Anzeige
Anzeige

Newsarchiv

Fanuc und BMW haben eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von rund 3.500 Robotern für neue Produktionslinien und Werke unterzeichnet. Die Kinematiken sollen überwiegend im Karosserierohbau sowie zur Fertigung von Türen und Motorhauben eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Zimmer Group wurde für den elektrischen Parallelgreifer GEP5000, den Zentrischgreifer GED5000 sowie den IO-Link-Großhubgreifer GEH6000IL jeweils mit einem German Design Award in der Kategorie Excellent Product Design ausgezeichnet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der diesjährigen Logimat präsentiert Klinkhammer Intralogistics autonome Shuttle-Roboter. Das Unternehmen erweitert damit sein Produktportfolio um Shuttle-Roboter, die im automatischen Kleinteilelager sowohl den Transport zum Kommissionierer als auch die Lagerung in der Regalanlage übernehmen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bis 2040 werden dem Arbeitsmarkt in Deutschland aufgrund des demografischen Wandels im Vergleich zu heute 10Mio. Menschen fehlen. Um die Folgen auszugleichen, setzen 77% der Industrieentscheider bereits auf Roboter.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen seiner Wachstumsstrategie hat Schmalz eine neue Tochtergesellschaft im österreichischen Linz eröffnet. Das dortige Team soll Kunden in den Zielbranchen Robotik, Logistik sowie Holz und Metall zu allen Themen rund um die Automatisierung mit Vakuum und Hebegeräte beraten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Denisort-Linie von Ferag hat im neuen Distributionszentrum von Shoebox im ungarischen Budapest alle relevanten Sortieraufgaben übernommen. Die 190m lange Anlage, deren 252 Rutschen zur Einsparung von Platz in zwei Reihen übereinander angeordnet sind, arbeitet sehr energieeffizient, denn sie benötigt nur drei Antriebe. ‣ weiterlesen

Die Robotic Industries Association (RIA) hat die Ergebnisse der Vorstandswahl bekannt gegeben: Der neue Vorsitzende des Vorstands ist Matt Wicks, Chief Robotics Solution Architect von Honeywell Intelligrated. ‣ weiterlesen

Mit der Software Drag&Bot vom gleichnamigen Startup können Industrieunternehmen ihre Roboter einfach und flexibel mithilfe des Drag&Drop-Prinzips programmieren. Die Software ist inzwischen mit Robotern von acht Herstellern kompatibel, unter anderem seit Kurzem auch mit den Robotern von Yaskawa und Stäubli.  ‣ weiterlesen

Atlas Copco hat seinen Umsatz 2019 weltweit um 9% auf 103,7Mrd.SEK gesteigert. Das sind umgerechnet rund 10Mrd.€.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Ende 2018 wurde die LTI Motion Gruppe von Keba übernommen. Nun wurde das Unternehmen offiziell zu Keba Industrial Automation Germany umfirmiert. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterher ist man bekanntlich immer schlauer. Mit künstlicher Intelligenz (KI) sieht das allerdings anders aus: Durch die Analyse von in Echtzeit erfassten Betriebsparameterwerten wird Wartungsbedarf ermittelt, bevor er anfällt. So können Maßnahmen im Voraus geplant und reduziert werden. Mitsubishi Electric nutzt hierfür seine KI-Technologie Maisart 1, die ganz einfach per Melfa-SmartPlus-Zusatzkarte am Melfa-Roboter implementiert werden kann.‣ weiterlesen

Die neue QBIC-Cobot-Station von Cretec erschließt mit dem hochskalierbarem IOTA-Kommunikationsprotokoll neue Möglichkeiten. Die modularen Systeme integrieren auf einer Fläche von 0,8×0,8x2m Elektrik, Steuerungen, PC, Kameras, Vision-Module, Beleuchtungen, Kommunikation, Monitor, Roboter und eine zusätzliche Stromversorgung. Das IOTA-Protokoll gewährleistet die vollautomatische und sichere Kommunikation im IoT zwischen verschiedenen Maschinen. ‣ weiterlesen

Neben der Entwicklung von selbstfahrenden Industriefahrzeuge und Logistikrobotern bilden Steuerungstechnik und Algorithmen für deren Lasernavigation den zentralen Tätigkeitsbereich der chinesischen Firma i-Cow. Mit einer durchgängig eingesetzten Steuerungslösung lassen sich diese Produkte nicht nur effizient entwickeln und leistungsfähig konzipieren. Sie werden auch den steigenden Anforderungen in der smarten Fabrik gerecht.‣ weiterlesen

In Kooperation mit der Fachzeitschrift inVISION organisiert die VDMA-Fachabteilung Machine Vision zum ersten Mal ein eigenes Vortragsforum für die Bildverarbeitung auf der Automatica 2020: die Vision Expert Huddles. ‣ weiterlesen

MLR wird auf der diesjährigen Logimat den Plattformwagen Caesar PN-1,0 MYk vorstellen. Der Plattformwagen ist speziell auf die Bedürfnisse der Automobilindustrie zugeschnitten und stellt eine Erweiterung der Baureihe Caesar dar. ‣ weiterlesen

PIA Automation hat ein neues flexibles Prozessmodul für die Health-Care-Branche entwickelt. Es ist mit IO-Link-Sensoren und OPC-UA-Schnittstelle ausgestattet und somit in der Lage, Daten für verschiedene Digitalisierungslösungen zu liefern. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige