Anzeige

Newsarchiv

Anfang Mai lancierte die Robatech-Gruppe mit Green Gluing einen neuen, modernen Firmenauftritt. Die Unternehmensgruppe ist spezialisiert auf nachhaltige Klebstoffauftragslösungen und will mit dem neuen Slogan eine Brücke zwischen industriellem Klebeprozess und ökologischen Grundwerten schlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im März hat Ralf Escher als CFO die kaufmännische Geschäftsführung bei Teamtechnik übernommen. Zuvor war er CFO für Nidec und kaufmännischer Geschäftsführer bei Schuler Automation. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das B-it-bots-Team der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hat bei den RoboCup German Open in Magdeburg den Meistertitel geholt: In der @work-Liga gewannen die Informatikstudierenden mit rund 2.000 Punkten Vorsprung souverän. Auch in der @home-Liga konnte das Team um Informatikprofessor Paul G. Plöger punkten.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Heute vor 100 Jahren gründete der Ingenieur Carl Cloos in Siegen-Weidenau ein Unternehmen zur Herstellung von Acetylenentwicklern. Seit 1924 befindet sich der Stammsitz des Traditionsunternehmens in Haiger. Heute zählt Cloos zu den weltweiten Technologieführern in der Schweiß- und Robotertechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Peter Mohnen (Bild) und Andreas Pabst werden als CEO und CFO für Kuka verantwortlich sein. Beide führten das Amt seit Dezember 2018 interimistisch. Nun setzen Aufsichtsrat und Vorstand die Zusammenarbeit dauerhaft fort. ‣ weiterlesen

Anzeige

Creaform wurde zum offiziellen Lieferanten des New York Yacht Clubs American Magic, dem Herausfordererteam beim 36. America’s Cup, ernannt. Das Unternehmen hilft dabei, 3D-Designs und Komponenten für Rennboote zu erstellen, zu simulieren und zu verifizieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf 40.000m2 hat Dematic eine neue globale Firmenzentrale in Atlanta, USA, errichtet. Mit dem Neubau erweitert der Intralogistikspezialist auch seine personellen Ressourcen vor Ort: Rund 230 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen dort.

Anzeige

Mit der Unterzeichnung eines strategischen Kooperationsvertrages gehen Brämig & Stehling und Montratec eine zukunftsorientierte Partnerschaft ein. Die bereits jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit soll durch den Kooperationsvertrag weiter gefestigt und die Position der Partner im Markt gestärkt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Am 21. Juni feiert InSystems Automation sein 20-jähriges Bestehen. Pünktlich zum Jubiläum kann der Anbieter von Automatisierungstechnik und Transportrobotern auch das Richtfest für seinen Büroneubau feiern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im ersten Quartal 2019 hat Kuka die angekündigte Veränderung in der Organisationsstruktur umgesetzt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag im ersten Quartal bei 22,2Mio.€ und damit 45,1% über dem Vorjahreswert. Das Unternehmen verzeichnete einen Auftragseingang in Höhe von 895,2Mio.€. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Cobot-Generation e-Series ist Universal Robots Antwort auf einen immer vielschichtigeren Automatisierungsbedarf der Industrie. Die verbesserte Tool-Anbindung soll den Zeitaufwand bei der Implementierung von Greifern so gering wie möglich halten. Denn durch einen seriellen Anschluss am Werkzeugflansch entfällt die Kabelführung.‣ weiterlesen

Stefan Roßkopf, Geschäftsführer bei Teamtechnik, kann mit dem Geschäftsverlauf eigentlich sehr zufrieden sein. Doch er wirkt beim Thema E-Mobilität etwas angefasst, weil es nicht so recht vorangeht.‣ weiterlesen

Der Automatisierungsanbieter Weiss ist bislang vor allem mit Rundschalttischen und Handling-Lösungen auf dem Markt präsent. Jetzt will das Unternehmen auch in den Robotikmarkt einsteigen. Wie man sich dort positionieren will, erklärt Michael Fraede, CEO beim Tochterunternehmen Weiss.Cube, in ROBOTIK UND PRODUKTION.‣ weiterlesen

Mit seinen Vision-Sensoren ist SensoPart in vielen Roboteranwendungen vertreten. Pünktlich zum 25-jährigen Firmenbestehen hat sich ROBOTIK UND PRODUKTION mit CEO Theodor Wanner über die Entwicklung des Unternehmens und die steigenden Anforderungen aus dem Automatisierungs- und Robotikbereich unterhalten.‣ weiterlesen

Die automatisierten Messprozesse von Roboterzellen sind relativ langsam und bieten noch Potenzial zur Beschleunigung. Das lässt sich dadurch erreichen, dass auch die Bestückung automatisiert umgesetzt wird. Ein zusätzlicher Handling-Roboter erledigt dann den Transport der zu messenden Werkstücke vom Ladungsträger in die Haltevorrichtung im Messbereich.‣ weiterlesen

Dresspacks sind die Lebensadern vieler Fertigungsbereiche. Denn sie versorgen Roboter mit Energie und stellen die Datenverbindung zu Steuerung und Sensoren sicher. Doch im Produktionsalltag sind sie sehr hohen Belastungen ausgesetzt. Werden Beschädigungen oder Verschleiß der essentiellen Komponenten rechtzeitig erkannt, dann lassen sich ungeplante und kostspielige Stillstände einer Anlage vermeiden. Hierfür ist es nötig, die Kabel in den Dresspacks mit der nötigen Intelligenz auszustatten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige