohl hinsichtlich des Tisches, der Position als auch der Programmierung.  ‣ weiterlesen