Anzeige

Newsarchiv

Der Mitbegründer und CTO von Universal Robots Esben Østergaard hat sich entschlossen, das Unternehmen zu verlassen. In einem Video auf seinem Linked-in-Account teilte er vor Kurzem mit, dass er sich nun einem neuen Lebensabschnitt widmen will. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Ligna, Messe für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zur Holzbe- und -verarbeitung, öffnet vom 27. bis 31. Mai 2019 ihre Pforten und präsentiert Produkte und Anwendungen der Holz be- und -verarbeitenden Industrie in sieben Ausstellungsbereichen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im ersten Quartal 2019 hat Kuka die angekündigte Veränderung in der Organisationsstruktur umgesetzt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag im ersten Quartal bei 22,2Mio.€ und damit 45,1% über dem Vorjahreswert. Das Unternehmen verzeichnete einen Auftragseingang in Höhe von 895,2Mio.€. ‣ weiterlesen

Anzeige

Vom 8. bis zum 10. Mai hat Chiron zum Open House nach Tuttlingen eingeladen. Besucher konnten dort zahlreiche Maschinen, u.a. neue Varianten der Baureihe 16, live unter Span erleben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Neue General Secretary des IFR (International Federation of Robotics) ist Dr. Susanne Bieller, die die Nachfolge von Gudrun Litzenberger antritt, die Ende April in den Ruhestand geht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Integrated Assembly Solutions (IAS) konnte 2018 ihren Wachstumskurs fortsetzen. Der Umsatz der Hersteller von Montage- und Handhabungstechnik aus Deutschland stieg 2018 um 9% auf insgesamt 8,3Mrd.€. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um 6% konnte Fanuc Deutschland seinen Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr steigern. Mit knapp 243Mio.€ erzielte die deutsche Landesgesellschaft in Sachen Factory Automation ihr bislang bestes Ergebnis. ‣ weiterlesen

Anzeige

InSystems Automation feiert in diesem Jahr 20-jähriges Firmenbestehen. Das Berliner Unternehmen am Wissenschaftsstandort Adlershof hat sich von einem Industriesoftwarehersteller zu einem Maschinenbauer entwickelt, der mittlerweile zu den führenden Herstellern für individuelle Transportroboter gehört. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Automate, Nordamerikas größte Messe für Trends in der Automatisierungsbranche, konnte dieses Jahr nach vorläufigen Zahlen mehr als 20.000 Besucher vorweisen – ein Plus von 25 Prozent gegenüber 2017. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Referenz an eine 30-jährige Erfolgsgeschichte liefert Weiss die 111.111ste Bestellung seines Rundtisches aus der TC-Familie kostenfrei und in einer goldlackierten Sonderausführung aus. Die Kampagne soll auf die Präzision und Vielseitigkeit der Reihe aufmerksam machen. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Cobot-Generation e-Series ist Universal Robots Antwort auf einen immer vielschichtigeren Automatisierungsbedarf der Industrie. Die verbesserte Tool-Anbindung soll den Zeitaufwand bei der Implementierung von Greifern so gering wie möglich halten. Denn durch einen seriellen Anschluss am Werkzeugflansch entfällt die Kabelführung.‣ weiterlesen

Stefan Roßkopf, Geschäftsführer bei Teamtechnik, kann mit dem Geschäftsverlauf eigentlich sehr zufrieden sein. Doch er wirkt beim Thema E-Mobilität etwas angefasst, weil es nicht so recht vorangeht.‣ weiterlesen

Der Automatisierungsanbieter Weiss ist bislang vor allem mit Rundschalttischen und Handling-Lösungen auf dem Markt präsent. Jetzt will das Unternehmen auch in den Robotikmarkt einsteigen. Wie man sich dort positionieren will, erklärt Michael Fraede, CEO beim Tochterunternehmen Weiss.Cube, in ROBOTIK UND PRODUKTION.‣ weiterlesen

Mit seinen Vision-Sensoren ist SensoPart in vielen Roboteranwendungen vertreten. Pünktlich zum 25-jährigen Firmenbestehen hat sich ROBOTIK UND PRODUKTION mit CEO Theodor Wanner über die Entwicklung des Unternehmens und die steigenden Anforderungen aus dem Automatisierungs- und Robotikbereich unterhalten.‣ weiterlesen

Die automatisierten Messprozesse von Roboterzellen sind relativ langsam und bieten noch Potenzial zur Beschleunigung. Das lässt sich dadurch erreichen, dass auch die Bestückung automatisiert umgesetzt wird. Ein zusätzlicher Handling-Roboter erledigt dann den Transport der zu messenden Werkstücke vom Ladungsträger in die Haltevorrichtung im Messbereich.‣ weiterlesen

Dresspacks sind die Lebensadern vieler Fertigungsbereiche. Denn sie versorgen Roboter mit Energie und stellen die Datenverbindung zu Steuerung und Sensoren sicher. Doch im Produktionsalltag sind sie sehr hohen Belastungen ausgesetzt. Werden Beschädigungen oder Verschleiß der essentiellen Komponenten rechtzeitig erkannt, dann lassen sich ungeplante und kostspielige Stillstände einer Anlage vermeiden. Hierfür ist es nötig, die Kabel in den Dresspacks mit der nötigen Intelligenz auszustatten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige