Anzeige

Neuheiten

Das 3D-Visual-Perception-System Viper von Rubedos misst mit zwei 3,4MP-Low-Light-Kameras über Entfernungen von bis zu 50m fortlaufend die Umgebungstiefe in 3D bis zu 40fps. Alle Aufgaben zur Objekterkennung/-klassifizierung werden mit Hilfe eines Algorithmus auf einem Nvidia-Jetson-TX2-Modul ausgeführt.

Anzeige

Tünkers bietet jetzt eine schnelle und präzise Lösung für Roboter-Linearverfahrachsen an. Das Unternehmen setzt dabei auf eine verwindungssteife Modulbauweise, die auch bei einer Länge von 3m eine hohe Prozessgenauigkeit ermöglicht. Der Antrieb erfolgt über eine schrägverzahnte Zahnstange mit gehärteten Flanken, ein robustes, einstellbares Führungssystem und einen in den Laufwagen des Roboters integrierten Servogetriebemotor.‣ weiterlesen

Das Portfolio von Maschinenbau Kitz beinhaltet ein zertifiziertes Gurtfördersystem für den Einsatz in Reinräumen. Der Gurtförderer Reinraum GUF-R 2000 wurde auf Grundlage des Fördersystems GUF-P 2000 so angepasst, dass eine möglichst geringe Partikelemission entsteht. Außerdem verursacht der Förderer im Betrieb kaum Luftverwirbelungen durch den Einsatz eines oberflächengekühlten Glattmantelmotors.‣ weiterlesen

Das Cobot Welding Package von Lorch, bestehend aus einem kollaborativen Roboter, der Cobotronic-Software und einer Schweißanlage samt Hochleistungsbrenner, ermöglicht es, Schweißvorgänge einfach zu automatisieren.

Anzeige

Die Steuerungsfunktionen QuickEdit, TextEditor und Wizard von Wittmann sollen den Umgang mit Robotern vereinfachen. Die R9-Robotsteuerung bietet standardmäßig zwei unterschiedliche Benutzerebenen, die je nach dem Grad der Vertrautheit des Bedieners mit der Materie ausgewählt werden können.

Afag hat die flexible Zuführkomponente Aflex QC angekündigt. Mittels 3D-Vibrationsförderung separiert das System Kleinteile auf der Fördergutplatte und stellt sie für Folgeprozesse bereit. QC steht dabei für quick change und bezieht sich auf die werkzeuglos wechselbare Fördergutplatte, die aus einem von der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zertifizierten Polyamidwerkstoff besteht.

Das von Robert Bosch, dem Fraunhofer IAO, dem Fraunhofer IPA und Isak realisierte Projekt Aquias (Arbeitsqualität durch individuell angepasste Arbeitsteilung zwischen Servicerobotern und schwer-/nichtbehinderten Produktionsmitarbeitern) wird vom BMBF gefördert. Apas, der automatische Produktionsassistent von Bosch, kommt bei einem Unternehmen zum Einsatz, in dem Schwerbehinderte mit unterschiedlichen, teils erheblichen Leistungseinschränkungen arbeiten.

Mit dem Bau einer Anlage zur Herstellung von Kunststoffblenden für Pkw-Bediensysteme haben der Automobilzulieferer Preh und Hekuma ihre fast zehnjährige Partnerschaft weiter gefestigt. Aufgabe der Automationsanlagen ist es, die einzulegenden 2D-Folien zu reinigen und zu entionisieren. Vom Bediener in das Wechselmagazin eingelegt, stellt dieses die Folien zentral bereit und legt sie mit Hilfe des Handling-Roboters von Hekuma auf je eine Ladestation der jeweiligen Spritzgießmaschine.

MLR hat auf der diesjährigen Logimat eine neue Version des LogOS Communication Managers vorgestellt. Über einen Instantmessenger werden Meldungen an mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets oder Smartwatches versendet.

Kawasaki Robotics Deutschland präsentiert auf der Hannover Messe gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Anlässlich der Eröffnung des neugestalteten Showrooms in Neuhausen auf den Fildern hatte Fanuc zum Tag der offenen Tür eingeladen. Die zahlreichen Gäste erwartete ein spannendes Ausstellungs- und Vortragsprogramm - rund um Neuheiten und Trends in der Robotik.‣ weiterlesen

Anzeige

Last year Photoneo announced the release of Bin Picking Studio - a sophisticated yet simple suite ready to take on any bin picking challenge. However, some applications can run with much lighter tools, containing fewer features and a narrower scope of priorities. This was the reason for the development of the Locator tool.‣ weiterlesen

Der manuelle Gebrauch einer Klinge, wie sie beim Auspacken von Kartons im Lager zum Einsatz kommt, stellt immer ein Verletzungsrisiko dar, egal wie gut die Mitarbeiter geschult sind. Eine automatisierte Lösung mit einem Öffnungsroboter kann hier das Verletzungsrisiko senken, erhöht den Durchsatz und verringert Beschädigungen am Produkt. Mittels eines programmierbaren Bewegungsgeräts schneidet der Roboter dabei anhand softwaregesteuerter Automatisierung die Kartons gemäß der Vorgaben auf.‣ weiterlesen

Roboter werden in immer mehr Bereichen eingesetzt, nicht nur hinter Zäunen in der Industrie. Für sie gelten besondere Schutzvorschriften, da sie zum Teil auch direkt mit Menschen interagieren. Denn Fehlfunktionen in der Software oder Störungen durch Hackerangriffe erhöhen das Unfallrisiko für Menschen im Umfeld des Roboters.‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Be- und Verarbeitung von Plattenware aus Holz oder Keramik sammeln sich auf den Oberflächen des Materials Staub, Sägespäne, Zwischenhölzer oder Rindenabfall. Daher stoßen Saugplatten hier häufig an ihre Grenzen. Saugkästen mit anpassungsfähiger Saugmatte hingegen sorgen für eine vakuumdichte Verbindung zwischen Last und Saugkästen.‣ weiterlesen

Kollaborative Roboter sollen in Zukunft für die nötige Flexibilität sorgen, um individuelle Kleinserien zu den Stückkosten der Massenproduktion fertigen zu können. Wo sich Mensch und Maschine einen Arbeitsplatz teilen, spielt aber vor allem das Thema Sicherheit eine Rolle. ROBOTIK UND PRODUKTION sprach mit Jörg Reger, Leiter des Unternehmensbereichs Robotics bei ABB in Deutschland, über die sichere Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige